Mit Bonuskarte zu neuen Kunden?

22 Bad Berleburger Einzelhändler haben zugesagt / Odebornstadt will Kaufkraft binden

akj Bad Berleburg. Über 100 Einzelhändler fanden sich am Donnerstagabend zum Informationsabend zur neuen Bad Berleburg Card (SZ berichtete) im Bürgerhaus ein. Der Touristikverein, Betreiber der Neuentwicklung in der Odebornstadt, hatte die Geschäftsleute zur Auftaktveranstaltung eingeladen, um gemeinsam mit Christian Kranz von der Firma SmartLoyalty AG aus Wiesbaden über das neue Branchen übergreifende Bonussystem zu informieren.

Ziel des Systems sei es, eine Stärkung des innerstädtischen Handels zu erreichen und gegenüber regionalen Konkurrenten einen »Wettbewerbsvorsprung zu erarbeiten«, erklärte Matthias Heß. »Kunden sollen an die Einkaufsstadt Bad Berleburg gebunden werden«, so der Geschäftsführer weiter. Mit Hilfe von Leinwand und Beamer wurden die Einzelhändler über die Umstände der Einführung des neuen Systems informiert. Alle Unternehmen, die in Bad Berleburg Waren verkaufen oder Dienstleistungen anbieten, könnten also künftig Bonuspunkte an ihre Kunden verteilen. Jedes Geschäft kann die Ausgabe der Punkte individuell wählen. Ein Punkt soll hier einem Cent entsprechen.

Christian Kranz informierte die Gewerbetreibenden über die Technik: Über einen mobilen Terminal werden die Bonuspunkte verbucht. »Unsere Software ermöglicht einen genauen Einblick in das System und eine monatliche Ausgleichsrechnung steht allen Einzelhändlern zur Verfügung«, erklärte der Mitarbeiter der SmartLoyalty AG. »Jeder Kunde muss angesprochen werden, Sie müssen die Karte attraktiv machen«, diesen Tipp gab Christian Kranz den Einzelhändlern mit auf den Weg. Die Firma könne die Terminals in jedem Unternehmen individuell installieren, so Christian Kranz. Die Bonuspunkte können in den Unternehmen gegen Prämien eingelöst oder aber beim nächsten Einkauf bei einer der Akzeptanzstellen verrechnet werden. Das Projekt wird den Touristikverein rund 35000 e kosten, zunächst werden alle Kosten vom Generalunternehmer übernommen. Das Sponsoring durch die Sparkasse und die Volksbank Wittgenstein, ein Eigenanteil des Touristikvereins sowie die Kostenbeteiligung der Akzeptanzstellen ermöglichen die Einführung des Bonussystems. Die Einzelhändler selbst sollen für Terminal und Software sowie für das Marketing und die Administration aufkommen.

Nach der Information waren die Unternehmer aufgefordert, ihre Fragen an Christian Kranz und die Mitarbeiter des Touristikvereins zu stellen. Betreiber von Fitnessstudio, Reisebüro, Elektrogeschäft oder Buchhandlung äußerten Zustimmung, Zweifel und Fragen an den Möglichkeiten, die ihnen offen stehen, sich am neuen Bonussystem zu beteiligen. Individualität scheint hier die Lösung zu sein. Christian Kranz und Matthias Heß sagten den Geschäftsleuten ihre Unterstützung zu, anfängliche Hürden zu nehmen und Probleme zu bewältigen. »Ihrer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt«, beruhigte Christian Kranz die Zuhörerschaft.

»Wenn eine Karte verloren geht, dann ist sie weg, wenn sie jemand findet und sie benutzt, ist das leider nicht überprüfbar«, räumte Christian Kranz auf Anfrage ein. »Es ist ein Marketingsystem, das die Kunden vor die Schaufenster ziehen soll, aber es ist kein Sicherheitssystem«, so der SmartLoyalty-Mitarbeiter. Die Karten sind mit Nummern versehen, nicht aber mit den eigenen Daten des Kunden. Neben wenigen Kritikpunkten zeigte sich aber auch Zuversicht bei den Bad Berleburger Unternehmen.

»Wir begrüßen das Bonussystem sehr und machen auch mit, wir sind überzeugt davon, dass es Bad Berleburg gut tut. Wir befinden uns so auf dem richtigen Weg, Bad Berleburg gemeinsam stark zu machen«, war Katja Wiebelhaus vom Juwelier Wiebelhaus begeistert. Und auch bei Matthias Heß und den Mitarbeitern des Touristikvereins machte sich positive Stimmung breit: Bereits vor der Informationsveranstaltung hatten 22 Einzelhändler ihre Teilnahme definitiv zugesagt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen