Jan-Henrik Reber spielte Frank Sinatras Lied

Schüler der Musikschule Schmidt begeisterten in Berghausen

db Berghausen. Das erste Mal auf einer Bühne vor vielen Leuten zu spielen, ist etwas, was wohl bei allen Musikern ein flaues Gefühl im Bauch verursacht. Und wenn das Publikum, wie beim Vorspielnachmittag der Musikschule Schmidt, auch noch aus Verwandten und Freunden besteht, ist die Aufregung umso größer. Doch in der Berghäuser Fest- und Kulturhalle »waren alle relativ cool«, wie die Leiterin Gaby Schmidt zufrieden feststellen konnte. Seit nunmehr fünf Jahren besteht die Berghäuser Musikschule und hat momentan so viel Zulauf, dass die Verantwortlichen bereits über eine zweite Etage nachdenken. Dies aber weder ganz ernst noch ohne ein breites Grinsen im Gesicht. Doch nicht zuletzt dank der Lehrer könne man sich »Musikschule der guten Laune« nennen, so Martin Schmidt, der durch das Programm führte.

Wobei das Wort »Programm« nicht ganz passend war. Um den Schülern das Lampenfieber zumindest ein bisschen zu nehmen, hatte das Ehepaar keinen Ablauf verteilt, so dass die Jugendlichen nicht wussten, wann sie dran sein würden. Die Schwierigkeitsstufen der Auftritte waren bunt gemischt, wobei der Auftritt von Jan-Henrik Reber sicherlich den Höhepunkt darstellte. Der Jugendliche spielte auf dem Klavier, ganz im Stile eines Barpianisten, den Frank-Sinatra-Klassiker »New York, New York«. Da hielt es dann auch das Publikum nicht mehr auf den Stühlen und es wurde kräftig mitgesungen. All ihren Mut zusammen nahm auch die elfjährige Nora Langenberger, die Gitarre spielte und dazu »Marmor, Stein und Eisen bricht« sang. Ihr gleich taten es Jana Schulz und Jan Dornseifer. Alle drei hätten gesungen wie Alte, so die Leiterin, die auf diese Leistung besonders stolz war. Alle Schüler standen zusammen mit ihren Lehrern auf der Bühne, um so noch etwas zusätzliche Sicherheit zu bekommen. Den Anfang des Nachmittags machte die sechs Jahre alte Pia Dreisbach, die seit einem Jahr Klavierunterricht nimmt. So sahen nicht nur hier, Oma und Opa, Mama und Papa und die Geschwister einen Ausschnitt aus dem Repertoire der Musikschule. Gelehrt werden in dieser alle gängigen Instrumente wie Flöte, Gitarre, Klavier und demnächst auch Schlagzeug. Natürlich bieten die Berghäuser auch eine musikalische Früherziehung. Die Geschichte der Einrichtung reicht bis in die Jugend von Gaby Schmidt zurück. Bereits mit 17 Jahren habe sie unterrichtet. Anfangs noch zusammen mit ihrem Mann in Bad Berleburg. Tanzmusik stand damals auf dem Programm. Nach und nach entwickelten sich die Idee und das Konzept für ein eigenes Instrumentengeschäft.

Das gibt es immer noch und da die Beiden somit tagtäglich mit den verschiedensten Geräten und auch Interessenten zu tun hatten, entstand langsam der Gedanke an eine Musikschule. Den Anstoß gaben wiederholte Anfragen von Kunden auf Unterricht. Irgendwann sagten die Beiden sich dann, »warum eigentlich nicht?«. Erst habe sie den Kindern alles alleine beigebracht. Mit der Zeit seien dann immer mehr Lehrer dazu gekommen. Mittlerweile stehen zehn Fachkräfte in ihrem Dienst. Eine bestimmte Voraussetzung gebe es für diese nicht. So beschäftige sie Lehramt- oder Musikstudenten genau wie Hobbymusiker, »die einfach Spaß an der Freude« hätten. Ebenso gemischt ist auch die Schülerschaft. Die Kleinsten fangen mit drei Jahren in der musikalischen Früherziehung an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen