Erika Birkelbach verlässt Kindergarten nach 30 Jahren

Ära in Berghausen ging zu Ende / Nachfolgerin: Liane Karpe

sz Berghausen. »Hello und Goodbye« hieß es jetzt zugleich im AWo-Kindergarten Berghausen. Nach etwas mehr als 30 Dienstjahren verabschiedete sich Leiterin Erika Birkelbach in den Ruhestand. Im Rahmen der Feierstunde wurde auch Nachfolgerin Liane Karpe von Kollegen an ihrer neuen Wirkungsstätte willkommen geheißen. Für viele Familien des Bad Berleburger Stadtteils geht eine Ära zu Ende. Erika Birkelbachs Werdegang führt zugleich zu den Anfängen der Einrichtung zurück. Am 1. Oktober 1973, nur einen Monat nachdem die ersten Kinderfüße durch die Flure des Berghäuser AWo-Kindergartens trippelten, trat sie zunächst als Gruppenleiterin dem Team bei.

1981 übernahm sie selbst die Leitung des Kindergartens. »Mit großem persönlichen Einsatz und fachlicher Kompetenz hat Erika Birkelbach äußerst positive Zeichen gesetzt«, beschreibt AWo-Fachbereichsleiter Uwe Hofheinz die Verdienste von Erika Birkelbach. Auch über die Grenzen des AWo-Kreisverbandes hinaus fand ihre Arbeit große Anerkennung. Seit seinem Bestehen ist der Kindergarten fest in die Ortsgemeinschaft Berghausens integriert. Die Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule und den verschiedensten Institutionen des Dorfes pflegte Erika Birkelbach. Kein Wunder, dass auch die Eltern der Arbeit des AWo-Kindergartens seit vielen Jahren Ihr Vertrauen schenken. Ablesbar an dem großen Einzugsgebiet, aus dem sie bis heute ihren Nachwuchs in die Einrichtung bringen: Die 75 Kinder kamen und kommen aus den Ortschaften Hemschlar, Weidenhausen, Rinthe, Stünzel und vereinzelt aus Raumland in die Drei-Gruppen-Einrichtung.

»Diese Beliebtheit ist«, dankte Uwe Hofheinz, »an der Persönlichkeit von Erika Birkelbach festzumachen.« An die gute Arbeit ihrer Vorgängerin will die neue Leiterin, Liane Karpe, anknüpfen und den ihr anvertrauten Kindern mit ihrem Team vielseitige, pädagogische Angebote machen. Darüber hinaus wird sich die 38-jährige Thüringerin der anspruchsvollen Aufgabe stellen, den AWo-Kindergarten Berghausen auf die bevorstehende Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 vorzubereiten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen