„Ich hab noch vier Strafen zu bezahlen“

jg Bad Berleburg. Ende März rief samstagmorgens um kurz vor Vier ein 53-jähriger Erndtebrücker bei der Polizei an, ein Auto habe gerade versucht, ihn an der örtlichen Aral-Tankstelle zu überfahren. Er wusste nicht nur, dass das Auto schwarz war, sondern sogar noch das Kennzeichen. So war es leicht für die Polizei, die Fahrerin ausfindig zu machen. Das war doch tatsächlich die damalige Freundin des Mannes. Die weiteren Ermittlungen ergaben dann jedoch, dass es mehr als eine Unstimmigkeit in dem Ganzen gab. So musste sich nun gestern der Erndtebrücker wegen falscher Verdächtigung verantworten.

„Näh, ich sach nichts mehr“, so lautete die allererste Einlassung des Mannes. Die Erläuterung von Richter Torsten Hoffmann, dass es sich strafmildernd auswirken würde, wenn sich die Sache so zugetragen hätte, und er das dann auch zugeben würde, munterte ihn jedoch auf. Auch wenn er zwischenzeitlich immer wieder sagte, dass es lieber nichts sagen wolle, redete er dann wie ein Wasserfall. Um Vier sei er bei gar keiner Tankstelle gewesen, sondern bei der Frau in der Wohnung, mit der er vorher Streit gehabt habe, aber um Zwei, da sei er doch fast überfahren worden von einem schwarzen Auto, und er hätte mal angenommen, dass sei seine Freundin gewesen, die habe natürlich wie immer alles abgestritten. Die habe nämlich ein Alkoholproblem, ach ja, er übrigens auch. Und deshalb habe er wohl auch bei der Polizei angerufen: „Da hatt’ ich wieder Gas gehabt.“

Seit dem Jahr 2000 war der Mann mittlerweile fünfmal zu Geldstrafen verurteilt worden, deshalb bat der Hartz-IV-Empfänger gestern, es möge diesmal keine Geldstrafe für ihn geben: „Ich hab’ noch vier Strafen zu bezahlen.“ Aber zum Ableisten von Sozialstunden sah sich der Mann auch nicht in der Lage, seit einem Bandscheibenvorfall vor drei Jahren könne er einfach nicht mehr arbeiten. Vielleicht wäre doch eine Bewährungsstrafe das richtige für ihn.

Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel von der Staatsanwaltschaft beantragte dennoch eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 10 Euro. Blitzschnell hatte der Angeklagte ausgerechnet: „700 Euro, woher soll ich die denn nehmen?“ Judith Hippenstiel regte an, vielleicht könne er ja zunächst mal weniger Schnaps kaufen.

Um das Alkoholproblem des Angeklagten kann er sich künftig gemeinsam mit seinem Bewährungshelfer kümmern, denn tatsächlich ließ es Torsten Hoffmann gestern nicht bei einer Geldstrafe bewenden. Er verurteilte den Erndtebrücker zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung. Nachdem fünf Geldstrafen offenbar nichts genutzt hätten, müsse es nun eben solch eine Strafe sein. Außerdem soll der Angeklagte eine 300-Euro-Geldbuße als Bewährungsauflage zahlen. Das hatte sich der Erndtebrücker offenkundig anders gedacht. Bewährungsstrafe und außerdem auch noch Geld bezahlen, das war ihm eindeutig zu viel, deshalb ging er gestern, ohne das Urteil anzunehmen. Vorm Gericht traf er sich mit seiner Ex. Die musste zwar wegen des gestrigen Geständnisses des Mannes nicht als Zeugin aussagen, wartete aber auf ihn vorm Gericht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen