SZ

Waldrast und Holz-Erlebnisparcours
Märchenspur in Bad Berleburg eröffnet

Die zauberhafte Märchenspur ist die neueste Errungenschaft der Bad Berleburger Touristiker, die an der Umsetzung lange und intensiv gearbeitet haben. Mit Erfolg, wie der über fünf Kilometer lange Familienwanderweg zeigt.
3Bilder
  • Die zauberhafte Märchenspur ist die neueste Errungenschaft der Bad Berleburger Touristiker, die an der Umsetzung lange und intensiv gearbeitet haben. Mit Erfolg, wie der über fünf Kilometer lange Familienwanderweg zeigt.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

howe Bad Berleburg. In Zeiten von Corona sind Innovationen gefragt. Und da hat Bad Berleburg bekanntlich eine Menge zu bieten. Leider liegen sämtliche Errungenschaften und „Marken“ der Stadt aktuell brach: Die beliebten Märkte fanden in diesem Jahr nicht statt, auch die Weihnachtszeitreise fällt der Pandemie zum Opfer. „Es gibt keine touristischen Gäste, das Kerngeschäft ist weggefallen“, formulierte Tourismusmanagerin Carola Haas bei der jüngsten Jahreshauptversammlung von Bad Berleburg Markt und Tourismus. Veranstaltungen werden abgesagt, Flyerdrucke eingestellt. „Die sind mit nichts zu befüllen“, hieß es.
Und doch drehte sich das touristische Rad in der Odebornstadt weiter – und zwar mit der Projektarbeit.

howe Bad Berleburg. In Zeiten von Corona sind Innovationen gefragt. Und da hat Bad Berleburg bekanntlich eine Menge zu bieten. Leider liegen sämtliche Errungenschaften und „Marken“ der Stadt aktuell brach: Die beliebten Märkte fanden in diesem Jahr nicht statt, auch die Weihnachtszeitreise fällt der Pandemie zum Opfer. „Es gibt keine touristischen Gäste, das Kerngeschäft ist weggefallen“, formulierte Tourismusmanagerin Carola Haas bei der jüngsten Jahreshauptversammlung von Bad Berleburg Markt und Tourismus. Veranstaltungen werden abgesagt, Flyerdrucke eingestellt. „Die sind mit nichts zu befüllen“, hieß es.
Und doch drehte sich das touristische Rad in der Odebornstadt weiter – und zwar mit der Projektarbeit. Dieser Tage wird eine Märchenspur eröffnet, die vornehmlich Familien mit Kindern anspricht. Der Märchenwanderweg hat eine Länge von 5,3 Kilometer und enthält neben historischen Schauplätzen und den dazu passenden Geschichten einen Holzerlebnis-Parcours. „Ziel ist sogar, die Märchenspur als Premium-Spazierwanderweg zu etablieren“, erläuterte Carola Haas. Einer der Höhepunkte des Wanderwegs dürfte die „Waldrast“ sein, eine Station mit entsprechendem Inventar.

Kinder können an Märchenquiz teilnehmen

Konkret heißt das: Vor Ort sollen sogenannte Erdkühlschränke installiert werden, die den Wanderer mit naturgekühlten Getränken versorgen. Das sind meist Rohre, die so zugeschnitten und bearbeitet werden, dass darin Flaschen passen. Die wiederum werden metertief in den Boden eingelassen oder eben bei Bedarf ans Tageslicht geholt. Die BLB Tourismus GmbH hat Vereine gefunden, die sich um die Waldrast im Ehrenamt kümmern. Es lohnt sich, mit der Familien-Tour zum Beispiel an der Tourist-Info am Marktplatz zu starten. Dort können Kinder zunächst an einem Märchenquiz teilnehmen – das erleichtert den Einstieg in die Wanderung enorm und macht den Ausflug nach Bad Berleburg nochmal spannend. Der Auftakt der Route kann auch bei der Stadtkirche oder beim Schloss erfolgen. Von hier aus geht es zuerst durch den herrlichen Park mit der Orangerie und den Gärten. Weiter führt der Märchenpfad durch den Burgfeldwald.
Hier tauchen Geschichten zuhauf auf, „voller Abwechslung, Abenteuer, Erlebnis und Erholung“, heißt es auf der großen Wandertafel mit dem märchenhaften „M“ im adligen Kronenformat als offizielles Logo. Rapunzel, Froschkönig, Bremer Stadtmusikanten und Co. begleiten die Wandersleute. Um die sechs Märchen zu entdecken, sei zuweilen Fantasie gefragt, wobei es mit dem Flyer und dem Quiz im Rucksack sicher viel leichter geht. Sogar am Christkindhäuschen kommt man vorbei. Das wiederum erzählt eine Geschichte für sich, die Generationen von Berleburger Bürgern schon von ihren Eltern und Großeltern erzählt bekommen haben.

Das Christkind hat sogar schon geantwortet

An jenem Häuschen tief im Wald hängt ein Briefkasten. Und da hinein werfen die Kinder jedes Jahr ihre Weihnachtswünsche, die sie zu Papier bringen. Das Christkind hat sogar schon geantwortet. Tatsächlich entstammt das kleine Gebäude eigentlich einer ganz anderen Nutzung. Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg besaß es einst, um seinen Waldarbeitern nach schwerer Arbeit einen Ort zu gönnen, an dem sie sich ausruhen konnten. Irgendwann ging das fürstliche Waldarbeiterhäuschen in die Obhut des Christkinds über, als dieses sich bereit erklärte, das kleine Gebäude zu pflegen. Also: Es gibt eine Menge zu entdecken und zu erfahren auf der 5,3-Kilometer-Strecke, die am Hof Mühlbach mit dem Holz-Erlebnisparcours einen echten Höhepunkt erfährt. Hier ist Erleben und Lernen angesagt. Die Kinder können nach Herzenslust die aufgebauten Parcours-Elemente ausprobieren.
Zugleich erfahren sie eine ganze Menge zum „Wald als Erlebnisraum“. Dafür dient die Rückseite der Märchenspur-Tafel mit dem neuen Informationslogo und den Erklärungen zu Waldregeln, Waldwissen und Walderlebnis. „Die Märchenspur ist so gut wie fertig“, verriet Carola Haas dieser Tage. „Es fehlt nur noch an Kleinigkeiten.“

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen