Jeder dritte Deutsche betroffen

Herzmuskelschwäche ist am Samstag Thema des 31. Berleburger Arzt-Patienten-Seminars

Bad Berleburg. Die Statistik lügt nicht: Etwa jeder dritte Deutsche leidet unter einer Herzmuskelschwäche, der so genannten Herzinsuffizienz. Prof. Dr. Bernd Noll, Ärztlicher Direktor der Bad Berleburger Herz-Kreislauf-Klinik, machte die Problematik beim gestrigen Pressegespräch noch deutlicher: Im Jahr 2002 seien 57000 Menschen wegen der Herzmuskelschwäche gestorben, »das sind immerhin 6,8 Prozent aller Todesfälle«.

Andererseits gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, mit der Herzschwäche gut zu leben. Dies soll im Rahmen des 31. Berleburger Arzt-Patienten-Seminars aufgegriffen werden, das am Samstag, 13. März, von 9.30 bis 13.15 Uhr in der Herz-Kreislauf-Klinik stattfindet. Die Klinik hat sich mit der Gesundheitskasse AOK und der Deutschen Herzstiftung zwei bewährte Partner mit in das Veranstalter-Boot geholt. Die Initiatoren rechnen am Wochenende mit rund 250 Teilnehmern in der Odebornstadt. Bertram Müller, Regionaldirektor der AOK Siegerland-Wittgenstein und Olpe, erläuterte einen der Beweggründe für die Durchführung der Seminarreihe: »Patienten werden mündiger und kritischer. Wir haben selbst ein großes Interesse daran, dass Versicherte aktiv werden, wenn es um ihre Gesundheit geht.« Eberhard Klaes, Beauftragter der Deutschen Herzstiftung, betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Klinik, AOK und Herzstiftung. Das Seminar verfolge zwei Ziele: Zum einen solle es Erkrankten ermöglicht werden, besser mit der Herzmuskelschwäche umzugehen, zum anderen verfolge man präventive Vorgaben, »gesunde Menschen sollen möglichst nicht erkranken«, ergänzte Klaes. Dr. Klaus Undeutsch, Chefarzt an der Herz-Kreislauf-Klinik, betonte in diesem Zusammenhang, dass Herzinsuffizienz fast immer durch andere Erkrankungen hervorgerufen werde. Bluthochdruck, falsche Ernährung und Bewegungsmangel seien einige Ursachen, so der Mediziner. Das Seminar am nächsten Samstag soll Patienten und Angehörigen nicht nur wichtige medizinische Informationen für ein Leben mit Herzmuskelschwäche liefern, sondern auch individuelle Fragen beantworten. Infos gibt es unter Tel. (02751) 882541.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen