SZ

Kehrtwende in Dotzlar
Heimatverein startet durch

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Rüdiger Grebe (r.) und Erika Gernand (3. v. r.) für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
2Bilder
  • Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Rüdiger Grebe (r.) und Erika Gernand (3. v. r.) für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

vö Dotzlar.  Die Corona-Zwangspause hat vielen Vereinen mächtig zugesetzt – beim Heimatverein Dotzlar ist dagegen die Kehrtwende gelungen: Der Verein, der im Frühjahr 2020 nach dem Rücktritt eines Großteils des Vorstandes zumindest an der Auflösung kratzte, ist wieder in der Spur. Mehr noch: Die Mitgliederzahl kletterte von 60 vor knapp eineinhalb Jahren auf aktuell 130. „Wir haben viele junge Leute gewinnen können. Heimat betrifft ja alle Generationen“, sagt der 1. Vorsitzende Michael Kroh, der im Herbst 2020 neu gewählt wurde. Zum Vorstands-Team gehören außerdem der 2. Vorsitzende Jens Grebe, Geschäftsführer Meik Böhl, Kassenwartin Katja Burghardt und die beiden Beisitzer Matthias Burghardt und Thomas Wolf.

Dotzlar.  Die Corona-Zwangspause hat vielen Vereinen mächtig zugesetzt – beim Heimatverein Dotzlar ist dagegen die Kehrtwende gelungen: Der Verein, der im Frühjahr 2020 nach dem Rücktritt eines Großteils des Vorstandes zumindest an der Auflösung kratzte, ist wieder in der Spur. Mehr noch: Die Mitgliederzahl kletterte von 60 vor knapp eineinhalb Jahren auf aktuell 130. „Wir haben viele junge Leute gewinnen können. Heimat betrifft ja alle Generationen“, sagt der 1. Vorsitzende Michael Kroh, der im Herbst 2020 neu gewählt wurde. Zum Vorstands-Team gehören außerdem der 2. Vorsitzende Jens Grebe, Geschäftsführer Meik Böhl, Kassenwartin Katja Burghardt und die beiden Beisitzer Matthias Burghardt und Thomas Wolf. Das neue Führungsgremium ging trotz erschwerter Rahmenbedingungen durch die Pandemie mit viel Elan an den Start und veröffentlichte den Dorfkalender, der bereits von den Vorgängern im Vorstand vorbereitet worden war. Zeitgleich erhielten alle über 80-jährigen Dotzlarer ein weihnachtliches Präsent und eine persönliche Karte. Michael Kroh: „Das ist hervorragend angekommen.“

200 Besucher beim Weinfest

Ganz aktuell wurde die erste eigene Veranstaltung nach der Pandemie in der Dorfmitte auf die Beine gestellt – ein Weinfest. 200 Besucher kamen auf Anhieb und verbrachten bei Weinspezialitäten, belegten Broten und Flammkuchen eine angenehme Zeit. Die Wurst lieferte Steffes Hof aus Weidenhausen, den Käse der Hof Zacharias aus Elsoff. „Wir stehen für Heimat und das wollen wir auch in unserem Tun leben“, betonte Michael Kroh. Die nächsten Zukunftsplanungen stehen bereits: Das Areal um das Backhaus soll zum Dorfmittelpunkt ausgebaut werden (die Siegener Zeitung berichtete ausführlich). „Wir haben einen tollen Sportplatz, eine außergewöhnliche Kulturhalle und eine hervorragende Infrastruktur mit Schule, Kindergarten und Dorfladen. Aber ein kleinerer Treffpunkt im Dorf fehlt noch, das wollen wir schaffen“, unterstrich Michael Kroh. Brot backen mit Kindern – das sei nur eine von vielen Ideen.

Als Mittler fungieren

Michael Kroh stellte allerdings heraus, dass der Heimatverein keine Konkurrenzsituation zu anderen Vereinen abbilden wolle. Vielmehr wolle man als Mittler fungieren und gemeinsam anpacken, beispielsweise eng mit der Burschenschaft kooperieren. „Wir möchten, dass das Dorf eng zusammenrückt und attraktiv sein für Familien.“ Es sei Ansporn genug, wenn das Dorf lebendig sei.
Am Tag nach dem Weinfest wurde die Jahreshauptversammlung durchgeführt. die frühere 1. Vorsitzende Erika Gernand wurde ebenso für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wie Rüdiger Grebe.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Rüdiger Grebe (r.) und Erika Gernand (3. v. r.) für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
Das Gelände rund um das Backhaus in der Ortsmitte will der Heimatverein Dotzlar zu einem kleinen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft ausbauen.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.