Jeder Verein hat Dach über dem Kopf
Ortsvorsteher ist wichtiger Moderator

Schwarzenau liegt im Tal der Eder. Auch hier ist Hochwasser ein echtes Risiko.
2Bilder
  • Schwarzenau liegt im Tal der Eder. Auch hier ist Hochwasser ein echtes Risiko.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Marc Thomas

schn Schwarzenau. Über den Hochwasserschutz entlang der Eder wird sich die Stadt Bad Berleburg noch intensiv Gedanken machen müssen. Da ist sich Andreas Lückel, Ortsvorsteher in Schwarzenau, sicher. Dabei lässt er einen nachdenklichen Blick über den Ort schweifen.

Am Ende eines interessanten Gesprächs für die SZ-Sommerserie geht es dann noch um dieses ganz aktuelle Thema. Auch wenn die Eder nicht so eingeengt ist wie andere Flüsse, die Vorkommnisse der vergangenen Tage haben auch Andreas Lückel zum Nachdenken gebracht. Und er weiß, wovon er redet: In zwei Bundesländern war er in verantwortlicher Funktion in der Feuerwehr. Das sei sicher kein ganz aktuelles Thema, dennoch müsse man sich auch in der heimischen Region schauen, welche Vorsorge sinnvoll sei und was sich umsetzen lasse. Dazu wolle er sich mit der Stadtverwaltung austauschen: „Ich denke, mit dem Bürgermeister vor Ort zu sprechen, ist eine gute Idee.“

Andreas Lückel alter Hase in der Kommunalpolitik

Andreas Lückel ist seit der vergangenen Kommunalwahl Ortsvorsteher, sitzt aber schon seit 2004 im Stadtrat und ist dadurch schon ein alter Hase in der Kommunalpolitik. Als im Jahr 2017 sein Vorgänger Bodo Hüster das Amt aufgab, musste das Dorf bis zur Wahl ohne Ortsvorsteher auskommen. „Damals war vielen vielleicht gar nicht bewusst, wie der Ortsvorsteher bestimmt wird“, erinnert sich Lückel. Und er schließt sich seinem Kollegen aus Raumland an: Ein Dorf ohne Ortsvorsteher ist Mist. Das Amt ist auch für Andreas Lückel das wichtige Bindeglied zwischen Ortschaft und Verwaltung. Ohne die starke Stimme eines Ortsvorstehers klappt die Kommunikation mit Stadtrat und Verwaltung deutlich schlechter, da sind sich so ziemlich alle Amtsinhaber einig. Zum Glück verfügte Schwarzenau in der Zeit ohne Ortsvorsteher – und tut es natürlich nach wie vor – über den Dorfverein „Wir in Schwarzenau“ (WiS).

Geimanschaft der Vereine wichtig

„Viele der Projekte, die aktuell laufen, hat der WiS angestoßen, die sind nicht auf meiner Miste gewachsen“, so Andreas Lückel. Die Gemeinschaft der Vereine ist ihm wichtig, von Vereinsmeierei, bei der jeder nur für sich das beste heraus holen will, hält der Schwarzenauer nicht viel. So könne man nicht das beste für das Dorf erreichen. Als positives Beispiel nennt er die Mehrzweckhalle des Dorfes: „Wir haben hier die meisten Vermietungen nach dem Bürgerhaus in Bad Berleburg.“ Dank der Dorfgemeinschaft konnte die Halle in den 1970er-Jahren gebaut werden, außer dem Reit- und Fahrverein haben alle Vereine hier ein Dach über dem Kopf, vom Schützenverein bis zur Feuerwehr.

"Viele gute Ideen kommen aus Vereinen, jeder
im Ehrenamt kann
sich einbringen."

Andreas Lückel
Ortsvorsteher

Damals wollte man auch noch einen zweiten Bauabschnitt anbauen, mit Dreifachhalle, Kegelbahnen und Gastronomie. „Zum Glück ist das nie realisiert worden, das könnten weder Dorfgemeinschaft noch Stadt heute noch unterhalten“, so Lückel. Der Ortsvorsteher sieht sich nicht als Vordenker oder als „Friedensrichter oder Dorfsheriff“. Vielmehr definiert er seine Aufgabe als Moderator im Dorf, der gute Ideen sammelt und gegenüber der Stadt vertritt und durchsetzt. „Viele gute Ideen kommen aus Vereinen, jeder im Ehrenamt kann sich einbringen“, betont Andreas Lückel und er setzt auf die Eigeninitiative der Bürger. Der Ortsvorsteher ist aber gefragt, wenn es um große Projekte geht, wie den Ausbau der Landesstraße 553.

Froh über Konsens

Das sei schon eine Aufgabe und er sei froh, dass man dort jetzt einen Konsens gefunden habe, der auch umgesetzt werden könne. Mit der Großbaustelle müsse man eine ganze Zeit lang leben. Ein langfristiges Projekt ist für Lückel der Erhalt der Gastronomie in Schwarzenau.

Schwarzenaus Ortsvorsteher Andreas Lückel ist ein alter Hase in der Kommunalpolitik.
  • Schwarzenaus Ortsvorsteher Andreas Lückel ist ein alter Hase in der Kommunalpolitik.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Marc Thomas

Denn: In den vergangenen Jahren habe sich das Angebot deutlich reduziert. Wie man die Sache beleben kann, da hat der Ortsvorsteher noch keine konkreten Ideen, aber für Vorschläge ist er immer offen.
In der Corona-Zeit habe er gemerkt, wie kompliziert das Amt sein könne, verrät Andreas Lückel, vor allem als der Neue. Er hofft, dass bald wieder Bürgerversammlungen möglich sind, um das Dorf zusammen zu holen. Er sei schon sehr froh, dass WiS ihm einen Kanal auf der Vereins-Internetseite zur Verfügung stelle. Dazu sei auch die Whatsapp-Gruppe für das Dorf gut nachgefragt. Das sei ein moderner und schneller Weg für viele. Wer noch nicht so unterwegs ist, der bekommt quartalsweise ein Update auf Papier.

Schwarzenau liegt im Tal der Eder. Auch hier ist Hochwasser ein echtes Risiko.
Schwarzenaus Ortsvorsteher Andreas Lückel ist ein alter Hase in der Kommunalpolitik.
Autor:

Guido Schneider aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen