Minisingers legten Wahlpause ein

Jahresrückblick suchte seinesgleichen: Spielten die Großen wirklich die Hauptrolle?

howe Beddelhausen. Eine Jahreshauptversammlung der Minisingers: Kleine Kinder, die Wahlen durchführen und Ehrungen vornehmen. – »Wer für die Wahl des Vorsitzenden ist, der hebe bitte die Hand«, sagt ein Pimpf. Oder so: »Kommen wir nun zum nächsten Tagesordungspunkt, Ehrungen verdienter Mitglieder«, fährt der Knirps fort. – Lustig, wenn so ein lütter Mensch den Kassenbericht vorliest, witzig auch, wenn der erst vier Jahre alte Kassenprüfer zu Wort kommt.

Kunterbuntes Treiben im Obergeschoss

Beenden wir die Flunkerei. Aber schreiben wir von einer Jahreshauptversammlung, die ihresgleichen sucht. Der Kinder- und Jugendchor Minisingers traf sich jetzt im Beddelhäuser Dorfgemeinschaftshaus. Und dort wurde wirklich der Rückblick in das Jahr 2002 gewagt. Allerdings spielten – wie so oft – die Erwachsenen die Hauptrolle. Oder vielleicht doch nicht? Während der rührige Chorleiter und Vorsitzende der Schützlinge, Rainer Womelsdorf, das Protokoll verlas, herrschte ein kunterbuntes Treiben im Obergeschoss der alten Schule. Eltern saßen brav auf ihren Stühlen, deren Kinder liefen durch den Saal, bedienten sich an den Getränkekisten, lachten herzlich und hatten ihren Spaß. Ruhig und gelassen, ohne ein einziges mahnendes Wort, setzte Rainer Womelsdorf seinen Bericht fort.

»Da muss man improvisieren«

»So ist das bei Kindern«, wandte er sich den verdutzten Presseleuten zu, »da muss man ein bisschen improvisieren.« Apropos: Das mussten die Minisingers wirklich, denn eigentlich läuft diese Versammlung für Kinder bei den Beddelhäusern anders ab. Geplant war eine Schlitten-Partie in der Hesselwiese. Wie wahr: Wiese – genau das richtige Wort für einen grünen, schneelosen Hang. »Aber das holen wir nach«, versicherte Rainer Womelsdorf. Flugs verlasen die großen Akteure ihre Berichte.

Auftritte bei Abendgottesdiensten verzeichneten die Kleinen, ebenso Ständchen im Altenheim, Notenspaß mit Musikus oder Vorträge in Kliniken. Zurzeit habe der Verein 34 singende Mitglieder, 56 gehören den Minisingers passiv an. 37 Übungsstunden und zehn öffentliche Auftritte standen zu Buche. Mehr gab es gar nicht zu berichten. Und dann zogen die Dötze ihre Augenbrauen hoch. Stille zog ein. Rainer Womelsdorf bat die fleißigsten Sänger nach vorn. Annkathrin Becker, Laura Grauel und Pia Mengel besuchten 32 von 37 Stunden – Platz Drei. Alisa Spies und Erik Schneider waren 33 von 37 Stunden anwesend – Rang Zwei. Satte 35 Stunden nahmen die Zwillinge Simone und Stefanie Limper an den Ünungsstunden teil. Klar Platz Eins.

Knirpse bestaunten die Eintrittskarten

Die Kinder freuten sich über Gutscheine für einen Kinobesuch. Während sie sich ihre Eintrittskarten anschauten, beeilten sich die Eltern mit dem letzten Tagesordnungspunkt. Sabine Schmallenbach führt jetzt das Amt der Schriftführerin aus, Kassiererin ist Karin Schanze. Den Vorsitz hat weiterhin Rainer Womelsdorf, den zweiten Vorsitz Hubertus Schmidt inne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen