SZ-Plus

Pogromgedenken in Bad Berleburg
Erinnerung an das Schrecken weitertragen

Schüler der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule gestalteten die Gedenkfeier zur Pogromnacht in Bad Berleburg mit.
  • Schüler der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule gestalteten die Gedenkfeier zur Pogromnacht in Bad Berleburg mit.
  • Foto: wisi
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

wisi Bad Berleburg. „Vor 81 Jahren fanden die initiierten Pogrome gegen jüdische Einwohner in ganz Deutschland und Österreich statt: Synagogen wurden verwüstet oder angezündet, Fensterscheiben eingeschlagen, Geschäfte geplündert, jüdische Männer verhaftet, deportiert und gefoltert, zum Teil bis zum Tod.“ Am Samstagabend fand die Gedenkfeier der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus am Bad Berleburger Mahnmal des Arbeitskreises für Toleranz und Zivilcourage statt. Zahlreiche Einwohner blickten im Kerzenlicht auf die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 zurück.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.