Kürzungen in vier Modellen

Sonderregel lässt Wittgenstein mit blauem Auge davonkommen

JG Arfeld. Die Evangelische Landeskirche von Westfalen ist derzeit kräftig am Reformieren, etwa im Bereich des schnöden Mammons. Ein FinanzausgleichsGesetz, das sich allein an den Zahlen der Gläubigen vor Ort orientiert, soll zum 1.Januar 2005 in Kraft treten. Eigentlich eine ganz schlechte Nachricht für die Wittgensteiner – wenn es nicht eine Bielfelder Sonderregelung für den flächenmäßig besonders großen Kirchenkreis der hohen Berge und weiten Wege gäbe. Eigentlich müssten erneut 9,8 Pfarrstellen hier eingespart werden. Dem ist nun nicht so, weil sieben Pfarrstellen aus einem Sondertopf finanziert werden. Für die restlichen 2,8 gibt es eine Bielefelder Förderung, die sich über eine Dekade hinweg jährlich um 10 Prozent abbaut. Eine Sonderregelung, mit der Wittgenstein »gut leben« kann, so Superintendent Hans-Jürgen Debus, der den landeskirchlichen Mitarbeitern ausdrücklich für ihre wohlwollende Unterstützung dankte.

Damit entspannte sich die Situation ein bisschen, statt eines zunächst angenommenen Fehlbedarfs von über 700000 war es dann nur noch einer von 512000 e, den der Kirchenkreis im Haushalt 2004 vermeiden will. Drei Modelle hatte ein Spar-Arbeitskreis entworfen, die Finanzausschuss-Vorsitzender Peter Mayer-Ullmann vorstellte. In allen drei Entwürfen waren folgende Posten gleich: 36000 e weniger für das Wemlighäuser Freizeitzentrum, das in die Selbstständigkeit entlassen wird; 110000 e weniger fürs Diakonische Werk, das auf dem Weg zur Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Johanneswerk ist; 45000 e weniger fürs Haus Nordhelle, zu dessen Trägern der Wittgensteiner Kirchenkreis gehört, zu dessen Nutzern allerdings nicht so sehr; 7000 e weniger für Ökumenische Dienste; 24000 e weniger durch die Halbierung der Gemeindeschwestern-Stelle Dorlar. Der Rest sollte in der Jugendarbeit des Kirchenkreises – 80000 bis 120000 e – oder in den Gemeinden eingespart werden, pro Gemeindeglied eine Zuweisung von 50Cent, 1,50 oder 2,50 e weniger.

Außerdem legte Bodo Hundte ein viertes Einspar-Modell vor, zum Wochenende noch mit heißer Nadel gestrickt. Der Laaspher Pfarrer forderte zunächst einmal größere Einsparungen, da die großen Kirchengemeinden auf längere Sicht mit den Kosten für ihre Kindergärten immer stärker überfordert sein werden, so dass man sich hier ein kräftigeres Einspringen des Kirchenkreises vorstellen könnte. Ansonsten zeigte die Fleißarbeit verschiedene Punkte auf, wo sich der Kirchenkreis künftig Gedanken um seine inhaltliche Arbeiten machen sollte, besonders die Jugendarbeit müsse überdacht werden. In der Reduzierung des Gebäudebestandes sah Bodo Hundte ebenfalls eine sinnvolle, vielleicht hier und da finanziell lohnenswerte Maßnahme. Auch für Gemeinden selbst biete das die Chance, möglicherweise hohe Unterhaltskosten zu sparen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen