SZ

„Du musst mit den Leuten reden“
Keine Jubiläumsfeier in Sassenhausen

Ortsvorsteherin Anke Fuchs-Dreisbach hofft, dass in Sassenhausen junge Familien Baugrund finden, was sich aktuell schwierig gestaltet.
4Bilder
  • Ortsvorsteherin Anke Fuchs-Dreisbach hofft, dass in Sassenhausen junge Familien Baugrund finden, was sich aktuell schwierig gestaltet.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Praktikant Online

vc Sassenhausen. Anke Fuchs-Dreisbach bedauert gleich am Anfang des Gesprächstermins, dass man sich nicht auf die Terrasse setzen kann. „Dabei haben wir hier eine fantastische Aussicht auf Sassenhausen.“ Ein Sommergewitter hat andere Pläne und peitscht Regenböen über den Bergkamm, in dessen Flanke sich das kleine Dorf zwischen Bad Berleburg und Bad Laasphe schmiegt. Die Sassenhäuserin mag ihren Posten als Ortsvorsteherin – sonst hätte sie sich wohl kaum die Mehrfachbelastung als Landtagsabgeordnete, Stadtverordnete und eben als Ortsvorsteherin angetan.
Das Engagement ist entscheidend 2009 wurde Anke Fuchs-Dreisbach angesprochen, ob sie sich vorstellen könne, Ortsvorsteherin zu werden.

vc Sassenhausen. Anke Fuchs-Dreisbach bedauert gleich am Anfang des Gesprächstermins, dass man sich nicht auf die Terrasse setzen kann. „Dabei haben wir hier eine fantastische Aussicht auf Sassenhausen.“ Ein Sommergewitter hat andere Pläne und peitscht Regenböen über den Bergkamm, in dessen Flanke sich das kleine Dorf zwischen Bad Berleburg und Bad Laasphe schmiegt. Die Sassenhäuserin mag ihren Posten als Ortsvorsteherin – sonst hätte sie sich wohl kaum die Mehrfachbelastung als Landtagsabgeordnete, Stadtverordnete und eben als Ortsvorsteherin angetan.

Das Engagement ist entscheidend

2009 wurde Anke Fuchs-Dreisbach angesprochen, ob sie sich vorstellen könne, Ortsvorsteherin zu werden. „Ich war bereits für das Dorf aktiv und es war bekannt, dass ich mich gerne kümmere, wie man so schön sagt. Das Organisieren gefällt mir ebenfalls. Sassenhausen ist aber ein kleines Dorf. Das ist wichtig. So macht das Freude.“ Denn man dürfe nicht vergessen, dass Ortsvorsteher Ansprechpartner für die kleinen und großen Sorgen der Bürger seien. „Das Amt bekleidet man nicht so nebenbei. Bei der Ausführung gibt es unterschiedliche Auffassungen – aber am Ende entscheidet das Engagement.“

Ortsvorsteherin Anke Fuchs-Dreisbach.
  • Ortsvorsteherin Anke Fuchs-Dreisbach.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Praktikant Online

Wenn in Sassenhausen ein Mensch verstirbt, wird die Ortsvorsteherin sofort eingebunden: „Du musst mit den Leuten reden. Denn es gibt einige Fragen, die geklärt werden müssen. Wenn zum Beispiel zwei Brüder nebeneinander liegen sollen, versuche ich das beim Abstecken eines neuen Grabes zu berücksichtigen. Ich veranlasse dann auch, dass zu Ehren der Toten geläutet wird.“

Zeltlager für Junge, Feier für Senioren 

Die Stadt gebe zwar den Rahmen vor. „Die Feinheiten werden aber im Amt der Ortsvorsteherin erledigt. Das steht auf keiner vorgefertigten Liste“, meint die 43-Jährige und lacht. „Das macht man einfach. Und wenn mal ein Ast auf eine Straße kracht, bist du auch erster Ansprechpartner.“

Die Zusammenarbeit mit der Stadt sei gut und Anke Fuchs-Dreisbach ergänzt: „Manchmal muss man etwas klären. Aber ich finde immer ein offenes Ohr bei der Verwaltung.“ Zu ihren Aufgaben zählt sie auch, Aktivitäten für junge wie ältere Sassenhäuser zu organisieren: „Für die Jugendlichen und Kinder habe ich zum Beispiel eine Fahrt zur Freilichtbühne nach Freudenberg, ein Zeltlager oder auch einen Wünschebaum realisiert. Die Senioren dürfen sich – in normalen Zeiten – über Seniorenfeiern freuen. Das alles geht aber nur mit Unterstützung.“

Corona verhagelte Jubiläumsfeier

Für solche Aktionen bekommt sie auch Spenden aus Sassenhausen. „Auch die Vereine, darunter auch die Dorfjugend, unterstützen immer tatkräftig. So hat die Dorfjugend zum Beispiel die Friedhofskapelle gestrichen. Dafür bin ich einfach dankbar.“ Es gibt ein Thema, bei dem Sassenhausen wohl kollektiv aufseufzt. Denn Corona verhagelte den Sassenhäusern ihr Jubiläum. 625 Jahre ist es her, dass Sassenhausen erstmals urkundlich erwähnt wurde. „Der Ausfall der Feier ist ärgerlich, aber nicht zu ändern. Wir verschieben das Ganze um fünf Jahre. Dann feiern wir halt die 630-Jahr-Feier“, berichtet Anke Fuchs-Dreisbach, die schon so viel verraten kann: „Es soll eine Dorfolympiade und ein Fest im Dorf mit Musik und guter Verpflegung geben. Was auf alle Fälle bis 2025 erledigt sein wird, ist die neue aufwändige Ortsbeschilderung.“

Auf dem Weg zum Golfplatz und Sportplatz sollte langsamer gefahren werden.
  • Auf dem Weg zum Golfplatz und Sportplatz sollte langsamer gefahren werden.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Praktikant Online

Die Feuerwehr wartet auf ein neues Fahrzeug

Andere Projekte sind in Sichtweite: So wartet die Freiwillige Feuerwehr auf ein neues Feuerwehrfahrzeug und die Sportfr. Sassenhausen kommen gut mit dem Anbau voran. Es gibt dann aber doch zwei Themen, bei denen Anke Fuchs-Dreisbach gerne eine Verbesserung sehen würde. „Wir sind froh über den Golfplatz. Was mir aber Sorgen bereitet, ist die Geschwindigkeit, mit der manche Besucher des Platzes die Straße zwischen Kapelle und Golfplatz entlang fahren. Es könnte hier ein wenig langsamer gefahren werden – das trifft übrigens im gleichen Maße auf einheimische Fahrer zu.“
Was der Ortsvorsteherin ebenfalls unter den Nägeln brennt, ist der mangelnde Platz für neue Wohnhäuser. Anke Fuchs-Dreisbach: „Wir haben junge Familien, die keine Grundstücke finden. Da würde ich gerne Abhilfe schaffen.“

Vorfreude auf das neue Feuerwehrhaus
Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen