Gemeinsamer Weg beim Grenzgang

Alertshäuser und Diedenshäuser Heimatverein setzen Tradition am 25. Mai fort

SG Diedenshausen. Bekanntlich findet jedes zweite Jahr ein Grenzgang des Heimat- und Verkehrsvereins Diedenshausen über Teilstrecken der Grenze des Ortes statt. 1997 hat man sich zum ersten mal dazu getroffen und bei den jüngsten drei Veranstaltungen hat man es bereits geschafft, die komplette Grenze einmal abzulaufen. Der Verein hat dennoch Lust, weiterzumachen und auch die Bevölkerung hat mittlerweile Gefallen an der Sache gefunden. Da stellte sich nun die Frage: »Fangen wir noch mal von vorne an und wiederholen alles?«

Doch darauf hatten die Heimatfreunde auch keine Lust und sie beschlossen, den Grenzgang historisch aufzurollen. Die Grenzgänge fanden damals schon bis ins 18. Jahrhundert statt und jetzt orientieren sich die Naturfreunde an den Grenzgängen in der Zeit zwischen 1570 und 1650 allgemein um Hessen und Wittgenstein, denn ein Teil von Diedenshausen gehört schließlich auch zu Hessen. Geschichtlich hat man dazu von 1540 bis 1840 zurückgeblickt und die Materialien fand man im Berleburger Schlossarchiv. Die hessische Grenze zog sich bereits vor vielen Jahren von Wunderthausen bis Hatzfeld und diese Strecke soll nun auch in Teilstrecken abgelaufen werden.

Klaus Homrighausen vom Verkehrs- und Heimatverein Diedenshausen hofft, dass man dies in den nächsten Jahren schaffen kann, aber dazu müssten sich die jeweiligen Orte dieser Grenzlinie an der Sache beteiligen. Für den Auftakt fragten die Grenzgänger in Alertshausen nach, ob Interesse bestünde, teilzunehmen und bekamen eine Zusage. Somit starten die beiden Heimatvereine am Sonntag, 25. Mai, um 10 Uhr morgens am Steinbruch/Abzweigung Garsbach. Um an diesem historischen Grenzgang teilnehmen zu können, muss man weder aus einem der beiden Orte kommen, noch in einem der Vereine Mitglied sein. Im Gegenteil: Eingeladen sind alle, die Lust haben, mitzulaufen. Natürlich wird man wie immer bei historisch interessanten Punkten einhalten, um einige Informationen zu sammeln. Zu Beginn des Grenzganges wird ein Eid aus dem Jahre 1650 verlesen und beim vierten Haltepunkt, dem Lagerplatz der Firma Beuter (bei der Einmündung zum Scharlsbach zwischen Alertshausen und Diedenshausen), wird es ein kleines Schauspiel geben. Die Womelsdorfer Familiengemeinschaft sowie eine Theatergruppe aus Girkhausen führten bereits des Öfteren das »Femegericht« auf, und da es sich etwa um die selbe Zeit handelt, hat man sich für die Szenen beim Grenzgang diese Kostüme ausgeliehen.

Gegen 16 Uhr soll ein Grenzstreit aus damaligen Zeiten nachgestellt werden. Insgesamt 16 Darsteller schlüpfen in Rollen wie Bauer, Amtmann oder Rentmeister und dafür wird jetzt schon fleißig geübt, damit nichts mehr schief gehen kann. Die Besucher können sich auf interessante Szenen in originaler Sprache freuen. Außerdem wird es auch bei dem erstmaligen Grenzgang in dieser Form wieder eine Broschüre geben, wie es bisher üblich war.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen