Schützenfest in Schüllar-Wemlighausen
Königsvogel im vierten Anlauf abgeschossen

Patrick Fischer regiert seit Samstag die Schützen aus Schüllar und Wemlighausen. Der Geschäftsführer des Vereins hatte es bereits seit 2016 auf die Königswürde abgesehen. Im vierten Anlauf gelang ihm der Triumph, er regiert nun gemeinsam mit seiner Frau Juliana Palacios über das Schützenvolk. Fotos: fhe
2Bilder
  • Patrick Fischer regiert seit Samstag die Schützen aus Schüllar und Wemlighausen. Der Geschäftsführer des Vereins hatte es bereits seit 2016 auf die Königswürde abgesehen. Im vierten Anlauf gelang ihm der Triumph, er regiert nun gemeinsam mit seiner Frau Juliana Palacios über das Schützenvolk. Fotos: fhe
  • hochgeladen von Franziska Henk

fhe Schüllar/Wemlighausen. Kaiserwetter beim Königsschießen: Die Schützen aus Schüllar und Wemlighausen hätten es am Wochenende nicht besser treffen können. Bei besten Voraussetzungen für ein gelungenes Schützenfest hatten es auch gleich vier Bewerber auf den Holzvogel des Schieß- und Schützenvereins abgesehen: Jörg Dochow, Dietmar Lückert, Patrick Fischer sowie „Taylor“ Heinz-Dieter Dickel wollten dem Vogel den Garaus machen.

Am Ende schaffte es einer, der bereits dreimal in Folge immer das Nachsehen hatte – nun aber hat es endlich geklappt: Patrick Fischer regiert seit Samstag die Schützen aus den beiden Odeborndörfern. Der Geschäftsführer des Vereins hatte es bereits seit 2016 auf die Königswürde abgesehen, und immer, so sagte der 31-Jährige, habe ihm ein anderer den Vogel vor der Nase weggeschossen.

„Es war gefühlt immer ein Schuss vor mir, der mich um die Königswürde gebracht hat“, erinnerte sich der überglückliche König aus Schüllar an die bisher gescheiterten Versuche. Dieses Jahr sollte es freilich dann sein Jahr werden, und vielleicht sollte es auch genau so sein: Denn vor exakt 60 Jahren hatte sein Großvater den Vogel von der Stange geholt – er trat die Königswürde seinerzeit dann aber doch nicht an, da zu Hause Bauphase war und letztendlich in diesem Jahr dann Karl-Heinrich Harth regierte.

Nachdem der Vogel am Samstag schon beim Flügelschießen ordentlich Federn gelassen hat, war es der 55. Schuss, der Patrick Fischer endlich den Königstitel einbrachte und gleichzeitig „die Familienehre wieder hergestellt hat“, stellte der frisch gekrönte König mit einem Lachen im Gesicht fest, der nun gemeinsam mit seiner Frau Juliana Palacios über das Schützenvolk regiert. Auch sonst erwiesen sich die Schützen beim Vogelschießen als echte Preisjäger. Die Krone sicherte sich Dirk-Sigmar Lückel, das Zepter wurde eine Beute von Jens Dickel und Jochen Grund machte sich den Reichsapfel zu Eigen. Den rechten Flügel entriss Moritz Aderhold dem Aar, sein linkes Gegenstück ging an Peter Lichewski. Den Frosch aus dem Kasten schoss Frederick Lückel ab und krönte sich damit zum Geck. – Die weiteren Preise in der Übersicht:

• Ehrenmitgliederpreis: Herbert Riedesel; Damenpreis: Tanja Althaus; Preis für ehemalige Könige: Karl-Heinz Bochem; Preis für ehemalige Gecks: Dirk Kunze; 1. Preis für aktive Schützen: Heiner Dickel; Jugendpreis (14-17 Jahre): Philipp Homrighausen; Preis des amtierenden Königspaars: Christof Homrighausen; Musikerpreis: Patrick Schürrmann; Gästepreis: Vanessa Frank; Preis des Jubelkönigspaars: Sabine Koritkowski.

• Weitere Preise von Firmen und Sponsoren: Tobias Bollhorst, Christiane Schlaf, Thomas Kroh, Frank Hillwig, Sebastian Althaus, Günter Schlapbach, Gerd Schulte, Sascha Schneider, Jürgen Kunze, Joachim Althaus, Elke Pitrowski, Gerd-Henning Homrighausen und Hans-Werner Krämer.

So spannend wie beim Königsschießen zuvor machte es auch die Jugend: Hier hatten es ebenfalls vier Bewerber auf den Jugendvogel abgesehen, die sich vor dem Kugelfang einen spannenden Kampf um die Königswürde leisteten. Franz Woithe, Pascal Meinecke, Ole Dickel und Rouven Wirth machten es bis zum Schluss spannend – bis schließlich mit dem 79. Schuss der neue König feststand: Rouven Wirth hatte den Finger als Letzter am Abzug und konnte sein Glück zunächst kaum fassen.

Überwog zunächst der Schock, war die Freude am Abend nach der Krönung dann umso größer, wie der 18-jährige Wemlighäuser im Gespräch mit der Siegener Zeitung verriet: In diesem Jahr habe er sich recht spontan und zum ersten Mal dazu entschlossen, mit auf den Jugendvogel zu schießen – und es sollte auch gleich beim ersten Versuch ein Volltreffer werden. Zu seiner Königin wählte er Amelie Kunze aus Schüllar, die am Nachmittag von der Nachricht überrascht wurde – das frisch gekrönte Jugendkönigspaar ließ sich dann aber glücklich und stolz am Abend von seinem Hofstaat gebührend feiern. Für den Jugendvogel reichte es in diesem Jahr zwar nicht, dafür schnappte sich Ole Dickel die Krone des Vogels. Das Zepter nahm der neue König gleich selbst mit in die Hand, Leonie Stalz sicherte sich den Reichsapfel des Jugendvogels. Gemeinsam mit den befreundeten Vereinen ließen die Schützen aus Schüllar-Wemlighausen ihre neuen Regenten hochleben und feierten bei herrlichem Wetter noch lange und ausgiebig. Die Band „Nachtschicht“ sorgte am Samstagabend für Musik und Tanzlaune, sodass so mancher Schützenfest-Besucher auch noch das Tanzbein schwingen konnte.

Der traditionelle Festzug durch die beiden Ortschaften lockte am Sonntag wieder zahlreiche Bewohner aus ihren Häusern, die sich im Anschluss dann wieder auf dem Schützenplatz einfanden und gemeinsam mit dem Musikformationen der Freiwilligen Feuerwehr Netphen, der Blaskapelle Nordenau-Oberkirchen sowie mit den Musikern des Tambourkorps „Wittgenstein“ Dotzlar ein rundum gelungenes Schützenfest genossen und ausklingen ließen.

Patrick Fischer regiert seit Samstag die Schützen aus Schüllar und Wemlighausen. Der Geschäftsführer des Vereins hatte es bereits seit 2016 auf die Königswürde abgesehen. Im vierten Anlauf gelang ihm der Triumph, er regiert nun gemeinsam mit seiner Frau Juliana Palacios über das Schützenvolk. Fotos: fhe
Rouven Wirth ist der neue Jugendkönig in Schüllar-Wemlighausen. Er wählte Amelie Kunze zu seiner Königin.
Autor:

Franziska Henk aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.