SZ

Leichter Jahresüberschuss erzielt
Geschäftsbericht der Wohnungsgenossenschaft Wittgenstein

Die in den Vorjahren begonnenen mehrjährigen Großmaßnahmen – wie beispielsweise die Sanierung von acht Häusern in der Straße „Auf der Osterwiese“ in Bad Berleburg – stehen weiterhin auf dem Plan der WSG.
  • Die in den Vorjahren begonnenen mehrjährigen Großmaßnahmen – wie beispielsweise die Sanierung von acht Häusern in der Straße „Auf der Osterwiese“ in Bad Berleburg – stehen weiterhin auf dem Plan der WSG.
  • Foto: ako
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

ako Bad Berleburg. Die Wohnungsgenossenschaft Wittgenstein e.G. (WSG) blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück. Das geht aus dem aktuellen Geschäftsbericht 2019 hervor. Dieser sollte eigentlich als Grundlage für die am Donnerstag, 19. November, geplante Mitgliederversammlung dienen – doch aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der daraus resultierenden behördlichen Auflagen hatten die Verantwortlichen die Sitzung bereits abgesagt. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine seriöse Vorhersage, wann wir die Mitgliederversammlung in Präsenzform durchführen können, nicht möglich“, teilten Vorstand und Aufsichtsrat mit.

ako Bad Berleburg. Die Wohnungsgenossenschaft Wittgenstein e.G. (WSG) blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück. Das geht aus dem aktuellen Geschäftsbericht 2019 hervor. Dieser sollte eigentlich als Grundlage für die am Donnerstag, 19. November, geplante Mitgliederversammlung dienen – doch aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der daraus resultierenden behördlichen Auflagen hatten die Verantwortlichen die Sitzung bereits abgesagt. „Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine seriöse Vorhersage, wann wir die Mitgliederversammlung in Präsenzform durchführen können, nicht möglich“, teilten Vorstand und Aufsichtsrat mit.Wie dem Geschäftsbericht zu entnehmen ist, solle der genossenschaftseigene Wohnungsbestand wie in den Vorjahren weiterhin marktgerecht instand gehalten und modernisiert werden. Ziel sei eine „gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung unserer Mitglieder“, so die WSG-Geschäftsführung. Die Beseitigung von Barrieren und die energetische Optimierung der Objekte hätten dabei Vorrang vor der Entwicklung neuer Wohnbauprojekte.

Bilanzsumme erhöht sich

Wirtschaftlich befindet sich die WSG weiterhin auf einem guten Weg. Mit unter dem Strich 25 Mill. Euro für das Jahr 2019 erhöhte sich die Bilanzsumme gegenüber dem Vorjahr um 314 000 Euro – das sind 1,2 Prozent. Die Genossenschaft konnte 2019 mit 53 000 Euro im Vergleich zu den Jahren davor (188 000 Euro 2018; 2017 waren es 136 000 Euro) zwar nur einen leichten Jahresüberschuss erwirtschaften, dennoch ist der Betrag erneut positiv: „Wir sind zufrieden“, sagte Marc Hofmann, Vorstandsmitglied der WSG. Der Bilanzgewinn beträgt exakt 44 406,46 Euro – der Aufsichtsrat will den Mitgliedern eine Dividende in Höhe von 2,5 Prozent auszahlen. „Die Vermögens- und Kapitalverhältnisse sind geordnet. Die laufende Überwachung des Finanzbedarfs sichert die jederzeitige Liquidität der Genossenschaft sowie die Bedienung der Darlehen.“ Die Zahlungsfähigkeit war im Jahr 2019 gegeben und sei auch im Jahr 2020 gesichert, heißt es im Geschäftsbericht.Im Hinblick auf die Wohnungsbewirtschaftung habe sich der Gebäude- und Wohnungsbestand der WSG im Geschäftsjahr 2019 „nicht verändert“. Allerdings würden fünf Wohnungen nicht mehr vermietet. Die Genossenschaft verfügt über 172 Häuser mit 922 Wohnungen sowie 182 Garagen. Die Standorte der Wohnungen verteilen sich wie folgt: 296 in Bad Berleburg, 40 in Aue und vier in Wingeshausen, 352 in Bad Laasphe, 23 in Feudingen, acht in Niederlaasphe, fünf in Puderbach sowie vier in Banfe. In Erndtebrück gibt es 190 Wohnungen. Öffentlich gefördert werden davon 170 Wohnungen, frei finanziert sind 752 Wohnungen.

Mehr interne Fluktuation

Im Berichtsjahr kündigten 99 Mitglieder ihre Verträge, das sind 10,74 Prozent der Wohnraum-Nutzungen. Davon sind 21 Kunden in andere WSG-Wohnungen umgezogen. „Mit 21 internen Wechseln wies das Berichtsjahr 2019 eine erhöhte interne Fluktuation gegenüber den Vorjahren auf.“ Der Leerstand hat sich mit 2,17 Prozent nur minimal erhöht, 2018 betrug er 1,47 Prozent. Die WSG bemängelt in ihrem Geschäftsbericht, dass im Altkreis Wittgenstein ein „aussagekräftiger Mietspiegel“ fehlt.Auch in puncto Instandhaltung und Modernisierung bleibt die WSG ihrer Linie treu: „Die Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Objekte sind ein wichtiger Beitrag für den wirtschaftlichen Erfolg der Genossenschaft“, heißt es im Geschäftsbericht. Deshalb seien erneut mehr als
40 Prozent der Sollmieten für die Instandhaltungsleistungen aufgewendet worden. Unter anderem verursachten Malerarbeiten, Fußbodenbeläge, Bäder, Heizungen, Balkonsanierungen, Türen und Elektroinstallationen Kosten in Höhe von fast 1,6 Mill. Euro. Außerdem investierte die WSG 1,17 Mill. Euro in die Modernisierung und damit einhergehende substanzielle Verbesserungen der Grundstücke und Gebäude.
Bereits begonnene Großmaßnahmen wie z. B. Auf der Osterwiese in Bad Berleburg, In der Grube in Bad Laasphe oder Goethestraße in Erndtebrück sowie eine weitere im Jahr 2019 gestartete Großmaßnahme in der Lahnstadt sollen weitergeführt werden. Die WSG hat dafür eine Investitionssumme von 1,18 Mill. Euro eingeplant. Auch in den Folgejahren ständen weitere energetische Modernisierungen auf dem Plan.

Modernisierung des Hausbestands im Fokus

Anders sieht es jedoch bei Neubauten aus: „Die Genossenschaft wird in absehbarer Zeit keine Gebäude errichten. Schwerpunkt der Bautätigkeit bleibt die Modernisierung des Hausbestands und hier besonders der Vollwärmeschutz nach den Anforderungen der Energieeinsparverordnung“, so die WSG-Geschäftsführung.Die abgesagte Mitgliederversammlung ist für die WSG jedoch nicht das einzige Resultat der Pandemie. Die Auswirkungen von Corona hätten die Genossenschaft vor allem im ersten Halbjahr 2020 getroffen. Die Folgen wären „zum jetzigen Zeitpunkt“ aber noch nicht absehbar. Allerdings sei die „eigene Wohnung“ in der öffentlichen Wahrnehmung in den „Vordergrund“ gerückt. Deshalb sieht sich die WSG auch im Corona-Jahr wirtschaftlich weiterhin gut aufgestellt. Für 2020 erwarten die Verantwortlichen trotz Krise keine großen Mietausfälle, sagte Marc Hofmann, dem bereits die Zahlen bis November vorliegen. Für das kommende Jahr 2021 wagte er aber noch keinen konkreten Ausblick: „Wir erwarten für das nächste Jahr keine großen Probleme. Aber wir müssen natürlich genau gucken, was passieren wird.“

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen