Ein Jahr nach der Dotzlarer 600-Jahr-Feier
Große Helfer-Party als Dank für die Unterstützung

Ein Jahr nach der Dotzlarer 600-Jahr-Feier laden der Festausschuss mit seinem Vorsitzenden Dirk Jung (vorne) zu einer zünftigen Helfer-Party ein. Foto: privat
  • Ein Jahr nach der Dotzlarer 600-Jahr-Feier laden der Festausschuss mit seinem Vorsitzenden Dirk Jung (vorne) zu einer zünftigen Helfer-Party ein. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Dotzlar. Ein Jahr nach dem großen und besonderen Festkommers der Dotzlarer 600-Jahr-Feier laden der Festausschuss mit seinem Vorsitzenden, Ortsvorsteher Dirk Jung, zu einer zünftigen Helfer-Party ein. Diese findet am kommenden Samstag, 31. August, auf dem Gelände des Heimatvereins zwischen dem Dotzlarer Backhaus und der Hütte des Heimatvereins statt. Um 15 Uhr werden Dirk Jung und Rolf Benfer (Pressesprecher der 600-Jahr-Feier und Vertreter des Ortsvorstehers im Festausschuss) zum letzten Mal das Mikrofon in die Hand nehmen und alle Gäste begrüßen.

„Danke sagen wir allen lieben Menschen, die in vielfältiger Weise den Festausschuss bei der Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten unterstützt haben“, sagt Dirk Jung. Gemeint sind die 25 Mitglieder des Festausschusses, die 70 Mitglieder der 13 Arbeitsgruppen, Haus- und Grundstückseigentümer, alle Dotzlarer Vereine und hunderte von Helfern. „Wir möchten aber auch nicht unsere lieben Nachbarn aus Raumland, Sassenhausen, Arfeld und die Feuerwehrkameraden aus Hilchenbach und des Zuges 4 (Unteres Edertal), die Musikvereine, Bands, die vielen Sponsoren und die Hilfe durch die Stadt Bad Berleburg vergessen“, meint Dirk Jung weiter. Pressesprecher Rolf Benfer erinnert an die Feierlichkeiten – beginnend mit der Silvesterparty, die Fahneneinweihung im Frühjahr, die starke Teilnahme an der 800-Jahr-Feier in Feudingen, die Wanderwegeinweihung, der ganz „besondere Festkommers“ mit Gänsehaut-Gefühlen beim Zapfenstreich, das „Dorfrocker-Konzert“ bis zum stehenden Festzug unter dem Motto „Dotzlar, ein Dorf stellt sich vor“ und dem Medien-Nachmittag im Advent mit Filmvorführung.

Wie Dirk Jung und Rolf Benfer mitteilen, seien es alles „Knallerveranstaltungen“ gewesen, die sich in das Gedächtnis aller Dotzlarer eingebrannt hätten und die Dorfgemeinschaft noch mehr gestärkt hätten. Und da man „des Feierns in 2018 müde war“, wurde bereits im vergangenen Jahr vereinbart, ein Jahr später eine Helfer-Party zu veranstalten. „Wir wollen auf keinen Fall unseren Freunden in Diedenshausen und Schameder in die Parade fahren“, stellt Rolf Benfer klar. Er verrät, dass Imbiss und Getränke (auch „Gamaschebrie“) auf der Party kostenlos gereicht werden. Der Film der Jubiläumsfeierlichkeiten und die Bilder-DVD könnten zum Sonderpreis erworben werden und von der Sonderedition des „Dutzelarer Wuchulla“ seien auch noch ein paar Fläschchen zu ergattern.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.