SZ

Regionaler geht nicht
Familie Afflerbach züchtet und schlachtet auf eigenem Hof

Kristin Afflerbach kümmert sich um die Vermarktung der hofeigenen Produkte.
3Bilder

vc Weidenhausen. Keine halben Sachen – die Familie Afflerbach führt ihre Pension in Weidenhausen seit 50 Jahren nach diesem Leitspruch. Ein Motto, das auch für die Landwirtschaft der Familie gilt. Der Familienbetrieb wechselte das eigene Standbein: Weg von der hofeigenen Milch-Produktion und hin zu einer kompletten Fleischproduktion.

Seit 2016 ist der Stall fertig, in dem nun vorrangig Kälber groß werden. „Als wir uns vor einigen Jahren entschieden haben, die Milchkühe abzuschaffen und Mutterkühe zu halten, fehlte ein Schlachthaus“, berichtet Jörg Afflerbach. Daher hat die Familie direkt nach der Fertigstellung des Stalls weiter investiert und das Schlachthaus angebaut.

vc Weidenhausen. Keine halben Sachen – die Familie Afflerbach führt ihre Pension in Weidenhausen seit 50 Jahren nach diesem Leitspruch. Ein Motto, das auch für die Landwirtschaft der Familie gilt. Der Familienbetrieb wechselte das eigene Standbein: Weg von der hofeigenen Milch-Produktion und hin zu einer kompletten Fleischproduktion.

Seit 2016 ist der Stall fertig, in dem nun vorrangig Kälber groß werden. „Als wir uns vor einigen Jahren entschieden haben, die Milchkühe abzuschaffen und Mutterkühe zu halten, fehlte ein Schlachthaus“, berichtet Jörg Afflerbach. Daher hat die Familie direkt nach der Fertigstellung des Stalls weiter investiert und das Schlachthaus angebaut. 

Fleisch absolut regional

Seit Januar dieses Jahres ist alles regionale Fleisch wirklich regional: „Seitdem läuft unser Schlachthaus. Wir schlachten nur nach Bedarf, in der Regel zweimal die Woche, bei Schweinen etwas öfter“, sagt Jörg Afflerbach im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Bei der Planung habe sich die enge Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt des Kreises ausgezahlt, sodass auf der grünen Wiese nicht nur ein moderner Stall, sondern auch ein EU-zertifizierter Schlachthof steht. Kristin Afflerbach berichtet, dass in den Bau eine Menge Eigenleistung geflossen sei – und im Dachstuhl des Schlachthauses auch eigenes Holz steckt.

Rinder und Schweine: Schlachten auf eigenem Hof

Zeit für eine erste Bilanz: „Wir ziehen die Tiere sowohl in der Rinderzucht als auch bei der Schweineaufzucht groß. Hier gibt es keinen Transport. Früher fuhren wir mit jedem Tier 40 Kilometer nach Hessen, heute sind es eben nur 10 Meter bis zum Schlachthaus. Das bedeutet viel weniger Stress für die Tiere“, betont Jörg Afflerbach. In den Sommermonaten weiden die Tiere auf den umliegenden extensiv bewirtschafteten Wiesen und Naturschutzflächen. Insgesamt bewirtschaftet die Familie rund 60 Hektar Grünland, Ackerland, Obstwiese und Wald.

Alexandra Afflerbach ist froh, den Umstieg geschafft zu haben. „Soll ich ehrlich sein? Ich wünschte, wir hätten das bereits viel früher gemacht.“  Auch Tochter Kristin Afflerbach ist mit dem Wechsel zufrieden: „So können wir nun eigene Produkte anbieten. Die werden nicht nur bei Festen gerne bestellt“, meint sie. Die regionale Vermarktung in Supermärkten ist für die Familie Afflerbach schon länger ein wichtiges Standbein. Vor zwei Jahren kam das Regio-Fass zur Selbstbedienung an der Bundesstraße 480 in Weidenhausen hinzu.

Bekannte Rezepte vom Steffes Hof

Für steten Nachschub sorgt Bernd Wickenhöfer, für den der Schlachthof nun fester Arbeitsplatz ist. Der Metzger hat bereits seit 20 Jahren für die Familie Afflerbach in einem hessischen Betrieb geschlachtet. Er kennt die Rezepte, sodass in den Märkten und eben im eigenen Fass auch die Produkte landen, die die Verbraucher von Steffes Hof kennen. Ein arbeitsreicher Sommer steht dem Familienbetrieb bevor. Die Familie Afflerbach gönnt sich trotzdem eine kleine Feier in diesem Jahr. Jörg Afflerbach: „Im Herbst würde ich gerne unser Jubiläum feiern. Ein Termin steht aber noch nicht fest.“

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.