Spendenaktion der Sparkasse Wittgenstein
Finanzspritze für Vereine und Institutionen

Die beiden Sparkassendirektoren Axel Theuer und Andreas Droese (v. l.) freuten sich, stellvertretend für alle Mitarbeiter ihres Hauses, über die Spenden in Höhe von 250.000 Euro für gemeinnützige Zwecke im Altkreis.
  • Die beiden Sparkassendirektoren Axel Theuer und Andreas Droese (v. l.) freuten sich, stellvertretend für alle Mitarbeiter ihres Hauses, über die Spenden in Höhe von 250.000 Euro für gemeinnützige Zwecke im Altkreis.
  • Foto: Sparkasse
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

bw/sz Bad Berleburg.  Alle Jahre wieder treffen sich in der Vorweihnachtszeit eigentlich Vertreter unterschiedlichster Vereine, Institutionen und Einrichtungen in der Hauptstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg – aus gutem Grund, denn sie alle erhielten immer eine Finanzspritze für aktuelle Projekte, wichtige Investitionen und den laufenden Betrieb. An so eine Zusammenkunft bei Keksen, Kaffee und Kaltgetränken ist im Corona-Jahr natürlich nicht zu denken – an der schon traditionellen Spendenaktion des größten Wittgensteiner Geldinstituts kann diese Pandemie allerdings nicht rütteln. 
Doch wer hätte zum Jahresbeginn 2020 gedacht, welche Auswirkungen ein kleines Virus auf die Menschheit haben kann? Covid-19, Kontaktverbote, Lockdown, Corona-Hilfe, Wirtschaftskrise – das sind nur einige Schlagwörter, die die Geschichtsbücher der Zukunft über das abgelaufene Jahr schreiben werden. Da ist es umso wichtiger, sich auf starke Partner verlassen zu können, von denen die Sparkasse Wittgenstein zweifelsohne ein sehr wichtiger ist. Das haben die rund 200 Mitarbeiter des Hauses gerade in diesem Krisenjahr besonders unter Beweis gestellt, indem sie beispielsweise den heimischen Unternehmen mit umfangreichen Fördermittelberatungen zur Seite standen oder auch die von Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmer lösungsorientiert und partnerschaftlich unterstützt haben. Schon alleine damit hat die Sparkasse sicherlich einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Region geleistet in diesen besonderen Zeiten.

"Wir möchten viele Menschen unterstützen"

Nun dürfen sich in bewährter Weise auch wieder die zahlreichen Vereine und ehrenamtlich Engagierten über eine finanzielle Unterstützung freuen. 100.000 Euro stellte die Sparkasse am Jahresende für gute Zwecke in der heimischen Region zur Verfügung. „Damit möchten wir auch die vielen Menschen unterstützen, die Wittgenstein durch ihren ehrenamtlichen Einsatz mit Tatkraft und Ideen so liebenswert machen“, erklärten die Sparkassendirektoren Axel Theuer und Andreas Droese. Dabei unterstrichen sie, dass es auch zum Selbstverständnis der Sparkasse gehöre, einen Teil ihres Erfolgs an die Menschen in ihrem Geschäftsgebiet zurückzugeben. Diese Philosophie verfolgt Wittgensteins größtes und ältestes Finanzinstitut seit 171 Jahren und untermauert nicht nur damit eindrucksvoll seinen öffentlichen Auftrag. „Der Sparkasse geht es gut, wenn es den Wittgensteinern gut geht und umgekehrt. Darum wollen wir mit unseren Möglichkeiten dazu beitragen, dass dies auch in Zukunft so bleibt“, so der Vorstand weiter.

"Bewusst breit aufgestellt"

Im gesamten Jahr 2020 seien es erneut 250.000 Euro, die die Sparkasse Wittgenstein in mehr als 400 Einzelfällen in Form von Spenden und Sponsoringleistungen ausgeschüttet habe. Unter anderem Kindergärten in Wittgenstein, Sport-, Gesang- und Heimatvereine, die beiden gemeinnützigen Musikschulen in Wittgenstein, die Heimatmuseen, die Jugendfeuerwehren, die Kulturgemeinden und mehrere soziale und kirchliche Einrichtungen haben Zuwendungen erhalten. „In unseren Sponsoringgrundsätzen haben wir uns bewusst breit aufgestellt, um möglichst viele gemeinwohl-orientierte Aufgaben in Wittgenstein unterstützen zu können“, erläuterte Axel Theuer.
Sein Vorstandskollege Andreas Droese ermutigte die Wittgensteiner Bürger, die Sparkasse auch im kommenden Jahr über ihre Projekte zu informieren und Spendenanträge zu stellen. Soweit die Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel die anhaltende Negativzinspolitik der Europäischen Notenbank, es zuließen, wolle man das Engagement auch in der Zukunft fortsetzen. Wichtig ist der Sparkasse Wittgenstein, dass die geförderten Zwecke langfristig wirken und möglichst vielen Menschen einen Nutzen bringen.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen