SZ

Brandruine ,,Westfälischer Hof''
Noch kein Komplettabriss

Seit dieser Woche laufen an der Astenbergstraße Abrissarbeiten im Bereich des Dachgeschosses. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat eine entsprechende Anordnung herausgegeben.
  • Seit dieser Woche laufen an der Astenbergstraße Abrissarbeiten im Bereich des Dachgeschosses. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat eine entsprechende Anordnung herausgegeben.
  • Foto: vö
  • hochgeladen von Praktikant Online

vö Bad Berleburg. Das sah am Montag und Dienstag so ein bisschen nach vorgezogenem Weihnachtsgeschenk für Bad Berleburg aus: Ein Unternehmen rückte mit schwerem Gerät an der Astenbergstraße an, um offenkundig den Abriss von Bad Berleburgs prominentester Brandruine vorzubereiten. Auf der Baustelle des ehemaligen Ayurveda-Zentrums herrscht sichtbar Bewegung, bei dem Feuer stark in Mitleidenschaft gezogenes Material wird von oben abgetragen. Auf dem Gelände stehen zusätzliche Container.
Abbruch des Dachgeschosses aus Sicherheitsgründen
„Natürlich würden wir gerne schon komplett abreißen, aber so weit sind wir noch nicht“, sagte Karin Bultink am Dienstag auf SZ-Anfrage.

Bad Berleburg. Das sah am Montag und Dienstag so ein bisschen nach vorgezogenem Weihnachtsgeschenk für Bad Berleburg aus: Ein Unternehmen rückte mit schwerem Gerät an der Astenbergstraße an, um offenkundig den Abriss von Bad Berleburgs prominentester Brandruine vorzubereiten. Auf der Baustelle des ehemaligen Ayurveda-Zentrums herrscht sichtbar Bewegung, bei dem Feuer stark in Mitleidenschaft gezogenes Material wird von oben abgetragen. Auf dem Gelände stehen zusätzliche Container.

Abbruch des Dachgeschosses aus Sicherheitsgründen

„Natürlich würden wir gerne schon komplett abreißen, aber so weit sind wir noch nicht“, sagte Karin Bultink am Dienstag auf SZ-Anfrage. Sie ist die Geschäftsführerin des Ayurveda-Zentrums Bad Berleburg, das nach dem verheerenden Brand von der Astenbergstraße in das ehemalige Blindenheim „Am Breitenbach“ umgezogen ist. Die Brandruine, das ehemalige Hotel „Westfälischer Hof“, samt Grundstück hat Karin Bultink an den Bad Berleburger Unternehmer Patric Sauer veräußert. Aber: Der Abriss geht noch auf das Konto der vorherigen Eigentümerin. Aktuell werde das Dachgeschoss abgerissen – auf Anordnung der Bauaufsicht des Kreises Siegen-Wittgenstein. Der obere Bereich des Gebäudes gelte als einsturzgefährdet. „Ganz klar, wir möchten auch nicht, dass noch etwas passiert oder jemand zu Schaden kommt.“

Brandruine ist kein Besuchermagnet

Die Unternehmerin machte deutlich, dass nach dem Brand aus dem Mai 2019 immer noch nicht alle versicherungstechnischen Fragen geklärt seien. „Aber immerhin geht es so langsam in die Endphase. Warten wir mal noch Weihnachten ab – und dann bin ich ganz zuversichtlich.“ Die Brandruine hatte im Herbst sogar die politischen Gremien der Stadt Bad Berleburg beschäftigt – nach einer Anfrage aus der CDU-Fraktion.

Da gibt es wenig schön zu reden: Die Baustelle ist nicht gerade eine einladende Visitenkarte für Besucher Bad Berleburgs, die aus Richtung Norden kommen. An dieser Stelle hatten auch die Christdemokraten den Finger in die Wunde gelegt und auf dringenden Handlungsbedarf verwiesen.
„Die Stadt Bad Berleburg hat in den vergangenen Monaten Gespräche mit Eigentümer und Bauaufsicht geführt, um den Abrissprozess zu forcieren“, beantwortete Sprecher Timo Karl eine SZ-Anfrage. Eine konkrete Benachrichtigung über den Start der Abrissarbeiten liege der Stadt nicht vor. Gleichwohl bewerte es die Verwaltung natürlich positiv, wenn die Arbeiten nun gestartet seien. Das gilt natürlich auch für einen Teilabriss.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen