SZ

SZ-Interview mit Andreas Wolf
Kulturgemeinde Bad Berleburg gibt nicht auf

Die Formation Unduzo sorgte vor rund 80 Besuchern im Bad Berleburger Bürgerhaus für einen kurzweiligen Abend. Die Kulturgemeinde hält an ihrem Programm bis Weihnachten fest.
  • Die Formation Unduzo sorgte vor rund 80 Besuchern im Bad Berleburger Bürgerhaus für einen kurzweiligen Abend. Die Kulturgemeinde hält an ihrem Programm bis Weihnachten fest.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Berleburg. Die Kulturgemeinde Bad Berleburg hat pausiert – aber nicht aufgegeben. Stattdessen mit viel Fingerspitzengefühl auf die Corona-Pandemie und ihre Konsequenzen für den Kulturbetrieb reagiert. Denn: Der Vorstand hat im Sommer ein abgespecktes Programm ohne Spielplan – aber mit insgesamt sieben Veranstaltungen – auf die Beine gestellt, das sich an den neuen Gegebenheiten orientiert. Ein Programm, das anders ist. Am Donnerstag, 29. Oktober (19.30 Uhr), gastiert das Klavierduo Neeb im Bürgerhaus am Markt. Die Siegener Zeitung sprach im Vorfeld mit Andreas Wolf, dem 1. Vorsitzenden der Kulturgemeinde Bad Berleburg.

Herr Wolf, wie läuft der Vorverkauf für das Konzert in gut einer Woche, das ja eigentlich ein Schlosskonzert wäre?
Zugegeben schleppend.

Bad Berleburg. Die Kulturgemeinde Bad Berleburg hat pausiert – aber nicht aufgegeben. Stattdessen mit viel Fingerspitzengefühl auf die Corona-Pandemie und ihre Konsequenzen für den Kulturbetrieb reagiert. Denn: Der Vorstand hat im Sommer ein abgespecktes Programm ohne Spielplan – aber mit insgesamt sieben Veranstaltungen – auf die Beine gestellt, das sich an den neuen Gegebenheiten orientiert. Ein Programm, das anders ist. Am Donnerstag, 29. Oktober (19.30 Uhr), gastiert das Klavierduo Neeb im Bürgerhaus am Markt. Die Siegener Zeitung sprach im Vorfeld mit Andreas Wolf, dem 1. Vorsitzenden der Kulturgemeinde Bad Berleburg.

Herr Wolf, wie läuft der Vorverkauf für das Konzert in gut einer Woche, das ja eigentlich ein Schlosskonzert wäre?

  • Zugegeben schleppend. Die klassischen Konzerte gehören ja zu unserem Kerngeschäft, deshalb sind wir ins Bürgerhaus umgezogen. Das Schloss wäre aufgrund der räumlichen Situation nicht realistisch gewesen.

Sie sind enttäuscht, dass das Interesse nicht größer ist? 

  • Ich möchte es anders analysieren: Wir haben festgestellt, dass die Menschen noch verunsichert sind. Die Leute, die unsere Veranstaltungen besuchen, sind sehr dankbar und ermuntern uns auch immer wieder, jetzt nicht abzutauchen und abzusagen, sondern weiter zu machen und auch weiterhin Veranstaltungen anzubieten. Es gibt keinen Grund, jemandem übel zu nehmen, wenn er momentan lieber nicht kommen möchte. Die Gesundheit steht über allem – das betrifft sowohl Sport als auch Kultur.

Angesichts der Besucherzahlen können Sie momentan nicht wirtschaftlich unterwegs sein, oder?

  • Wir bauen im Augenblick Defizite auf. Wir müssen als Vorstand schauen, wie lange wir das noch machen können und wollen. Nehmen wir ein Beispiel aus der kommenden Woche. Um das Klavierkonzert im Bürgerhaus realisieren zu können, müssen wir einen Konzertflügel leihen. Das allein kostet uns 1200 Euro.

Waren die vorangegangenen Veranstaltungen ausverkauft?

  • Wir haben derzeit im Bürgerhaus eine Kapazität von 120 oder 130 Plätzen. Die Philharmonie hat ein tolles Programm angeboten, 100 Besucher waren dabei. Beim Auftritt der Formation Unduzo im Bürgerhaus waren es 80 Gäste. Ich behaupte, dass wir uns in normalen Zeiten im Autohaus Müller über ein ausverkauftes Haus gefreut hätten. Man muss die Situation realistisch einschätzen können.

Am Bürgerhaus am Markt dürfte es aber nicht liegen, dass das Interesse nicht noch größer ist?

  • Auf keinen Fall. Das Bürgerhaus ist der ideale Veranstaltungsort in dieser Zeit. Die Voraussetzungen, die wir bringen müssen, um Veranstaltungen durchzuführen, können wir hier sehr gut erfüllen. Abstände sind problemlos einzuhalten, es bilden sich keine Schlangen, die Gänge sind kurz und Hygienemaßnahmen stellen keine Hürden dar. Das Bürgerhaus ist sicher, aber eine hundertprozentige Sicherheit kann ohnehin niemand garantieren.

Zum Angebot der Kulturgemeinde gehörten auch Veranstaltungen für jüngere Menschen. Wie liefen die zuletzt?

  • Das Kindertheater war gut besucht, die Kapazität nahezu ausgebucht. Zum Theater durften wir auch die Abiturjahrgänge aus Bad Berleburg und Bad Laasphe begrüßen. Wir wissen, dass dies nicht ohne wirtschaftliches Defizit zu realisieren ist – aber wir als Kulturgemeinde wissen auch um unseren Bildungsauftrag.

Wie geht es jetzt weiter?

  • Unser Plan geht zunächst bis in die Adventszeit – mit dem Konzert, das eigentlich das Eröffnungskonzert der Bad Berleburger Weihnachts-Zeitreise gewesen wäre. Es gibt auch bereits eine konkrete Planung für das erste Halbjahr 2021. Wir werden auch dann etwas machen – vorausgesetzt, die Welt geht nicht ganz unter.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen