Jubiläum steht unter einem Wappen

Verein »Rumilingene« schürt mit Raumländer Kalender für 2007 weiter die Vorfreude

awe Raumland. Vier Vorschläge erdachten sich Hartmut Dickel, Wilhelm Pickhan und Hans-Jürgen Rath, wie denn nun das Raumländer Wappen ausschauen könnte. Aus ihren vier Ideen, die am Wappen-Finde-Wettbewerb im künftigen Jubiläumsort teilnahmen, wurde nun ein Orts-Emblem kreiert. Das stellte der Verein »Rumilingene – 1200 Jahre Raumland« am Donnerstag vor und hatte gleich auch noch ein Beispiel parat, wo das Wappen demnächst zu erblicken sein wird. Es ziert nämlich den Raumländer Kalender, den der Verein für das kommende Jahr herausgibt und in dem schon einmal vorsorglich sämtliche Termine der Jubiläumsfeierlichkeiten eingetragen und farblich unterlegt sind. Für die knapp 1400 Raumländer ist das sicherlich ein erfreulicher Anblick. Gut ausgetüftelt ist auch dies Rumilingene-Projekt. Wer auf der Monatsagenda nachguckt, was stattfindet, dem wird gleich darüber eine wunderschöne Foto-Ansicht geliefert, meist vom jeweiligen Veranstaltungsort und zwar passend zur Jahreszeit. Die Urheber der Raumländer Ansichten sind Wittgensteiner Fotografen: die Fotofreunde Feudingen, Siegfried Wassermann, Siegfrid Plaschke und Rüdiger Benner. Den Kalender kann man beim Vereinsvorstand erwerben. Außerdem haben verschiedene Firmen jeweils größere Kalender-Sätze gekauft und wollen sie an ihre Kunden verschenken. Die Raumländer Jubiläumsfeier überhaupt nimmt weiter Gestalt an. Das Programm einzelner Veranstaltungen sei soweit in trockenen Tüchern, erklärten die Vorstandsmitglieder. In den kommenden Winterwochen müsse die ein oder andere Heimarbeit erledigt werden und der Kartenvorverkauf für einige der im Kalender verzeichneten Ereignisse wird angekurbelt. Nebenbei hat der Verein eine Helferdatei angelegt, in die sich die Raumländer eintrugen, die an der Renovierung des ehemaligen Gasthofs Althaus und zukünftigen Dorfgemeinschaftshauses an der Raumländer Straße 2 mitwirken werden.

Alle Vorbereitungen finden jetzt unter dem Raumländer Wappen statt. Dessen Aufbau erklärt Heinz-Hermann Born: links oben wird das Schieferdorf symbolisiert, daneben ist die Bonifatiuskirche abgebildet, drunter finden sich die Wittgensteiner schwarzen Balken. Abgetrennt werden die Felder von blauen Schlangenlinien, quer fließt die Eder, längs die Odeborn. »Die beiden Raumländer Flüsse«, sagt Heinz-Hermann Born. Außerdem kommen noch die nordrhein-westfälischen Landesfarben im Wappen, als grüner und roter Hintergrund.

Als Wappenzier wurde der Originalschriftzug aus jener Urkunde gewählt, die 1200 Jahre nach ihrer Niederschrift die groß angelegten Feierlichkeiten in nach sich zieht.

Das Wappen könne beispielsweise Fahnen zieren, erläutert Dirk Spornhauer. Sehr zufrieden ist der Raumländer Verein bisher mit dem Stand der Vorbereitungen. Prima finden seine Mitglieder beispielsweise, dass sich für die Helferdatei so viele Raumländer gemeldet haben. Allerdings habe man auch jede Familie persönlich angesprochen, erklären sie. Nicht nur die Renovierungsarbeiten haben sie sich vorgenommen für die Zeit nach dem Jubiläum, sondern auch, sich nicht aufzulösen: Der Verein wird weiterbestehen, kündigen sie an. Wer auf dem laufenden bleiben möchte, bevor der Raumländer Kalender gültig wird, kann sich im Internet unter »www.1200-jahre-raumland.de« informieren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.