»Mit allen Sinnen ist besser«

Elsoffer Konfirmanden erkundeten das Leben im Bach

SG Elsoff. In welch großen Dimensionen wir leben, hat sich die Elsoffer Konfirmandengruppe bereits Anfang des Sommers anhand des neuen Planetenweges bewusst gemacht (die Siegener Zeitung berichtete). Bereits dort stand die Aktion im Zusammenhang mit der Einheit »Schöpfung« und jetzt hieß es für die Jugendlichen, sich ein Bild von den kleinen Einheiten dieser Erde zu machen und in den Mikrokosmos hinein zu schauen. Die Konfirmanden trafen sich nun, um in den Elsoffer Gewässern Kleintiere zu fangen und Wasserproben zu entnehmen, um diese schließlich unter dem Mikroskop zu untersuchen.

Dazu war Biologielehrer Gerhard Lange mit von der Partie, der anfangs mit der 14-köpfigen Gruppe über die Bedeutung von Wasser für den Menschen nachdachte. Anschließend machten sie sich auf den Weg zur Elsoff, um dort praktisch zu arbeiten. Mit einem Sieb fingen sie die Kleintierchen aus dem Bach und schauten sich die winzigen Lebewesen vor Ort schon einmal an. Später, zurück im Gemeindehaus, beschäftigte sich die Konfirmanden etwa eine Stunde lang genauer mit den Lebewesen, die sie zuvor gefangen hatten, indem sie die Tierchen nicht nur unter die Lupe sondern unter das Mikroskop nahmen. Mit Hilfe von Bestimmungsbüchern wurden die Wassertierchen identifiziert. Die Jugendlichen waren erstaunt von dem, was sie durch das Okular sehen konnten und tauschten ihre Erfahrungen untereinander aus.

Die größte Aufmerksamkeit zog die Köcherfliegenlarve auf sich, die sich einen ganz bunten Köcher aus unterschiedlichsten Steinchen zusammenklebt und selbst wieder von einer winzigen Milbe »bewohnt« wird. Diese Milbe war selbst bei 30-facher Vergrößerung kaum noch zu erkennen. Doch auch das Wasser wurde untersucht und die Gruppe von Pfarrer Dr. Ralf Kötter stelle fest, dass die Elsoff zur Zeit die beste Wassergüteklasse, nämlich Güteklasse 1, hat. Auch Gerhard Lange war sehr zufrieden mit der Arbeit der Jugendlichen. Besonders beeindruckte den Beddelhäuser, wie schnell und genau die Konfirmanden die Lebewesen bestimmen konnten.

An diesem »Konfi-Tag« lernte die Gruppe eine neue und eigene Welt kennen. Damit sollte das Bewusstsein der Jugendlichen geschärft werden, »dass wir nicht das Maß aller Dinge sind, sondern dass wir in einem unheimlich großen und wunderbaren System leben, dessen Entstehung aus Zufall nach der wissenschaftlichen Wahrscheinlichkeitsberechnung ausgeschlossen ist«, erklärte Ralf Kötter. Zum Abschluss spannte die Gruppe noch mal einen großen Bogen von den Systemen des Makrokosmos, die beim Planetenweg bewusst wurden, bis hin zum Mikrokosmos. Die beiden wichtigen Stichwörter, die bei der Einheit »Schöpfung« von der Gruppe bearbeitet wurden, waren gegenseitige Abhängigkeit und Verantwortlichkeit.

Für Pfarrer Ralf Kötter war es wichtig, einen Beitrag zu leisten, dass sich die Konfirmanden als Teil eines großen Systems verstehen, von dem sie abhängen und für das sie verantwortlich sind. »Mit allen Sinnen geht das besser als nur mit dem Kopf und mit theoretischen Arbeitszetteln«, so der Elsoffer Pfarrer.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen