Kirmes für einen guten Zweck

Arfelder Burschenschaft organisierte traditionelles Fest / Erlös für Behinderte

katö Arfeld. Das Schlagen der Fichtensträucher und das mit bunten Bändchen geschmückte Dorf verrieten schon in der vergangenen Woche, dass es wieder Zeit für die Arfelder Kirmes war. Und das nicht etwa zum zweiten oder dritten Mal. Das traditionelle Fest erlebte an diesem Wochenende seine 371. Auflage. Warum und wie die Kirmes, die mittlerweile die halbe Geschichte des Dorfes begleitet, damals entstanden ist, weiß eigentlich keiner mehr so genau. Möglicherweise war die Freude über das Ende der Pest im 17. Jahrhundert der Auslöser für den Beginn dieser heute fest zum Dorf gehörigen Tradition.

Und genau diese Tradition ist bei den Ausrichtern, der Arfelder Burschenschaft, ganz groß geschrieben. So wenig wie möglich soll geändert werden. Selbst der Festzug zieht noch, so der derzeitige Vorsitzende Mirko Schneider, so weit wie möglich durch die selben Straßen und Gassen. Für die Arfelder geht die Arbeit für die Kirmes allerdings weit über das Festwochenende hinaus. Eine komplette Woche liefen die Vorbereitungen, die auch ganz im Zeichen der Tradition stehen. Die Bäume beispielsweise, die während des Festzugs »gerüsselt« werden, schlagen zwei Arfelder, die freitags mit »Marschverpflegung«, wie Schneider schmunzelnd anmerkte, in den Wald geschickt werden. Dieses Jahr waren René Mäge und René Koch die Auserwählten für diese Aufgabe. Aber der Stress der vergangenen Woche hatte sich gelohnt.

Die Feier, die am Samstagabend offiziell mit dem Fackelzug eröffnet wurde, wurde zum vollen Erfolg. Über 800 Leute feierten mit der Arfelder Burschenschaft und der Band »Sound for you« bis in die frühen Morgenstunden. An eine Pause war da für die Veranstalter am nächsten Morgen trotzdem nicht zu denken. Erst musste das Festzelt wieder hergerichtet werden und dann begann schon der eigentliche Höhepunkt der Kirmes: der Festzug, bei dem die Arfelder von anderen Vereinen, den Arfelder Senioren und den befreundeten Burschenschaften aus Puderbach, Beddelhausen und Schüllar-Wemlighausen unterstützt wurden. Musikalisch begleiteten das »Tambourkorps Wittgenstein Dotzlar« und die »Original Oberlahntaler Musikanten« den Festzug und das »Rüsseln« der Bäume. Allgemeines Kopfschütteln verursachte dabei nur die in dem Umzug sehr jung besetzte Burschenschaft Schüllar-Wemlighausen, die durch ihr auffälliges Verhalten die Stimmung des festlichen und ansehnlichen Umzugs allerdings nicht beeinträchtigen konnte. Anschließend wurde dann wieder kräftig mit »Sound for you« im Festzelt gefeiert. Da dem einen oder anderen die Euro in einem solchen Ambiente dann schon mal lockerer von der Hand gehen, ging dabei eine Spendendose herum. Der Erlös geht dieses Jahr an den »Verein zur Förderung spastisch Gelähmter und anderer Behinderter in Wittgenstein«. Da dient die Tradition also auch noch dem guten Zweck.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen