Fußball ist auch soziales Verhalten

Einladung des Kirchenkreises: Bundesliga-Profis trainierten in Beddelhausen mit Kindern

Beddelhausen. Nachwuchsfußballer, Betreuer, Eltern, Orgenisatoren und nicht zuletzt die beteiligten Bundesliga-Profis waren gleichermaßen hellauf begeistert: 80 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren – darunter zwölf Mädchen – beteiligten sich am Wochenende am insgesamt vierten Fußball-Camp des evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein auf dem Sportplatz in Beddelhausen. Im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Projektes stand die Gewaltprävention.

Mittel und Wege, wie Aggressionen in ruhige Kanäle zu leiten, wie Konflikte auch ohne Gewalt zu lösen sind und was soziales Verhalten gerade im Sport bedeutet. Eine Veranstaltung ohne Anspruch auf absolute Top-Leistungen, aber sehr wohl eine mit klar formulierter Zielsetzung. »Es sind mehrere Dinge, die nach den zwei Tagen hängen geblieben sind. Zum einen haben wir uns über die hervorragende Zusammenarbeit mit dem TuS Beddelhausen gefreut, ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Zum anderen haben die Kinder hier wirklich etwas gelernt«, so Günter Theophel im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

Damit spielte der Jugendreferent des Kirchenkreises Wittgenstein auf die hervorragenden Lehrmeister an, die auf Anhieb einen Draht zu den jungen Fußballern aufbauten. Da war zum einen Bundesliga-Profi Bernd Korzynietz, der vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum Liga-Rivalen Arminia Bielefeld wechselt, außerdem der Mönchengladbacher Michael Melka als Neuling in Beddelhausen, aber auch frühere Fußballgrößen wie Werner Buttgereit. »Es ist doch so: Nicht jeder Fußballer ist automatisch ein guter Jugendtrainer. Hier funktionierte das aber ganz hervorragend«, bilanzierte Günter Theophel.

Nicht zu vergessen die Trainerinnen der insgesamt zwölf Mädchen im Fußball-Camp: Die Wingeshäuserin Christina Zerbe und ihre Mannschaftskollegin Meike Weber Deutschen Meister 1.FFC Frankfurt. Die Mädchengruppe habe eine echte Eigendynamik entwickelt, »Christina und Meike haben tolle Arbeit geleistet«, freute sich der Organisator. Sämtliche Teilnehmer seien sehr konzentriert bei der Sache gewesen, sowohl bei den Übungseinheiten als auch bei den Erläuterungen zum Thema Gewaltprävention. Und als gestern Nachmittag auch noch die Sonne vom Beddelhäuser Himmel lachte, dürfte dies sicher ein gutes Omen für das nächste Fußball-Camp im WM-Jahr 2006 gewesen sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.