Hier ist Fußball reine Frauensache

B-Juniorinnen des FC Ebenau und des TuS Dotzlar standen sich jetzt erstmals gegenüber

SG Beddelhausen. Die Trendsportart Nummer eins bei jungen Mädchen ist eindeutig der Fußball. Nachdem spätestens zur Weltmeisterschaft 2006 eine ganze Nation von der Sportart gefesselt war, haben sich nun auch in Wittgenstein wieder neue Gruppen begeistern lassen. Bereits vor zwei Jahren brach das Fieber bei einigen jungen Mädchen aus Ortschaften im Edertal aus, so dass neben der bereits etablierten Damen-Mannschaft im TuS Dotzlar auch zwei Mädchen-Mannschaften im TuS gemeldet wurden. Sage und schreibe fast 40 Zusagen interessierter Spielerinnen gingen auf einen Zeitungsbericht bei Kim-Christin Bassler ein.

Die Berleburgerin war seinerzeit Spielerin der einzigen Damen-Mannschaft in Wittgenstein und hatte die Idee, rechtzeitig für Nachwuchs zu sorgen. Aufgrund der großen Nachfrage konnte der Turn- und Sportverein Dotzlar zwei Mädchen-Mannschaften zur Saison 2005/2006 anmelden. Waren die Mädels zuerst noch in zwei leistungsstark getrennte Mannschaften eingeteilt, so spielen sie in ihrer derzeit zweiten Saison in altersbezogenen Klassen. Martin Flender aus Dotzlar trainiert zwei Mal pro Woche die 15- und 16-jährigen B-Juniorinnen, um gemeinsam mit der Mannschaft ordentlich zu punkten und die laufende Saison erfolgreich abzuschließen. Doch das gleiche Ziel hat zugleich die neue B-Juniorinnen-Mannschaft des FC Ebenau.

Auch der TuS Beddelhausen wollte sich dem regen Interesse der jungen Mädchen am Fußball nicht widersetzen und hat sich ebenfalls entschlossen, ein Mädchen-Team ins Leben zu rufen. Und schnell wurde auch ein Kilometer ederabwärts der aktive Spielbetrieb ein Thema.

Ebenso wie die Mannschaft von Martin Flender spielen die Kickerinnen in der ersten Mädchen-Kreisliga in Siegen-Wittgenstein. Trainiert werden die 14 Spielerinnen des FC Ebenau in Beddelhausen unter Leitung von Jörg Mengel und nehmen nach vielen Freundschaftsspielen seit März aktiv am Meisterschaftsbetrieb der Liga teil. Seitdem heißt es: Tore schießen und Punkte sammeln für die beiden einzigen Wittgensteiner Mädchen-Mannschaften.

Jetzt wurde es besonders ernst für die Mädels der beiden Mannschaften, denn genau diese standen sich bereits im dritten Saisonspiel gegenüber. Das Partie des FC Ebenau gegen den TuS Dotzlar wurde auf dem Sportplatz in Beddelhausen ausgetragen und zog zahlreiche Besucher an, die sich das Derby nicht entgehen lassen wollten. Wie gewohnt spielten die Mannschaften zwei Mal 40 Minuten gegeneinander und jede wollte das »Heimspiel« gewinnen. Favorit war in diesem Spiel der FC Ebenau, der als Tabellenführer mit sechs Punkten in zwei Spielen zum Anpfiff des Meisterschaftsspiels ging. Nichts desto trotz lagen auch beim TuS Dotzlar die Erwartungen hoch, denn Martin Flender wollte seine Mädchen auch gegen den Tabellenführer kämpfen sehen.

Dennoch zeigte sich die Mannschaft des FC Ebenau als die zielstrebigere und verließ den Platz mit einem klaren 4:0-Sieg. Julia Grauel schoss zwei Tore für ihre Mannschaft und auch Stefanie Althaus traf gleich doppelt ins gegenerische Tor. Für die nächsten Spiele werden die B-Juniorinnen wieder ins Siegerland fahren müssen, aber spätestens in der Rückrunde stehen sich die Wittgensteiner wieder zum Derby gegenüber.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.