„Ja, Wecker kommt!“

Otto Marburger, Antje Müller, Dr. Gerda Achinger, Christoph Haupt und Bettina Born (v. l.) freuen sich auf das Programm der Kulturgemeinde Bad Berleburg. Foto: vg
  • Otto Marburger, Antje Müller, Dr. Gerda Achinger, Christoph Haupt und Bettina Born (v. l.) freuen sich auf das Programm der Kulturgemeinde Bad Berleburg. Foto: vg
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vg Bad Berleburg. Da ist der Kulturgemeinde Bad Berleburg also wieder ein absoluter Coup gelungen: „Ja, Konstantin Wecker kommt“, sagte jetzt Vorsitzender Otto Marburger bei der Vorstellung des aktuellen Spielplans 2009/2010. „Am 22. September gastiert der bekannte Sänger und Komponist gemeinsam mit Jo Barnikel und seiner ,Leben-im-Leben-Tour‘ im Bürgerhaus Bad Berleburg.“ Und man sei darüber hinaus sehr froh, auch noch weitere Höhepunkte zusammengestellt zu haben. So sollen zum Beispiel drei Sinfoniekonzerte in der aktuellen Saison zahlreiche Musikliebhaber in die Odebornstadt locken: Ein Garant für schwungvolle Unterhaltung ist unter anderem das Neujahrskonzert am 7. Januar, bei dem die Sopranistin Antonia Bourvé Arien aus bekannten Opern und Operetten im Bürgerhaus darbieten wird.

Weiterhin bieten das Frühjahrskonzert im April mit dem „Atos Trio“ und das Schlosshof-Open-Air im Juni 2010 manche musikalischen Genüsse, sagte Beisitzerin Dr. Gerda Achinger. Auch die „Cooltour“ könne sich wieder einmal sehen lassen, fügte Schatzmeisterin Bettina Born hinzu. So könne man sich im September auf den kabarettistischen Abend der „Mütter“ mit ihrem Programm „Wir meinen’s doch nur gut“ freuen. Im März dreht sich dann im Bürgerhaus das Liebeskarussell, wenn Lioba Albus „Mit heißem Herzen“ einen reizenden Angriff auf die Lachmuskeln startet. Weiterhin wird im März das „Acoustic Jazz Quartett“ in der Schlossschänke eine besondere Festival-Stimmung entfachen.

Ein äußerst bewegender Abend erwartet das Publikum im September im Sommersaal Schloss Berleburg, wenn Gilla Cremer mit „So oder So – Hildegard Knef“ durch das bewegte Leben der bekannten Sängerin führt. „Im Übrigen“, gab Otto Marburger zu bedenken, „ist eine gewisse Ähnlichkeit der Schauspielerin zu der Knef nicht von der Hand zu weisen.“ Die Schlosskonzerte seien überdies sehr erzählerisch, sehr an Geschichten orientiert, sagte 2. Vorsitzender Christoph Haupt. So nimmt das Kubin-Quartett seine Zuhörer im November mit auf die „Spuren Bachs“, während am 11. Dezember, pünktlich zum Auftakt der Berleburger „Weihnachts-Zeitreise“, das Ensemble l’arte del mondo mit einer stimmungsvollen „Weihnacht in Assisi“ verzaubert. Nicht minder bilderreich geht es mit dem Flügelschlag-Quartett unter der Überschrift „Wenn Großvater erzählt“ im Januar weiter. „Musik in Sanssouci“ erklingt dann im März in den Gemächern von Schloss Berleburg.

Auch Theaterfreunde kommen in der neuen Spielzeit wieder ganz auf ihre Kosten. Neben dem Hildegard-Knef-Abend sorge die Komödie „Mondlicht und Magnolien“ im Januar in der Inszenierung des Euro-Studios Landgraf für manche Überraschung, so Otto Marburger. Ganz andere Töne würden schließlich im Stück „Kassandra“ nach einer Erzählung von Christa Wolf im März im Bürgerhaus angeschlagen. Weiter geht es im Mai mit Büchners zartem wie melancholischem Lustspiel „Leonce und Lena“. Im Juni erobern besonders wilde Zeitgenossen den Berleburger Schlosshof. Dann nämlich bringen die Auerbacher Schlossfestspiele das Räuberstück „Schinderhannes“ zur Aufführung. Der besondere Clou: Das Freilichtstück erwacht mit entsprechend aufwendigen Kostümen, viel Musik und in hessischer Mundart zum munteren Leben.

Und auch an das jüngere Publikum sei mit „Die neugierige kleine Hexe“ (11. November), „Aschenputtel“ (13. Dezember), „An der Arche um acht“ (25. Februar) und der „Musikalischen Weltreise für Kinder“ (21. März) gedacht, fügte Antje Müller hinzu.Weiterhin empfehlen die Mitglieder der Kulturgemeinde ihrem Publikum das Sonderkonzert „75 Jahre Sängerkreis Wittgenstein“ (28. November) in Berghausen, die Vernissage „Sternbretter“ (8. November) und den Vortrag „20. Jahrestag des Mauerfalls“ (10. November).Weitere Informationen zum aktuellen Programm, das auch die Internationale Musikfestwoche und das Literaturpflaster mit dem Thema „China“ zum Inhalt hat, gibt es unter http://www.kulturgemeinde-bad-berleburg.de.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.