SZ

Diskussionen rund um Goetheplatz
Kulturkeller mit Forderungen und Kritik

Das Team des Kulturkellers übt scharfe Kritik an der Neugestaltung des Bad Berleburger Goetheplatzes. Zumindest soll aber noch eine Namensänderung herausspringen.
  • Das Team des Kulturkellers übt scharfe Kritik an der Neugestaltung des Bad Berleburger Goetheplatzes. Zumindest soll aber noch eine Namensänderung herausspringen.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

vc Bad Berleburg. Wegen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen ist die Eingangstür des kleinen alternativen Kulturkellers in Bad Berleburg seit über einem Jahr geschlossen. Keine Lesungen, keine Themenabende, keine Musikveranstaltungen – das Programm musste von einem Tag auf den anderen auf Null zurückgefahren werden.

Das heißt aber nicht, dass sich der Kulturkeller um Günter Herman Matthes und sein Team komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. In einer aktuellen Pressemitteilung fordert Matthes für den...

vc Bad Berleburg. Wegen der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen ist die Eingangstür des kleinen alternativen Kulturkellers in Bad Berleburg seit über einem Jahr geschlossen. Keine Lesungen, keine Themenabende, keine Musikveranstaltungen – das Programm musste von einem Tag auf den anderen auf Null zurückgefahren werden.

Das heißt aber nicht, dass sich der Kulturkeller um Günter Herman Matthes und sein Team komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. In einer aktuellen Pressemitteilung fordert Matthes für den Kulturkeller eine Namensänderung für den Goetheplatz, der unmittelbar vor der Fertigstellung der viel diskutierten Vitalisierung steht: „Wir haben den Bürgermeister gebeten, sein einmal gegebenes Wort auf der Ratssitzung vor zwei Jahren – bei der Einwohnerfragestunde – zur Neugestaltung des Goetheplatzes zu halten. Bernd Fuhrmann habe seine Bereitschaft erklärt, den Vorschlag zur Namenserweiterung des Goetheplatzes auf einer Ratssitzung zu besprechen und zur Abstimmung zu stellen.

"Platz des Friedens und der Liebe"

Der Vorschlag des Kulturkellers: „Goetheplatz – Platz des Friedens und der Liebe“. Zur Erläuterung: Frieden beziehe sich auf die Tafel mit den Namen der Gefallenen und wirke als Mahnmal für den Frieden. Die Liebe stelle den Zug zu Ernesto Cardenal her. Der im vergangenen Jahr verstorbene Priester, Politiker und Dichter aus Nicaragua sei mehrmals in Bad Berleburg zu Gast gewesen und habe bei einer befreundeten Familie direkt am Goetheplatz gelebt. Matthes: „Bei Realisierung oder Namenserweiterung würde dieser Platz ein weltweites Alleinstellungsmerkmal haben, denn man kann googlen, so viel man will. Kein Ort auf dieser Welt hat die Namenskombination: Platz des Friedens und der Liebe.“

Kritik an der Neugestaltung

Der Kulturkeller, der in den vergangenen Jahren regelmäßig Veranstaltungen auf dem Goetheplatz durchführte, geht mit der Neugestaltung des für die Oberstadt zentralen Areals hart ins Gericht: „Wesentlich kleiner wirkt er – und ist er.“ Der Schützenverein habe das frühere Ambiente im Zuge des Mitternachtsfestes in höchsten Tönen gelobt. „Das Grün der elf alten Bäume, das saftige Grün um den alten Springbrunnen herum: voll von Leben. Zur Zeit alles grau in grau, eigentlich grauenhaft.“
Das sei keineswegs die Schuld die ausführenden Unternehmens, das sauber, gekonnt und gewissenhaft – nach Anweisung schließlich – gearbeitet habe. Allerdings: „Die umliegenden Autowege verschlingen und dominieren alles.“

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen