Münzen als Spiegelbild einer historischen Entwicklung

Bad Berleburg bietet Wanderausstellung zum Sammelobjekt

sz Bad Berleburg. »Ausgemünzt? – Vom Zahlungsmittel zum Sammelobjekt« ist der Titel einer Wanderausstellung des Westfälischen Museumsamtes Münster, die von Mittwoch, 5. November, bis Sonntag, 4. Januar, im Museum der Stadt Bad Berleburg gezeigt wird. Dort, wo Münzen als intregraler Bestandteil territorial- oder wirtschaftsgeschichtlicher Ausstellungseinheiten erwünscht und geduldet sind, stellen sie Verantwortliche und Besucher gleichermaßen vor besondere Herausforderungen: Ihre Kleinteiligkeit und Eindimensionalität entzieht sich weitgehend anschaulichen musealen Präsentationsformen. Dennoch faszinieren Münzen als Sammelobjekt den Menschen bereits seit der Antike. Zugleich sind sie aber auch Spiegelbild seiner kulturgeschichtlichen Entwicklung.

Nicht nur in ihrem eigentlichen funktionalen Gebrauch als Zahlungsmittel in arbeitsteiligen Gesellschaften, sondern ebenso als außer Gebrauch gekommener Sammelgegenstand, der eine subjektbezogene Wertschätzung erfährt, kommt ihnen der Status eines zeichenhaften Bedeutungsträgers zu. Die Geschichte des Münzsammelns ist daher ihrem Wesen nach eine Geschichte des »homo collectans« in all den Ausprägungen seiner geistesgeschichtlichen Entwicklung. Wie 1951 in Münster bildeten sich in den vergangenen Jahrzehnten eine Reihe örtlicher Gruppierungen, die ihrerseits über den Rahmen gemeinsamer Veranstaltungen und Publikationen hinaus eigene Aktivitäten entfalteten. Hierzu zählen die Soester, Herforder, Bielefelder und Lippischen Münzfreunde, die Münzfreunde des Ruhrgebiets, Mindens, Münsters und Paderborns sowie die Essener Münzfreunde. Während dem Gesamtverein damit heute etwa 290 Mitglieder angehören, ist seit Jahren ein stagnierendes Interesse an dieser etablierten Form des Austauschs mit Gleichgesinnten zu verzeichnen. Längst hat der Markt neue Wege gefunden, die Wünsche eines jeden Sammlers individuell über professionelle Sammlerbörsen, Versandhäuser oder via Internet zu erfüllen. Zudem sind Nachwuchssorgen für die überwiegende Zahl dieser Gruppen ein großes Problem. Die Ausstellung zeigt den abwechslungsreichen Weg der Münzen.

Von der Herstellung über ihre Funktion als Zahlungsmittel bis zu ihrem Ende in der Altmetallverwertung oder als begehrtes Sammelobjekt. Spindel und Kniehebelpressen, Reichstaler und Stüber, Eurotransportkisten, Goldwaagen und Anschreibebücher sind nur einige der über 200 Exponate, die die Geschichte des Münzwesens vom 19. Jahrhundert bis in unsere Zeit lebendig werden lassen. Die Vernissage mit Begrüßung des stellvertretenden Bürgermeisters Richard Feige und einer Einführung durch Katrin Winter vom Westfälischen Museumsamt findet am Mittwoch, 5. November, ab 18 Uhr statt. Die Ausstellung wird zu den Öffnungszeiten des Museums, dienstags, freitags, samstags, sonntags und an allen Feiertagen, jeweils von 15 bis 18 Uhr, gezeigt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen