Nach Obduktion wohl keine Anklage wegen Tötung

In diesem Haus an der Emil-Wolff-Straße in Bad Berleburg kam der 60-Jährige in der Nacht zum Samstag nach einem Saufgelage zu Fall. Die Umstände des Sturzes wird die Staatsanwaltschaft in ihren Ermittlungen klären. Foto: vö
  • In diesem Haus an der Emil-Wolff-Straße in Bad Berleburg kam der 60-Jährige in der Nacht zum Samstag nach einem Saufgelage zu Fall. Die Umstände des Sturzes wird die Staatsanwaltschaft in ihren Ermittlungen klären. Foto: vö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung
vö - Der 42-jährige gebürtige Wingeshäuser, der seit Samstag in der Justizvollzugsanstalt Attendorn einsitzt, muss wohl keine Anklage wegen vorsätzlicher Tötung eines 60-jährigen Mannes fürchten, mit dem er zuvor in einem Bad Berleburger Schlichthaus intensiv Alkohol konsumiert hatte. Dies erklärte der ermittelnde Staatsanwalt Stephan Krieger am Mittwochmorgen auf Anfrage der Siegener Zeitung. Die Obduktion in der Gerichtsmedizin in DortmIn zwei bis drei Wochen sollen die Ermittlungen in der Sache abgeschlossen sein. Wobei die Staatsanwaltschaft vor der denkbar schwierigen Aufgabe steht, das Geschehen in der Nacht von Freitag auf Samstag in dem Mehrfamilienhaus an der Bad Berleburger Emil-Wolff-Straße zu rekonstruieren. Gab es tatsächlich eine Auseinandersetzung? Welchen Grund gab es für einen möglichen Streit? Wer hat damit angefangen?und habe ergeben, dass sich der 60-Jährige, der am Sonntagabend im Siegener Jung-Stlling-Krankenhaus verstorben war, die schweren Verletzungen wohl bei einem Sturz zugezogen habe.

Keine knöcherne Schädelverletzung

Die Hämatome stimmten mit der Aufschlagstelle überein und zudem sei keine knöcherne Schädelverletzung - wie sie bei Körperverletzungen vorkomme - festgestellt worden. Zudem soll der 60-Jährige in der Nacht zum Samstag gegenüber den Rettungssanitätern selbst gesagt haben, dass er lediglich gestürzt sei. Als er nach Siegen gefahren wurde, war er noch bei Bewusstsein. Stephan Krieger: ?Von vorsätzlicher Tötung kann auf dieser Basis überhaupt keine Rede sein. Wir werden in den nächsten Wochen zu prüfen haben, ob eine fahrlässige Tötung oder unterlassene Hilfeleistung in Betracht kommen.?

Abschluss der Ermittlungen in zwei bis drei Wochen

Der Staatsanwalt wies darauf hin, dass man nicht ausschließe, dass der Verstorbene aufgrund seines völlig unkontrollierten Alkoholkonsums bereits öfter gestürzt sei. Die Gesundheitsprognose für den Mann sei eine sehr schlechte gewesen, weil auch die Organe durch die Alkoholsucht bereits stark angegriffen gewesen seien. Der 60-Jährige stammt aus Halle an der Saale und war nicht in Bad Berleburg gemeldet. In zwei bis drei Wochen sollen die Ermittlungen in der Sache abgeschlossen sein. Wobei die Staatsanwaltschaft vor der denkbar schwierigen Aufgabe steht, das Geschehen in der Nacht von Freitag auf Samstag in dem Mehrfamilienhaus an der Bad Berleburger Emil-Wolff-Straße zu rekonstruieren. Gab es tatsächlich eine Auseinandersetzung? Welchen Grund gab es für einen möglichen Streit? Wer hat damit angefangen?

Altstrafe muss noch abgesessen werden

Der 42-Jährige aus Wingeshausen schweigt übrigens. "Er macht keine Angaben", so der Staatsanwalt. Hinzu komme, dass er sich zum Zeitpunkt des vermeintlichen Streites ebenso wie der Getötete bei über zwei Promille Alkohol im Blut eingependelt hatte. Es soll ein massives Saufgelage stattgefunden haben, nicht zum ersten Mal, wie SZ erfuhr. In Haft bleibt der mehrfach wegen diverser Gewaltdelikte vorbestrafte 42-Jährige dennoch - nicht wegen des aktuellen Falls, sondern weil er noch eine fünfmonatige Altstrafe abzusitzen hat.
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.