»Ich schieße Euch alle ab«

Bedrohte 28-Jähriger ein Pärchen mit der Pistole? / 300 E wegen Sachbeschädigung

howe Bad Berleburg. Der Angeklagte hat nun wirklich alles auf dem Kerbholz, was man sich denken kann: Jugendstrafe wegen Nötigung, vorsätzliche Körperverletzung, Bedrohung, Diebstahl, Beleidigung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – die ganze Palette dessen, was man an Straftaten so begehen kann. Hinzu kommt die Entlassung aus der Psychiatrie, der Selbstmordversuch durch Aufhängen, Durchsuchung der Wohnung, finanzielle Probleme und starke Depressionen.

»Ich lebe nicht, ich existiere«

»Ich lebe nicht, ich existiere«, bemitleidete sich der 28-Jährige aus einer Bad Laaspher Ortschaft selbst. Vor dem Bad Berleburger Amtsgericht musste er sich verantworten, weil er ein junges Pärchen bedroht und Sachbeschädigung begangen haben soll. Von vorn: Wie ein wild gewordener Handfeger soll der 28-Jährige auf dem Parkplatz vor seiner Wohnung aus dem Auto gestürmt und auf den Wagen des Pärchens zugerannt sein. Er habe, so der 33-jährige Zeuge und die 20-jährige Zeugin, eine Pistole gezogen und gerufen »Ich schieße Euch ab«. Dann habe er mit der Pistole gegen die Scheibe geschlagen. »Ich bin schnell weggefahren«, schilderte der 33-Jährige. Zu spät, denn der Angeklagte soll darauf hin die Pistole derart gegen die Seitenscheibe gedonnert haben, dass diese zerbarst. Bis dahin schien alles klar in der Verhandlung, doch auf die Frage von Amtsgerichtsdirektor Hans-Jürgen Niediek, warum der Beschuldigte das bloß getan haben solle, wusste der Zeuge keine Antwort.

Angeklagter wollte Haschisch bezahlen

Auch seine 20-jährige Lebensgefährtin stutzte: Ich weiß nicht, warum. Indes stellte der Richter fest: »Die Erklärung des Angeklagten klingt plausibel, die der Zeugen nicht.« Zuvor hatte der 28-jährige Beschuldigte nämlich ausgesagt, er habe die junge Frau und ihren Freund nur wegen seiner Schulden ansprechen wollen. Er habe seinerzeit von dem 33-Jährigen Haschisch für 50 e erworben, die Rechnung aber nicht begleichen können. Die 20-Jährige habe ihn noch angeraunzt, er sei ein Schmarotzer. Dann habe der 33-Jährige auf das Gaspedal getreten und sei dem Angeklagten über den Fuß gefahren. Er habe, so der 28-Jährige, gegen die Scheibe geschlagen, aber nicht mit einer Waffe. Sollte aus dem 33-jährigen Zeugen ein Angeklagter werden? Brauchte nicht, denn der stand weiterhin unter Bewährung und war in Justizkreisen kein unbeschriebenes Blatt. Acht Vorstrafen zählte Hans-Jürgen Niediek, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zurzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Staatsanwalt Wolfgang Nau stellte das Verfahren wegen Bedrohung ein. Die könne nicht nachgewiesen werden. Er wisse auch nicht, ob er den Zeugen folgen könne. Was bleibe, sei die Sachbeschädigung an der Autoscheibe. Und die ahnde er mit 30 Tagessätzen zu je zehn e. Hans-Jürgen Niediek folgte dem Antrag und erklärte: »Was da wirklich abgegangen ist, wissen wir nicht. Es hat möglicherweise mit Rauschgift zu tun.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen