»Hier wurde Erstaunliches auf die Beine gestellt«

Bürgermeister lobte Stadtfest-Team in höchsten Tönen

Bad Berleburg. Ein blendend aufgelegter Bürgermeister Hans-Werner Braun lobte sein Stadtfest-Organisationsteam in höchsten Tönen: »Hier wurde Erstaunliches geleistet und auf die Beine gestellt.« Den Machern der Veranstaltung – rekrutiert aus den Reihen der Verwaltung – bescheinigte der Rathaus-Chef, von Beginn an eine positive Atmosphäre geschaffen zu haben, »so dass sich schon vor Wochen gespannte Erwartung breit gemacht hat«.

»Feste heben sich vom Alltag ab«

Ein Leben ohne Fest sei vergleichbar mit einer Reise ohne Gasthaus, gab Hans-Werner Braun zu bedenken. Veranstaltungen wie das Stadtfest bereicherten das Leben, »sie heben sich vom Alltag ab«. Zur offiziellen Eröffnung am Samstagmittag begrüßte der Verwaltungsleiter zahlreiche Gäste am Rathaus, darunter die Vertreter des fürstlichen Hauses, Siegen-Wittgensteins stellvertretenden Landrat Jürgen Althaus sowie die Repräsentanten der Nachbarkommunen Bad Berleburgs.

»Stadtbild prägende Maßnahmen«

Vor großer Zuhörer- und Zuschauerkulisse nutzte Hans-Werner Braun die Gelegenheit, um gleich zwei neue Errungenschaften der Odebornstadt offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben: Mediothek und Poststraße. »Stadtbild prägende Maßnahmen«, wie es der Bürgermeister formulierte. Die Mediothek im ehemaligen Landratsamt verfüge über ein umfangreiches Medienangebot (die Siegener Zeitung berichtete). Seit der Eröffnung vor wenigen Wochen seien, so Hans-Werner Braun, bereits 600 Büchereiausweise ausgestellt, 6000 Bücher und CD-Roms ausgeliehen worden. Die Enthüllung der in einer roten Decke verborgenen Tafel mit den Öffnungszeiten war daher nur noch Formsache.

Verbindung und Einkaufsstraße

Eine Schere war danach erforderlich, als es für den Bürgermeister galt, das über die Poststraße gespannte Band zu durchtrennen. Die neu gestaltete Poststraße erfülle, dies unterstrich Hans-Werner Braun, sowohl eine Funktion als überörtliche Verbindung und sei darüber hinaus Einkaufsstraße. Und weil der Bürgermeister bereits zuvor reichlich Blumen verteilt hatte, bekamen auch die Vordenker und Macher des Poststraßen-Projektes ihr Zuckerstück ab: »Wir haben hier Straßenbauer der Neuzeit erlebt, die schier Unglaubliches geleistet haben.«

»Herzstück städtischen Lebens«

Der Bürgermeister verschwieg in diesem Zusammenhang nicht, dass der Bund von den Gesamtkosten von etwa 1,8 Mill. e mehr als 1 Mill. e übernommen habe. Neuland sei die Tatsache gewesen, dass sich Anwohner und Gewerbetreibende aktiv in die Gestaltung eingebracht hätten. Die Poststraße sei nunmehr »ein neues Herzstück städtischen Lebens«. Hans-Werner Braun ging sogar noch ein Stück weiter: Der Grundstein für eine neue Kooperation im Interesse der Stadt sei gelegt. Als dann ab Samstagnachmittag die Sonne vom Berleburger Himmel lachte, stand einem fantastischen Stadtfest nichts mehr Wege.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen