Frau ließ Auto mitgehen

Gestern im Gericht: Sechs Monate Bewährungsstrafe

howe Bad Berleburg. Richter Torsten Hoffmann blieb gestern, wie er feststellte, beim Verlesen des Vorstrafenregisters einer 48-jährigen Frau »die Spucke weg«. 24 Fälle standen auf der langen Liste, von 1971 bis heute. Und immer die gleichen Taten: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Betrug, Urkundenfälschung. Drei Monate verbüßte die Angeklagte in 1980, ein Jahr und drei Monate 1983, ein Jahr und zehn Monate in 1987 und zwei Jahre in 1999. Erst vor kurzem wurde sie aus der Haft entlassen. Staatsanwalt Wolfgang Nau warf ihr neuerdings vor, sie habe im November 2001 das Auto ihres Onkels gestohlen, inklusive diverser Gegenstände wie Kameras, Lederjacke, Bargeld, Handys, Ladegeräte, Bettwäsche, Gehhilfen sowie zwei Päckchen Viagra-Pillen.

»Es ist richtig, dass ich das Auto von meinem Onkel weggenommen habe«, gestand die 48-Jährige. Allerdings folgte eine seltsame Geschichte. Ihre Freundin sei mit Sack und Pack Richtung Ruhrgebiet »abgehauen«, da habe sie ihr folgen wollen. Sie sei mit dem Auto ihres Onkels ins Ruhrgebiet gefahren, unterwegs habe sie eine Panne gehabt. Ihre Schwester habe sie informiert, dass das Auto an einer bestimmten Stelle stehe, auch die Polizei habe sie anonym angerufen und von dem Auto erzählt. Von gestohlenen Gegenständen wisse sie nichts. Vieles davon habe im Auto gelegen, aber was habe sie schon damit anfangen sollen – fragte die Angeklagte. Je mehr Staatsanwalt Wolfgang Nau fragte, um so mehr rückte die Frau mit Einzelheiten heraus, die später noch zu einer Verhandlung führen könnten. Der Geschädigte, das stellte sich nämlich heraus, scheint in Betäubungsmittel-Delikte verwickelt zu sein. Der Geschädigte selbst, ein 63-jähriger Wittgensteiner, fuhr schwere Geschütze gegen seine Nichte auf. Einmal sei sie mit einem Rucksack gekommen, habe fast die ganze Wohnung leer geräumt, schilderte er. Die Freundin der Nichte habe seine 1000 DM teuren Fische vergiftet und an jenem Abend, als er eine Schlaftablette genommen hatte, um einschlafen zu können, da sei die Nichte mit seinem Auto vondannen gezogen. Während der Verhandlung verstrickte sich der 63-Jährige in einige Widersprüche – was für das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Torsten Hoffmann keine entscheidende Rolle spielen sollte. Die Angeklagte fiel gestern von einem Weinkrampf in den anderen. Immer wieder forderte sie ihren Onkel auf: »Lass doch das Lügen.«

Staatsanwalt Wolfgang Nau sprach in seinem Plädoyer von einer emotionsgeladenen Verhandlung. Für ihn stelle sich allein die Frage, ob ein unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs oder Diebstahl vorliege. Er halte letzteres für gegeben. Nau forderte eine sechsmonatige Freiheitsstrafe auf Bewährung plus 300 e Strafe und 80 Stunden gemeinnützige Arbeit. Verteidigerin Dr. Sabina Bald vertrat die Auffassung, es liege kein Diebstahl vor. Ihre Mandantin habe nach einem Streit der Freundin folgen wollen. Sie habe keinen anderen Ausweg gesehen. Sie schlage eine Geldstrafe von 40 Tagessätzen sowie 50 Stunden Arbeit vor. Das Schöffengericht schloss sich dem Antrag der Staatsanwaltschaft an. Torsten Hoffmann erläuterte, der Zueignungswille für einen Diebstahl habe vorgelegen. Der Wille, das Auto später zurück zu bringen, reiche nicht aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen