40 Sportler setzen erneutes Zeichen
Fahrrad-Demonstration in Bad Berleburg

Rund 40 Radfahrer beteiligten sich an der Fahrrad-Demonstration zwischen Bad Berleburg und Raumland.
2Bilder
  • Rund 40 Radfahrer beteiligten sich an der Fahrrad-Demonstration zwischen Bad Berleburg und Raumland.
  • Foto: vö
  • hochgeladen von Praktikant Online

Bad Berleburg. Das hatten sich Eike Meesmann und sein Team eigentlich anders vorgestellt: Die mittlerweile dritte Fahrrad-Demonstration sollte am Donnerstagabend sozusagen den Auftakt für die Informationsveranstaltung von Straßen NRW im Bad Berleburger Bürgerhaus bilden. Die Behörde wollte dort über den geplanten Ausbau der Bundesstraße 480 zwischen der Bad Berleburger Kernstadt und Raumland informieren. Weil allerdings Präsenz-Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie weiterhin schwierig sind, verlagerte Straßen NRW die Präsentation ins Netz: Anfang Juni soll dort alles nachzulesen sein (SZ berichtete).

Bessere Radwege für Bad Berleburg

Das änderte aber nichts daran, dass rund 40 Radsportler bei nass-kaltem Wetter hartnäckig blieben – und am Donnerstag erneut ein Zeichen für eine bessere Fahrrad-Infrastruktur in Bad Berleburg setzten. Eike Meesmann brachte es auf den Punkt: „Wir fahren, wir diskutieren nicht.“ Die Gruppe radelte, flankiert von der Polizei, vom Marktplatz über die Limburgstraße in Richtung Raumland. Natürlich ging es auch über die B480 bis zur Ederbrücke, um auf die Gefahrenquellen auf diesem Abschnitt aufmerksam zu machen. Die so genannte Uellendahl-Kurve gilt seit Jahren als großes Risiko für Radfahrer, die in Zeiten der E-Mobilität ja immer zahlreicher werden.
„Wenn wir viel radeln, kommt mehr in Bewegung“, erklärte Eike Meesmann. Klar sei, dass der Ausbau zwischen Bad Berleburg und Raumland beschlossene Sache sei. Nur: Es könne nicht sein, dass das Thema Radweg noch mehrere Jahre Planung durchlaufen müsse. Ohne große Probleme seien kleine Lösungen machbar: „Wir wollen einfach nicht warten, bis etwas passiert.“ Eike Meesmann nannte ein weiteres Beispiel – die Limburgstraße vom Kreisverkehr bis zur Kläranlage. Niemand brauche in diesem Bereich zwei Gehsteige. Ein Bürgersteig sei ohne großen Aufwand in einen Radweg umzuwandeln. Das sei eine Frage des Willens.

Die Radfahrer wollen bessere ausgebaute und mehr Fahrradwege.
  • Die Radfahrer wollen bessere ausgebaute und mehr Fahrradwege.
  • Foto: vö
  • hochgeladen von Praktikant Online

Zahl der Radfahrer steigt an

Gerhard Hesse, der an der Demonstrations-Fahrt teilnahm, beobachtete, dass die Zahl der Radfahrer in Bad Berleburg sprunghaft angestiegen sei. Nur: Dies korrespondiere leider nicht mit der Infrastruktur. An vielen Stellen gebe es Luft nach oben. Er frage sich, so der Berleburger, warum zwar seit Jahren über einen Radweg zwischen Bad Berleburg und Girkhausen gesprochen werde – aber unter dem Strich leider nichts passiere. Der Eder-Radweg, der eigentlich ein touristisches Aushängeschild sei, habe an vielen Stellen Verbesserungsbedarf.

Es ist zumindest einiges in Bewegung geraten in Sachen Fahrrad-Verkehr in Bad Berleburg. Niemand kann ein ernsthaftes Interesse daran haben, dass die Odebornstadt auch in Zukunft vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Sachen Fahrradfreundlichkeit ganz weit hinten eingestuft wird.
Das erkannte auch Bad Berleburgs Ortsvorsteherin Ulla Belz bei der Veranstaltung am Donnerstagabend an, die ebenfalls mit nach Raumland radelte: „Ohne Eike Meesmann wären wir nicht so weit, wie wir heute sind.“ Er habe ganz wichtige Impulse gesetzt. Die Kommunalpolitikerin rührte die Werbetrommel für einen Aktionstag Ende August, an dem sich auch die Stadt Bad Berleburg beteilige. „Ich hoffe, dass wir da eine richtig gute Beteiligung haben.“ Wenn sich schon 40 Bürger bei ungemütlicher Witterung an einer Demonstration beteiligen, sind das gute Vorzeichen.

Rund 40 Radfahrer beteiligten sich an der Fahrrad-Demonstration zwischen Bad Berleburg und Raumland.
Die Radfahrer wollen bessere ausgebaute und mehr Fahrradwege.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen