Ist Petrus ein heimlicher Rocker?

Schönes Wetter und gute Bands machten Open Air in Diedenshausen zum Erfolg

db Diedenshausen. Ruhe war am Samstag auf der Diedenshäuser Steinert ein Fremdwort. Die örtliche Dorfjugend hatte abermals zum Rock Open Air geladen. Neben lokalen Bands wie »On Air«, »Who the fuck is BOB?« und »Accessory to the Crime« war mit »As you like it« auch eine Band aus dem angrenzenden Hessenland mit von der Partie. Offenbar ist Petrus ein Rock-Fan, denn er schenkte den Veranstaltern und den Besuchern alles andere als typisches Festival-Wetter mit Regen und Knie hohem Matsch.

Den ganzen Tag waren blauer Himmel und Sonnenschein angesagt und so konnten die Bands auch wirklich unter freiem Himmel auftreten. Bei schlechter Witterung hätten die Veranstalter um die Dorfjugend die Show einfach in die Festhalle verlegt. Den Anfang machten »Accessory to the crime«, die mit eigenen und teilweise gecoverten Nummern das Publikum anheizten. Etwas aus der Reihe fiel die Cover-Band »As you like it«, die ausschließlich Stücke anderer Bands spielte und sich durch ihr Verhalten viele Sympathien schon vor dem Auftritt verspielte. Die meist umjubelsten Bands waren »On Air« und eine Gruppe, die durch ihren seltsamen Namen auffällt. »Who the fuck is BOB?« besteht aus vier jungen Musikern. Aus zwanglosen kleinen Sessions mit Benjamin Diensts Gitarre und Janina Belz' Frauenstimme wurde nach und nach eine richtige Band. Bryan Bendfeldt und Marisa Storm komplettierten das Quartett.

Neben Cover-Stücken haben sie auch viele eigene Songs im Repertoire. Genug, um eine eigene CD aufzunehmen. Die Hauptarbeit hierfür ist getan, so dass die Platte noch dieses Jahr zu kaufen sein wird. Mit »www.weristbob.de.vu« haben sie mittlerweile auch ihre eigene Homepage. Ihre eigene kleine Fangemeinde blieb ihnen auch beim Rock Open Air treu, so dass Fans und Musiker den Auftritt gleichermaßen genießen konnten. Am Samstag, 23. September, spielt die Formation ab 21 Uhr im »Britannia Inn« in Bad Berleburg. Benjamin und Bryan schoben sogar eine Doppelschicht, da sie zusätzlich in der Band »On Air« spielten. Lange war es ruhig um die vier Berleburger, die schon seit vier Jahren zusammen Musik machen. Gemeinsam mit Christian Dohle und Oliver Hof haben sie schon eine Erfahrung hinter sich, die »Who the fuck is BOB?« noch bevorsteht – das Release eines eigenen Albums, auch wenn das mittlerweile bereits etwas her ist. »On Air« hatten vor ihrer Pause schon Auftritte beim Rothaarfestival und einigen anderen Rock-Veranstaltungen. Ihr Auftritt am Wochenende war aber ein weiterer Schritt ihres Comebacks. Mit ganz neuen Stücken meldeten sie sich zurück, vernachlässigten aber auch alte Stücke nicht. Den letztendlich doch zahlreich erschienen Besuchern auf der Steinert gefiel der Rock auf der Bühne. Selbst wenn sich die etwas ältere Generation dezent im Hintergrund und dafür technische Probleme zu oft im Vorderrund aufhielten, war das Open Air 2006 ein gelungener Nachfolger des Vorjahres.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.