Bad Berleburg feiert 200 Jahre Kneipp
Mehr Bewegung für Klima und Gesundheit

Fahrradfahren liegt nicht erst seit Beginn der Pandemie im Trend. Aktiv unterwegs zu sein, fördert die Gesundheit.
  • Fahrradfahren liegt nicht erst seit Beginn der Pandemie im Trend. Aktiv unterwegs zu sein, fördert die Gesundheit.
  • Foto: Foto: BLB-Tourismus
  • hochgeladen von Praktikant Online

sz Bad Berleburg. Das doppelte Jubiläum ist in vollem Gange: 200 Jahre Kneipp – 50 Jahre Kneipp-Kurort Bad Berleburg. Nachdem das Element „Heilpflanzen“ zum Auftakt im Fokus stand, geht es nun von Montag, 31. Mai, bis zum 20. Juni um das Element Bewegung – diesmal mit einem Gewinnspiel (siehe Infokasten). Das teilt die Stadt Bad Berleburg mit.

Hektik und Stress gehen auf die Gesundheit

Die aktive und „passive“ Bewegungstherapie umfasst alles, was guttut, bis hin zu Bewegungsbädern und Massagen. Bewegung fördert nicht nur die Fitness, sondern auch die Gelassenheit und hebt die Stimmung. Sebastian Kneipp war ein Verfechter des Barfußgehens. Er hielt wenig von Hektik und Stress, da beides auf Kosten der Gesundheit geht, und empfahl daher maßvolle Bewegung an der frischen Luft. Übersetzt in die heutige Zeit bedeutet dies Ausgleichssport: Wandern, Schwimmen, Radfahren, Reiten, Joggen, Walken, Golf, Tennis, Skilanglauf und vieles mehr – Sportarten, die Spaß machen, die den Kreislauf auf Trab halten und die jeder ganz nach Neigung, Alter und Gesundheit wählen und dosieren kann.

So harmonisiert man nicht nur Bewegungsapparat, Herz und Kreislauf, sondern auch Stoffwechsel und Nerven. Kurzum: Alle körpereigenen Systeme finden ihre Balance und machen den Menschen belastbarer, erholter, lockerer, stärker, leistungsfähiger, insgesamt also gelassener gegenüber den Anforderungen des Alltags.

Kneipp betrachtete seine Patienten ganzheitlich: „Ein abgehärteter Körper besitzt den größeren Schutz vor den Krankheiten der Seele.“ Dabei ist Abhärtung relativ zu sehen: Eine Sportart sollte immer so gewählt sein, dass sie der individuellen Persönlichkeit, der persönlichen beruflichen Belastung, Kondition und dem Alter entspricht. In den kommenden drei Jubiläumswochen steht daher die Bewegung im Fokus – in der ersten der drei Wochen das Fahrradfahren, danach folgen Wandern und Bewegung im Wasser.

AOK-Aktion: Mit dem Rad zur Arbeit

Fahrradfahren liegt nicht erst seit der Corona-Pandemie im Trend. Immer mehr Menschen sind mit dem Rad unterwegs. Um den Menschen in der Stadt der Dörfer das Fahrradfahren schmackhaft zu machen, gibt es mehrere Aktionen, die dazu anregen, mitzumachen und aktiv zu sein:
AOK-Aktion „MdRzA – mit dem Rad zur Arbeit“: Diese große Fahrradaktion, die bereits Anfang Mai begonnen hat, ist ein Gesundheitsprojekt für Firmen und deren Mitarbeiter. Die gemeinsame Zielsetzung ist, dass möglichst viele Menschen dauerhaft Spaß am Fahrradfahren und ihrer Fitness bekommen. Im Aktionszeitraum (noch bis 18. September) radeln Teilnehmer im Team oder alleine. Ab 20 geradelten Tagen gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Weitere Infos im Internet unter: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/westfalen-lippe/mitmachen.php.

Alltagswege mit dem Fahrrad

Kreis-Aktion „Stadtradeln“: Eine weitere Aktion, an der sich die Stadt Bad Berleburg beteiligen möchte, ist das vom Kreis Siegen-Wittgenstein organisierte „Stadtradeln“. Dabei werden alle Interessierte angeregt, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Aktion findet vom 21. August bis 10. September statt. Je mehr Menschen mitmachen, umso mehr gewinnt der Radverkehr an Stellenwert in der Region. Teilnehmer leisten nebenbei einen Beitrag zum Klimaschutz und zu ihrer Gesundheit. Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.stadtradeln.de/siegen.

Rundschleifen Eder-Radweg: Auch Radfahrer können das Naturparadies in Wittgenstein aktiv entdecken. Der zertifizierte Eder-Radweg begleitet den Flusslauf der Eder auf 171 Kilometern von der Quelle bis zur Mündung und führt auch durch Wittgenstein. Entlang dieser Strecke gibt es drei neue Rundschleifen. Die Wege sind zwischen 20 und 40 Kilometern lang und stehen jeweils unter einem lokalen Thema. Weitere Informationen zu den Radwegen gibt es bei BLB-Tourismus im Internet unter https://bit.ly/3fSgZS2.

Fotowettbewerb Im Rahmen des doppelten Kneipp-Jubiläums findet in Kooperation mit dem Team von BLB-Tourismus eine Foto-Aktion statt. Gesucht werden die schönsten Fotos von einer Radtour durch die Stadt der Dörfer. Die Fotos werden von BLB-Tourismus gesichtet – und das schönste Foto wird prämiert. Für den Gewinner des Fotowettbewerbs gibt es einen Rucksack aus nachhaltiger Produktion, gefüllt mit regionalen und nachhaltigen Produkten. Teilnehmende können ihre Fotos bis Freitag, 11. Juni, per E-Mail an m.noelling@bad-berleburg.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen