SZ

Weitere Demos in Bad Berleburg
Fahrrad-Aktivisten lassen nicht locker

Die Gruppe um Eike Meesmann kämpft für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur zwischen Bad
Berleburg und Raumland.
  • Die Gruppe um Eike Meesmann kämpft für eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur zwischen Bad
    Berleburg und Raumland.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Die Fahrrad-Aktivisten haben in den vergangenen Jahren schon einiges erreicht: Eine Beschilderung wurde installiert, das Thema ist deutlich mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Radfahrer werden auf dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 480 zwischen Bad Berleburg und Raumland anders wahrgenommen. Doch dabei soll es nicht bleiben: Initiator Eike Meesmann kündigt in einer Pressemitteilung eine weitere Demonstration in der Odebornstadt an – am Donnerstag, 27. Mai, um 17 Uhr. „In Sachen Radweg Bad Berleburg in Richtung Ederbrücke Raumland tut sich tatsächlich etwas. Straßen NRW stellt Pläne für den Ausbau der B480 vor.

Bad Berleburg. Die Fahrrad-Aktivisten haben in den vergangenen Jahren schon einiges erreicht: Eine Beschilderung wurde installiert, das Thema ist deutlich mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Radfahrer werden auf dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 480 zwischen Bad Berleburg und Raumland anders wahrgenommen. Doch dabei soll es nicht bleiben: Initiator Eike Meesmann kündigt in einer Pressemitteilung eine weitere Demonstration in der Odebornstadt an – am Donnerstag, 27. Mai, um 17 Uhr. „In Sachen Radweg Bad Berleburg in Richtung Ederbrücke Raumland tut sich tatsächlich etwas. Straßen NRW stellt Pläne für den Ausbau der B480 vor.“

B480 soll verbreitert werden

Man wolle die B480 von 6,40 auf 8 Meter verbreitern und eine seit vielen Jahren dringend geforderte Spur für Radfahrer im ersten Bauabschnitt schaffen (die Siegener Zeitung berichtete ausführlich). Allerdings stellt Eike Meesmann auch fest: „Das Planfeststellungsverfahren soll aber noch Jahre dauern. Das ist wiederum unfassbar.“

Bad Berleburg soll attraktiver für Radler werden

Knackpunkt sei auch weiterhin die Bahnüberführung mit ihren Pfeilern. Immerhin hätten Straßen NRW und die Deutsche Bahn bereits eine Planungsvereinbarung abgeschlossen und die weitere Vorgehensweise abgestimmt. Der Termin für die Demonstration sei bewusst gewählt – denn dies sei auch der Tag der geplanten Informationsveranstaltung für die Bürger. Immer unter der Voraussetzung, dass es die Corona-Pandemie möglich mache. Eike Meesmann: „Wir Radfahrer sind wieder in Form einer Demonstration am Bürgerhaus dabei, fahren nach Raumland und wollen – mit Abstandhalten, Maske, Helm und Sicherheitsweste – die Baumaßnahmen forcieren und nicht Jahre lang warten.“

"Es ist beschämend und sollte sich ändern"

Der begeisterte Radfahrer erinnert daran, dass bei der Premieren-Veranstaltung 80 Radfahrer mitgemacht hätten. Diese Zahl wolle man jetzt übertreffen. In der Tat hatte die Aktion in einer Stadt, die nicht unbedingt für ihren Fahrrad-Enthusiasmus bekannt ist, für große Aufmerksamkeit gesorgt.
Eike Meesmann erläutert in seiner aktuellen Stellungnahme auch, dass die Radfahrer noch ein wenig unglücklich seien, weil an der improvisierten Strecke unterm Limburg noch eine Schotterdecke fehle. Diese Strecke sei zwar nichts für einen Otto-Normalverbraucher-Radfahrer, dennoch aber ein sehr guter Auftakt. Deshalb geht ein Dank an die Stadt Bad Berleburg. Dennoch: Die Stadt Bad Berleburg tauche in der Statistik des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zur Fahrradfreundlichkeit nirgendwo auf: „Es ist beschämend und sollte sich ändern.“

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen