SZ

Schließung wegen Corona-Krise
Notbetreuung in Schulen ist wenig frequentiert

An der Grundschule Erndtebrück nehmen derzeit zwei Kinder an der Notbetreuung teil, wie Schulleiter Thorsten Denker der SZ berichtete. Foto: Archiv
  • An der Grundschule Erndtebrück nehmen derzeit zwei Kinder an der Notbetreuung teil, wie Schulleiter Thorsten Denker der SZ berichtete. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Wittgenstein. Von „Corona-Ferien“ ist manchmal die Rede – allerdings ist dieser Begriff für die Schließung der Schulen verharmlosend und auch irreführend. „Frei“ sollten die Kinder und Jugendlichen nämlich gar nicht haben, die Schulen stellen Aufgaben sowie Lernmaterial zur Verfügung. Darüber hinaus müssen die Schulen bekanntlich Notbetreuungen gewährleisten für Kinder. Wie die SZ erfuhr, ist die Nachfrage danach durchaus überschaubar.

Im gesamten Bad Laaspher Stadtgebiet sind es aktuell nur fünf Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen – für sie alle findet diese am Niederlaaspher Teilstandort der Städtischen Grundschule statt. In den anderen Schulen gibt es derzeit keine Notbetreuung, wie die städtische Pressesprecherin Ann Kathrin Müsse der SZ verriet.

bw Wittgenstein. Von „Corona-Ferien“ ist manchmal die Rede – allerdings ist dieser Begriff für die Schließung der Schulen verharmlosend und auch irreführend. „Frei“ sollten die Kinder und Jugendlichen nämlich gar nicht haben, die Schulen stellen Aufgaben sowie Lernmaterial zur Verfügung. Darüber hinaus müssen die Schulen bekanntlich Notbetreuungen gewährleisten für Kinder. Wie die SZ erfuhr, ist die Nachfrage danach durchaus überschaubar.

Im gesamten Bad Laaspher Stadtgebiet sind es aktuell nur fünf Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen – für sie alle findet diese am Niederlaaspher Teilstandort der Städtischen Grundschule statt. In den anderen Schulen gibt es derzeit keine Notbetreuung, wie die städtische Pressesprecherin Ann Kathrin Müsse der SZ verriet. Natürlich könne sich das auch wieder ändern, wie sich ja ohnehin die Gesamtlage quasi täglich, manchmal auch mehrfach an einem Tag ändert. Eine schon angedachte zentrale Notbetreuung sei nicht zulässig: Ein Kind müsse an seiner Schule betreut werden. So kann etwa ein Feudinger Kind nicht in Niederlaasphe betreut werden. Da die Schulgebäude – bis auf die Ausnahme Niederlaasphe – derzeit ungenutzt bleiben, hat die Stadt damit begonnen, grundhafte Reinigungen durchführen zu lassen. Erstes Gebäude war die Grundschule in Bad Laasphe. Die Stadtverwaltung stellte indes klar, dass es sich hier nicht um eine Desinfizierungsmaßnahme handelt, sondern um eine Reinigung, wie sie üblicherweise vor Ferien durchgeführt werde. „Das ist auch keine Einzelmaßnahme“, betonte Ann Kathrin Müsse. Auch andere städtische Gebäude in Bad Laasphe sollen jetzt, da kein Publikumsverkehr herrscht, grundhaft gereinigt werden.

An der Grundschule Erndtebrück nehmen derzeit zwei Kinder an der Notbetreuung teil, wie Schulleiter Thorsten Denker der SZ berichtete. Er rechnet freilich damit, dass sich diese Situation jederzeit ändern und verschärfen könnte. Bisher steht die Notbetreuung in Schulen nur Kindern offen, deren Eltern in den kritischen Infrastrukturen arbeiten und die keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind haben – kritische Infrastrukturen sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung würden nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere ernsthafte Folgen eintreten. Die Notbetreuung gilt für Grundschüler und für Kinder der Klassen 5 und 6 an weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen.

In Bad Berleburg sind aktuell sämtliche Schulen geschlossen, wie Fachbereichsleiterin Regina Linde erklärte: „Es wurde an keinem Standort eine Notbetreuung eingerichtet.“ Am Mittwoch gingen bei der Stadt zwar noch weitere Anrufe von Erziehungsberechtigten ein, die Betreuungsbedarf für ihre Schulkinder geltend machen wollten. Indes gehörten tatsächlich nur vereinzelte Anfrager zu jenen Berufsgruppen mit Betreuungsanspruch, „und sie möchten zunächst noch einmal die eigenen Möglichkeiten durch Wechsel von Schichten etc. ausloten“, so Regina Linde. Eltern müssen in einem dieser Bereiche tätig sein:

• Energieversorgung (Strom, Gas, Kraftstoffversorgung); Wasserversorgung, Entsorgung; Ernährungsversorgung, Hygiene; Informationstechnik und Telekommunikation; Gesundheitsversorgung; Finanz- und Wirtschaftswesen; Transport und Verkehr; staatliche Verwaltung; Schulen, Kinder-/Jugendhilfe, Behindertenhilfe.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen