SZ

Amtsgericht Bad Berleburg
Pornografische Bilder auf dem Smartphone

Ein Jugendlicher musste sich wegen des Besitzes von pornografischen Jugendbildern verantworten. Symbolfoto: Archiv
  • Ein Jugendlicher musste sich wegen des Besitzes von pornografischen Jugendbildern verantworten. Symbolfoto: Archiv
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

howe Bad Berleburg. Bei der Verbreitung jugendpornografischer Schriften und Bilder ist der Staat ganz empfindlich. Auf den §184 steht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Man muss sich das mal vor Augen führen: Gäbe es keinen Markt für solche Bilder, würden diese auch nicht in dem Maße verbreitet. In dem Moment, wo sich Leute für solche Fotos interessieren und womöglich Geld dafür ausgeben, floriert das Geschäft. Leidtragende dieses Marktes sind diejenigen, die abgebildet sind. Das sind die Opfer.

Ein 18-Jähriger aus Bad Laasphe hat sich diese Gedanken offenbar gar nicht gemacht.

howe Bad Berleburg. Bei der Verbreitung jugendpornografischer Schriften und Bilder ist der Staat ganz empfindlich. Auf den §184 steht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Man muss sich das mal vor Augen führen: Gäbe es keinen Markt für solche Bilder, würden diese auch nicht in dem Maße verbreitet. In dem Moment, wo sich Leute für solche Fotos interessieren und womöglich Geld dafür ausgeben, floriert das Geschäft. Leidtragende dieses Marktes sind diejenigen, die abgebildet sind. Das sind die Opfer.

Ein 18-Jähriger aus Bad Laasphe hat sich diese Gedanken offenbar gar nicht gemacht. Er besaß auf seinem Handy vier Fotos, – wie Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel erläuterte – auf denen 14- bis 18-jährige Mädchen ihr Gesäß präsentierten, auf denen sich ein junges Mädchen das Oberteil hochzog und somit die unbekleideten Brüste zu sehen waren oder wo ein nackter Junge zu erkennen war.

„Ja, ich hatte die Bilder auf meinem Handy“, gestand der Angeklagte am Freitag vor Gericht. Über Instagramm seien die geschickt worden. „Das war dumm von mir, ich habe es im Nachhinein bereut.“ Schlecht habe er sich gefühlt. Der Besitz der Bilder sei „echt blöd“ gewesen. Tanja Vollmer-Derichs von der Jugendgerichtshilfe legte kein schlechtes Wort für den jungen Mann ein. Der verstehe sich sehr gut mit seiner Familie, habe jetzt eine Freundin und wolle demnächst sein Fachabitur absolvieren.

Dennoch stellte Tanja Vollmer-Derichs „Reiferetadierungen“ fest. Sie schlug vor, Jugendstrafrecht anzuwenden und dem Angeklagten eine Arbeitsauflage aufzugeben. Richter Torsten Hoffmann folgte dem Antrag der Vertreterin der Staatsanwaltschaft. Er verwarnte den 18-Jährigen und gab diesem auf, nach Jugendstrafrecht 60 Stunden gemeinnützige Arbeit abzuleisten – wegen der aktuell noch schwierigen „Corona“-Bedingungen innerhalb der nächsten sechs Monate.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen