»Jugendwehr ist festes Standbein«

Für den Berleburger Löschzug 3 war 2004 ein ruhiges Jahr

SG Alertshausen. Die Feuerwehrkameraden des Berleburger Löschzugs 3 trafen sich am Wochenende im Dorfgemeinschaftshaus in Alertshausen zur Jahresdienstversammlung. Löschzugführer Richard Homrighausen konnte neben den zahlreich erschienenen Kameraden der Löschgruppen Elsoff, Alertshausen, Diedenshausen und Wunderthausen auch Gäste begrüßten. So richtete zum Beispiel Stadtbrandinspektor Gerhard Reber einige Grußworte an die Versammlung. Er bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit. »Das Jahr 2004 war im Vergleich zu 2003 ein ruhiges Jahr, es gab keine größeren Einsätze«, berichtete er.

Die Feuerwehrleute hatten somit Zeit, an Übungen und Ausbildungen teilzunehmen. Außerdem freute sich der Stadtbrandinspektor über die rege Beteiligung der mitgliederstarken Jugendfeuerwehr, »sie bietet ein festes Standbein«, lobte er, sie sei immerhin auf Kreisebene mit am stärksten vertreten. Der Bericht der Jugendfeuerwehr bestätigte den Stadtbrandinspektor. Im vergangenen Jahr absolvierten die Jungen und Mädchen 160 feuerwehrtechnische und 128 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Der Punkt »Ernennungen« bot in diesem Jahr eine kleine Besonderheit. So freute sich Richard Homrighausen besonders, eine Anwärterin zur Feuerwehrfrau begrüßen zu können. Dorothee Julius von der Löschgruppe Alertshausen wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen und zur Feuerwehrfrau ernannt. Ferner wurden Carl Benner (Löschgruppe Alertshausen), Ralf Strackbein (LG Diedenshausen) und Thomas Riedesel (LG Wunderthausen) zu Oberfeuerwehrmännern ernannt.

Laut Statistik rückte der Löschzug im vergangenen Jahr insgesamt 13 Mal zu Einsätzen aus. Derzeit verfügt der Löschzug des Elsofftals über 85 Kameraden sowie über 27 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, gab Löschzugführer in seinem Bericht bekannt. Zahlreiche Kameraden absiolvierten Funktionslehrgänge wie zum Atemschützträger, Maschinisten oder zur Absturzsicherung, und auch im vergangenen Jahr scheuten sich die Feuerwehrleute nicht, an Lehrgängen teilzunehmen. Es wurde außerdem allerhand an Geräten und Ausrüstung angeschafft.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.