Förderverein kommt ohne staatliche Zuschüsse aus

Zusammenschluss betreut 52 Menschen mit Behinderungen

JC Bad Berleburg. Reichlich Vorschläge kamen von den rund 25 Anwesenden des Vereins zur Förderung spastisch Gelähmter und anderer Behinderter. Bei der Jahreshauptversammlung klärten die Mitglieder, welche Aktivitäten im gerade begonnenen Jahr auf dem Programm stehen. Viel Zustimmung erfuhr die Idee, eine Rheinschifffahrt, beginnend in Koblenz, durchzuführen. Manchem Mitglied war noch die jüngste Tagesfahrt nach Erfurt in freudiger Erinnerung.

Besonders ein Zwischenfall mit der Polizei sorgte jetzt, Monate später, noch für amüsanten Gesprächsstoff. Gegen den Ausflug zu Wasser sprechen einige Schwierigkeiten für die Rollstuhlfahrer, deren Handicap immer im Hinterkopf ist. Insgesamt 52 Menschen mit Behinderung werden vom Verein betreut. Ihre Ausgaben deckt die Organisation zum großen Teil durch Spenden. Staatliche Zuschüsse bekommt der Verein nicht. Als weitere geplante Vorhaben besprachen die Anwesenden die Maiwanderung, das Sommerfest und den Kegelabend.

Bei den Wahlen setzte die Versammlung auf Bewährtes. Gabriele Ardischoll bleibt für eine weitere Amtszeit Vorsitzende. Sie kündigte aber schon jetzt an, das nächste Mal nicht mehr antreten zu wollen. Für ihre Stellvertreterin Renate Schmidt hieß das Votum ebenfalls Wiederwahl. Auch Beate Saßmannshausen bleibt dem Verein zunächst als zweite Beisitzerin erhalten. Nur Ernst-Otto Bald quittierte nach zehn Jahren als Kassenwart den Dienst. Als Anerkennung erhielt er einen üppigen Präsentkorb. Seine Nachfolge als Schatzmeister tritt Günter Prinz an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen