Große Vielseitigkeit

Der Sankt-Annæ-Mädchenchor aus Kopenhagen präsentierte sich gemeinsam mit IKH-Prinzessin Benedikte dem Publikum im Berleburger Schloss.  Foto: rath
  • Der Sankt-Annæ-Mädchenchor aus Kopenhagen präsentierte sich gemeinsam mit IKH-Prinzessin Benedikte dem Publikum im Berleburger Schloss. Foto: rath
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rath Bad Berleburg. Am Freitagabend erlebten die Besucher des von der Kulturgemeinde veranstalteten Konzerts des Sankt-Annæ-Mädchenchors einen unvergesslichen Abend im Bad Berleburger Schloss. Der Copenhagen Girl’s Choir, einer der etabliertesten und besten Mädchenchöre von Dänemark, startete seine Europatournee in den Räumen der fürstlichen Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Die rund 35 Mädchen des Chors unter der Leitung von Claus Vestergaard Jensen verzauberten die Zuhörer vom ersten Augenblick an. Nach monatelanger Vorbereitungszeit absolvierten die jungen Damen das erste Konzert ihrer Tournee bravourös. Unterstützt von Philip Schmidt-Madsen am Klavier, begeisterten sie im bestens besuchten Konzertsaal.

Das Repertoire des Chores zeugt von großer Vielseitigkeit. Man erlebte eine Reise durch Europa, angefangen mit „I Danmark er jeg født“, zu Deutsch „In Dänemark bin ich geboren“, von Poul Schierbeck, über portugiesische Liebeslieder von Bo Holton, bis hin zu walisischen Volksliedern von Bryn Williams. Aber auch Gospels gehörten zum Programm des Copenhagen Girl’s Choir.

Der Spannungsbogen mancher Lieder wurde von den jungen Damen perfekt ausgekostet, die als Chor und solistisch brillierten. Die individuelle Klasse sowie das Zusammenspiel zwischen Sängerinnen und Dirigent zeichneten diesen Chor besonders aus. Hinzu kommt eine atemberaubende Vielfalt zahlreicher Gesangsstimmen, die miteinander kombiniert eine unvergleichliche wohltuende Atmosphäre erzeugten, wovon sich auch Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte überzeugte. Das dänische Lied „Konen med æggene” („Die Frau mit den Eiern“) von Jens Erik Raasted erzählt das Märchen von Bäuerinnen, die am Marktplatz Eier verkaufen, und faszinierte die Zuhörer vor allem durch die Art des Vortrags. Denn das bunte Treiben auf dem Markt fand sich in dem Lied bestens wieder – bis hin zu einem fallenden Ei!

Während des Konzertes hüllte ein Stromausfall das fürstliche Schloss sowie den ganzen Berleburger Goetheplatz in Dunkelheit. Die Sängerinnen ließen sich aber nicht abhalten davon abhalten, das Konzert bei flackerndem Kerzenschein weiterzuführen, was mit besonders lautem Beifall belohnt wurde. Den glorreichen Abschluss des durchweg gelungenen Abends setzte der Copenhagen Girl’s Choir mit dem Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“. Damit verabschiedete sich der Mädchenchor aus Kopenhagen von Deutschland; es folgen weitere Konzerte in Italien, Slowenien und Ungarn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen