Zwischenfall am Albrechtsplatz
Hund wird durch Wisent getötet

Ein Wisent hat einen Hund angegriffen und so verletzt, dass dieser gestorben ist.
  • Ein Wisent hat einen Hund angegriffen und so verletzt, dass dieser gestorben ist.
  • Foto: Archiv/dima
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

sz Albrechtsplatz. Zwischen Albrechtsplatz und dem Heidestock, im benachbarten Hochsauerlandkreis, ist es zu einem Zwischenfall mit der freilaufenden Wisentherde gekommen. Ein Spaziergänger, der in Bad Berleburg heimisch ist,  war den ausgewilderten Tieren am Mittwochabend mit seinem angeleinten Hund offenbar zu nah gekommen. Der Vierbeiner wurde nach Informationen der SZ schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später. "Wir bedauern den Tod des Hundes außerordentlich und haben dies dem Halter auch mitgeteilt. Wir werden weiterhin mit dem Mann in Kontakt bleiben", sagt Dr. Michael Emmrich, Pressesprecher des Wisent-Projektes, auf Anfrage. Der Vorfall vom Mittwoch sei eine "Verkettung unglücklicher Umstände". Dazu müsse man wissen, dass sich in der Wisentherde mehrere Kälbchen aufhielten, die von den anderen Tieren geschützt würden. Ein Hund, der sich den Wisenten zu sehr nähere, könne eine gewisse Unsicherheit auslösen. Das sei hier wohl passiert. Nach SZ-Informationen war auch die Polizei vor Ort, die allerdings keine Strafanzeige aufgenommen haben soll.

Wisent bereits mit Auto kollidiert

Das ist nicht der erste Zwischenfall im Rahmen des Auswilderungsprojektes. Vor einigen Monaten war ein Wisent auf der Bundesstraße 480 zwischen Albrechtsplatz und Hoheleye mit einem Auto kollidiert. Immer wieder hatte der Trägerverein in der Vergangenheit darauf hingewiesen, dass man den großen Tieren aus Vorsicht nicht zu nahe kommen sollte.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen