Förderverein für Golfplatz

Sassenhausen: Weitergehende Untersuchungen erfolgen

sz Sassenhausen. Mit der Gründung eines Fördervereins wollen die Planer des Golfplatzes in Sassenhausen das Projekt weiter vorantreiben. Wie Matthias Heß von der Stabsstelle »Tourismus und Wirtschaftsförderung« im Bad Berleburger Rathaus mitteilt, sei »der Boden bereitet«. Es gelte nun, zum einen unter Beteiligung externer Experten weitergehende Untersuchungen in Auftrag zu geben und zum anderen eine erste verfestigte Organisationsform zu schaffen. Daher werde in einem nächsten Schritt ein Förderverein gegründet.

Die Gründungsversammlung sei schon jetzt terminiert – am 3. Mai um 19 Uhr im großen Gruppenraum des Bürgerhauses am Markt in Bad Berleburg. Eine der ersten wesentlichen Aufgaben des Vereins werde die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie und einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sein. Nach dem Vorliegen und der Auswertung der genannten Studien solle die Gründung eines Golfclubs Wittgenstein in Angriff genommen werden. Unter der Federführung von Dieter Rehberg und Eckehard Hof wurde das Thema in der Vergangenheit neu belebt. »In vorbereitenden Gesprächen ist dabei deutlich geworden, dass dieses Projekt wesentlich dazu beitragen kann, unsere Region Wittgenstein zukunftsfähig zu machen«, so Matthias Heß.

Daher hätten die drei Bürgermeister Karl-Ludwig Völkel, Robert Gravemeier und Bernd Fuhrmann den Initiatoren eine aktive Unterstützung zugesagt, da sich dieses Projekt auf die wirtschaftliche, insbesondere auf die touristische Entwicklung Wittgensteins positiv auswirken könne. Die eigentlichen Golfplatzplanungen seien inzwischen weiterentwickelt und optimiert worden. Eines der führenden deutschen Unternehmen für Golfplatzplanungen, die Deutsche Golf Holding aus Essen, habe diese Arbeiten als Investment in und für die Region Wittgenstein geleistet, so dass eine zeitgemäße und eine auf die Bedürfnisse Wittgensteins abgestimmte Golfplatzplanung vorliege. Der Geschäftsführer Rainer Preißmann habe bei seinen Planungen die besondere Landschaftsform oberhalb Sassenhausens berücksichtigt. Nachdem das Planungsrecht bereits aus den 90er Jahren heraus Bestand hatte, wurde gegen Ende vergangenen Jahres von der Stadt Bad Berleburg in Gesprächen mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein und dem Regierungspräsidenten in Arnsberg abgeklärt, dass keine unüberwindbaren Hindernisse bei der Realisierung erkennbar seien.

In einer im November 2005 stattgefundenen Eigentümerversammlung sei darüber hinaus festgestellt worden, dass die Grundstückseigentümer in Sassenhausen dem Projekt dem Grunde nach aufgeschlossen gegenüber stünden. In weiterführenden Gesprächen mit der Landwirtschaftskammer würden zurzeit die Belange und Interessen der berührten landwirtschaftlichen Betriebe erörtert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen