Polizei nimmt 35-jährigen Litauer fest

Bereits am vergangenen Mittwoch war der
35-Jährige, der zum Zeitpunkt der Festnahme unter dem Einfluss von
fast drei Promille Alkohol stand, durch einen anderen litauischen
Staatsangehörigen auf die Bad Berleburger Wache gebracht worden,
weil der Tatverdächtige angeblich nach einem Streit von seinen
"Freunden" in Bad Berleburg zurückgelassen worden sei. Dem
35-Jährigen wurde daraufhin zunächst eine Notunterkunft zwecks
Übernachtung zugewiesen. Am nächsten Abend trat der 35-Jährige
jedoch erneut mit über 2,5 Promille in Erscheinung. Diesmal ergaben
sich laut Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Anhaltspunkte
dafür, dass er ein Kind sexuell genötigt bzw. beleidigt haben
könnte. Daraufhin wurde der in Deutschland wohnsitzlose 35-Jährige
in Gewahrsam genommen.  

Versuche des 35-Jährigen scheiterten

Im weiteren Verlauf der Ermittlungen
stellte das Bad Berleburger Kriminalkommissariat fest, dass der
35-Jährige auch mit den am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche
in Bad Berleburg und Umgebung angezeigten insgesamt sieben
Schockanrufen bei Personen mit russischer Herkunft in Verbindung
stehen könnte. In allen Fällen hatte man den Angerufenen wilde
Geschichten von Unfällen eines betroffenen Familienangehörigen
unter Beteiligung eines unschuldigen Kindes erzählt und dann zur
Begleichung der Behandlungskosten Geldbeträge in Höhe von bis zu
40.000 Euro eingefordert. Alle Schockanrufe waren erfolglos
geblieben. Die weiteren Ermittlungen des Bad Berleburger
Kriminalkommissariats in der Sache dauern noch an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.