Elsoffer planen intensiv für den Landeswettbewerb

Am 16. August wird die Bewertungskommission erwartet

SG Elsoff. »Unser Dorf hat Zukunft« – so lautet bekanntermaßen das Motto der Dorfwettbewerbe in Nordrhein-Westfalen. Auch die Elsoffer nehmen sich den Leitsatz Jahr für Jahr aufs Neue zu Herzen, um bei den Bewertungskommissionen zu punkten. Nachdem Elsoff beim Kreiswettbewerb 2002 Gold holte und im anschließenden Landeswettbewerb gleich Silber, beginnt nun eine neue Runde. Nach Abschluss der Kreiswettbewerbe ist Elsoff erneut für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert (Siegener Zeitung berichtete).

Am Mittwoch, 16. August, ist es wieder soweit: Dann wird die Landesbewertungskommission zu Besuch in dem 700-Seelen-Dorf sein und die mit Spannung erwartete Punktvergabe vornehmen. Doch bis dahin gibt es noch allerhand zu tun. Deshalb trafen sich am Gründonnerstag die für den Wettbewerb gebildeten Arbeitsgruppen im Gasthof Spies/Peters, um die anstehenden Arbeiten zu planen und zu verteilen. »Es ist wichtig, dass wir an der Geschichtstafel voran kommen«, begann Siegfried Birkelbach von der leitenden Gruppe Konzeption und deren Umsetzung. Demnach sollen die freien Felder der Geschichtstafel am Dorfplatz ausgefüllt werden. Unter anderem sind dazu die Entstehungsurkunde des Dorfes von 1059 oder eine Abbildung der Urkunde zur Ernennung zur Vogtei von 1194 vorgesehen. Auch an Junges Schmiede soll sich bis zum Sommer noch einiges tun. Das alte Bauwerk soll renoviert und vor allem wieder funktionstüchtig gemacht werden. Diese Aufgaben hat der Elsoffer Heimatverein übernommen. Ein Hinweis der Bewertungskommission bei den jüngsten Begehungen beinhaltete die Umgestaltung des Ehrenmals an der Kirchstraße, dem die Arbeitsgruppen nun mit der Anpflanzung neuer Bäume nachgehen wollen. »Der Platz soll als Einheit freundlicher gestaltet werden«, unterstrich Siegfried Birkelbach. Außerdem wollen die Elsoffer die Begrüßungshäuschen an den Ortseingängen sowie die Schutzhütten überarbeiten, dort stünden teilweise Erneuerungen der Schieferdächer sowie Neuanstriche an, wurde in der Versammlung berichtet.

In den vergangenen drei Jahren haben die Arbeitsgruppen etwa 50 Obstbäume an Spazierwegen und Ortsausgängen neu gepflanzt, die in Kürze neu beschnitten werden müssen. Darüber hinaus planen die Teilnehmer am Landeswettbewerb eine Auszeichnung der Wanderwege, um diese Arbeiten bezüglich der Dorfbegehung am 16. August abzuschließen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.