Fest zum 75-Jährigen geplant

Jahreshauptversammlung: Schieß- und Schützenverein Wunderthausen ehrte Mitglieder

SG Wunderthausen. Der Vorsitzender des Schieß- und Schützenverein Wunderthausen, Artur Dreisbach, begrüßte seine Schützen jetzt zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Aderhold. Nach einem Rückblick auf die Veranstaltungen und Aktivitäten im vergangenen Jahr, gab es einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr. Schwerpunkt ist hier das 75-jährige Vereinsbestehen mit einem Jubiläumsschützenfest vom 27. bis 29. Juni. Zum Jubiläum wird ein Festbuch mit Chronik, Geschichten und Wissenswertem vom Wunderthäuser Schützenwesen erscheinen. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Zahlreiche Ehrungen wurden bei der Versammlung durchgeführt. Die folgenden Stadtmeister wurden durch Ulla Belz geehrt: Luftgewehr, Einzel: Carolin Schneider (Schüler freihand), Sandra Weller (Damen B), Günther Brand (Senioren III), Arthur Knoche (Senioren IV). Ordonanzgewehr, Einzel wurde Stefan Benfer. Mannschaft Luftgewehr: Wunderthausen I (Schüler freihand), Wunderthausen I (Damen A), Wunderthausen (Altersklasse), Wunderthausen (Senioren I), Wunderthausen (Senioren III). Mannschaft, Luftpistole: Wunderthausen (Schützen). Stadtmeister Mannschaft, Ordonanzgewehr: Wunderthausen I. Die folgenden Teilnehmer an der Landes- sowie an der Deutschen Meisterschaft wurden von Artur Dreisbach, dem Vorsitzenden des Vereins, geehrt: Werner Bender, Stefan Benfer, Arno Bernhardt (Ordonanzgewehr); Anna-Lena Knoche, Jan Bernhardt, Andre Müller (Luftgewehr Schüler); Werner Bender, Wilfried Bender, Gerhard Köck (Altersschützen); Jürgen Cornils, Rüdiger Dreisbach, Rolf Frank, Frank Kleikemper, Marcel Schneider, Marco Schneider, Lothar Weller (Bogen); Deutsche Meisterschaft: Jürgen Cornils (Bogen). Schließlich ehrte Günter Wunderlich, Vorsitzender des Schützenkreises Wittgenstein, die Vereinsmeister und Ehrenmitglieder: Vereinsmeister Aktiver Schützen, Luftgewehr: Steffen Bernhardt (Nachwuchs Scatt); Ann-Cathrin Hüster (Nachwuchs Scatt); Jan Bernhardt (Schüler); Carolin Schneider (Schüler); Niklas Förster (Junioren); Sabrina Wick (Damen); Martin Bender (Schützen); Wilfried Bender (Altersklasse); Lotte Wick (Senioren I, weiblich); Gerhard Riedesel (Senioren I, männlich); Werner Wilde (Senioren II); Günter Brandt (Senioren III); Arthur Knoche (Senioren IV).

Weiterhin Vereinsmeister Aktiver Schützen Luftpistole: Stefan Benfer (Schützen); Lotte Wick (Altersklasse); Karl-Heinz Julius (Altersklasse). Vereinsmeister Aktiver Schützen Compound-Bogen: Marcel Schneider (Schüler); Marco Schneider (Junioren); Rüdiger Dreisbach (Schützen); Jürgen Cornils (Altersklasse); Ralf Bergendahl (Olympic Bogen); Lothar Weller (Blankbogen). Vereinsmeister Passiver Schützen: Maik Bender (Junioren B); Jürgen Knoche (Schützen); Elke Bender (Altersklasse); Georg-Wilhelm Weller (Altersklasse); Joachim Strackbein (Senioren II). Vereinsmeister Passiver Schützen, Luftpistole: Thomas Weller (Schützen); Elke Bender (Altersklasse). Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Margot Bernhardt, Bärbel Gernand, Petra Koch, Bernd Nierobisch, Martin Spies, Heinrich-Ludwig Strackbein und Martin Weller. 40-jährige Vereinszugehörigkeit: Ludwig Fuchs. 50-jährige Vereinszugehörigkeit: Willi Riedesel. Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Günther Homrighausen, Günter Urban sowie Heinrich Womelsdorf. Die Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes bekam Werner Wilde. Die Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes erhielten Jutta Grauel und Hermann Weller.

Die Verdienstmedaille des Schützenkreise Wittenstein wurde Martin Schneider zuteil und die Ehrennadel des Schützenkreises Wittgenstein ging an Wilfried Bender. Schließlich wurde der komplette Vorstand wieder gewählt. Artur Dreisbach bleibt erster Vorsitzender, Schriftführer bleibt Jürgen Knoche, Kassierer ist weiterhin Wilfried Welker, erste Jugendleiterin Jutta Grauel. Auch Heinz Weller wurde in seinem Amt als erster Hauptmann bestätigt, ebenso Georg Bender, erster Fähnrich. Erster Fahnenoffizier bleibt Bernd Schneider und Katja Weller wird ihr Amt als erste Schießwärtin weiterhin ausführen. In ihrem Amt bestätigt wurden außerdem Jürgen Schneider, erster Festordner, Martin Schneider, Ordensträger und Pressewart sowie Kurt Weber als erster Kassenprüfer.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen