SZ

Ehrenamtsmatinee im Bürgerhaus
Nachhaltiges Engagement für die Stadt

Der Ältestenrat der Stadt Bad Berleburg hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, auch die Ortsvorsteher der 23 Bad Berleburger Ortschaften für ihr besonderes Engagement zu ehren.
10Bilder
  • Der Ältestenrat der Stadt Bad Berleburg hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, auch die Ortsvorsteher der 23 Bad Berleburger Ortschaften für ihr besonderes Engagement zu ehren.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Bad Berleburg. Ehrenamtsmatinee und Nachhaltigkeit – das gehört selbstverständlich zusammen. Und wenn Bad Berleburg schon die nachhaltigste Kleinstadt in Deutschland ist, dann muss sie auch damit werben. Am Sonntag verteilte die Stadt auf den Plätzen im voll besetzten Bürgerhaus am Markt kleine Saat-Bomben für die neue Blumenwiese – sozusagen symbolisch für die Nachhaltigkeit. Und wo der Begriff drauf steht, da sollte er auch drin sein: „Nachhaltigkeit bedeutet auch“, wusste ein Bürger den Moderatoren Claudia Latzel-Binder und Kai-Uwe Jochims ins Mikrophon zu sagen, „die Generationen zusammenzuführen.“ Das gelingt in Bad Berleburg tatsächlich vielen Vereinen.

howe Bad Berleburg. Ehrenamtsmatinee und Nachhaltigkeit – das gehört selbstverständlich zusammen. Und wenn Bad Berleburg schon die nachhaltigste Kleinstadt in Deutschland ist, dann muss sie auch damit werben. Am Sonntag verteilte die Stadt auf den Plätzen im voll besetzten Bürgerhaus am Markt kleine Saat-Bomben für die neue Blumenwiese – sozusagen symbolisch für die Nachhaltigkeit. Und wo der Begriff drauf steht, da sollte er auch drin sein: „Nachhaltigkeit bedeutet auch“, wusste ein Bürger den Moderatoren Claudia Latzel-Binder und Kai-Uwe Jochims ins Mikrophon zu sagen, „die Generationen zusammenzuführen.“ Das gelingt in Bad Berleburg tatsächlich vielen Vereinen.

Bürgermeister Bernd Fuhrmann stellte bei der traditionellen Ehrenamts-Matinee in Anlehnung an ein Wort des Bundespräsidenten die Gemeinschaft heraus, „die jede Gesellschaft braucht und die zusammenhält.“

Als Stadt habe man sich offiziell vorgenommen, mal den vielen engagierten Menschen „Danke“ zu sagen. Es sei beeindruckend, zu sehen, in welch vielfältiger Weise sich die Frauen und Männer einbringen würden. Von den Vorschlägen, die dem Ältestenrat der Stadt vorlagen, wählte dieser einige aus, die am Sonntag die Bühne des Bürgerhauses betreten durften. Dabei legte die Jury eben Wert auf die Nachhaltigkeit – also auf das, was die Stadt auszeichnet. „Mir ist es wirklich eine Freude, Bürgermeister in so einer Stadt zu sein“, sagte Bernd Fuhrmann. Unter der gewohnt lockeren Moderation des allseits bekannten Duos Claudia Latzel-Binder und Kai-Uwe Jochims verlief die Großveranstaltung perfekt. Begleitet wurde sie von hochkarätigen Musikbeiträgen: Die Schulband des Johannes-Althusius-Gymnasium hat eine starke Qualität. Ebenfalls herausragend waren die Auftritte von „Singsation“, dem Chor der Musikschule Bad Berleburg und die Musical-Solistin Clara Riedesel, die gemeinsam mit Eike Gücker am Klavier für lautstarke Ovationen im Saal sorgte.

Auf der Ehrungsliste standen diejenigen Bürger, die sich nachhaltig für die Belange anderer, für die Stadt und für das Gemeinwohl einsetzen. So sorgte sich die Bürgerinitiative „Integration durch Lernen und Leben“ seit 2015/16 um die Flüchtlinge, hilft bei der Wohnungssuche, bei der Beschaffung von Möbel oder unternimmt Ausflüge. Das Kleiderkammer-Team gibt die Stücke an jeden aus, der bedürftig ist. „Wir geben die Sachen gerne an die Menschen weiter“, hieß es. Familienpatenschaften in Wittgenstein laufen anonym. Unterstützt und entlastet werden Familien, „die überfordert und hilflos sind und nicht mehr an der Gesellschaft teilnehmen“, wie Helmut Hanses erläuterte.

Die Gewerkeleiter aus Arfeld machten einen tollen Job. Sie sorgten dafür, dass das Zentrum Via Adrina jetzt im Glanz erstrahlt. Eine Ehrung erfuhren auch die Kinder der Schulhof AG mit Lehrerin Moira Weiß. Im Garten werden sogar Kartoffeln angebaut und hinter dem JAG gibt es Honig. Einzelpersonen erhielten Auszeichnungen für ihr besonderes Engagement: Juliane Berger, Karl Georg Dreisbach und Friedhelm Kroh.

Besonderes leistet auch der Förderverein Lehrschwimmbecken Aue-Wingeshausen, der eine Errungenschaft schuf, indem Marodes wieder saniert und aufgewertet wurde. Das Alte schützen, das ist auch Anliegen der Nachbarschaftsinitiative Tretbecken Bullerbach, die es seit zwölf Jahren gibt. Quasi als Höhepunkt nahm Bernd Fuhrmann dann die letzte Ehrung persönlich vor. Alle 23 Ortsvorsteher der Stadt bekamen reichlich Lob und Anerkennung.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen