SZ

Tag der offenen Tür an der Berleburger Realschule
Rätseln, entdecken und lernen

Für die Kinder gab es beim Tag der offenen Tür an der Städtischen Realschule Bad Berleburg einiges zu entdecken.
  • Für die Kinder gab es beim Tag der offenen Tür an der Städtischen Realschule Bad Berleburg einiges zu entdecken.
  • Foto: wisi
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

wisi Bad Berleburg.  Der Tag der offenen Tür der Städtischen Realschule Bad Berleburg hatte einiges zu bieten. „Das ist schließlich der erste Schulwechsel der Grundschulkinder, da muss ihnen auch etwas geboten werden“, erklärte Manfred Müller am Samstagmorgen. Corona-bedingt konnte allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern die Räumlichkeiten auf dem Stöppel erkunden. Der Schulleiter verriet aber, dass sich die Realschule dennoch über einen „immens guten“ Zuspruch freuen durfte. „Nach Einschätzung der Gesamtsituation war das Risiko für uns kalkulierbar, indem jeder einen festen Sitzplatz bekommen hat und wir die Grundschüler in Gruppen aufgeteilt haben, damit sie sich dann gleichmäßig im Gebäude verteilen können.

wisi Bad Berleburg.  Der Tag der offenen Tür der Städtischen Realschule Bad Berleburg hatte einiges zu bieten. „Das ist schließlich der erste Schulwechsel der Grundschulkinder, da muss ihnen auch etwas geboten werden“, erklärte Manfred Müller am Samstagmorgen. Corona-bedingt konnte allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern die Räumlichkeiten auf dem Stöppel erkunden. Der Schulleiter verriet aber, dass sich die Realschule dennoch über einen „immens guten“ Zuspruch freuen durfte. „Nach Einschätzung der Gesamtsituation war das Risiko für uns kalkulierbar, indem jeder einen festen Sitzplatz bekommen hat und wir die Grundschüler in Gruppen aufgeteilt haben, damit sie sich dann gleichmäßig im Gebäude verteilen können.“

Jedes Kind hatte innerhalb seiner Gruppe einen Laufzettel mit einem Kreuzworträtsel bekommen. Wenn die Jungen und Mädchen alle Räume mit den jeweiligen Angeboten durchlaufen hatten, konnten sie das Rätsel meistern – es ergab sich ein Lösungswort. Insofern dieses korrekt war, erhielten die Viertklässler die Chance, einen Preis zu ergattern. Die Gewinner jeder Gruppe wurden dann am Ende ausgelost. Das Lösungswort war „Miteinander“.

Miteinander wird groß geschrieben

Genau dieses Miteinander werde in der Realschule nämlich „groß geschrieben“. Für eine „gute Klassengemeinschaft“ finden pro Woche zwei Stunden Sozialkompetenztraining statt – mit dem Ziel, den Zusammenhalt bestmöglich zu fördern. Neben dem effektiven Lernen soll den Schülern so auch beigebracht werden, sich gegenüber anderen Mitmenschen fair zu verhalten. Des Weiteren gebe es eine ständige analoge Kooperation mit den Eltern durch den sogenannten Schultimer.

Neuerdings finde auch eine Kooperation zwischen Lehrern, Schülern und Eltern über das Programm „Iserv“ statt. Hiermit werden Aufgaben zugestellt, der Vertretungsplan ist jederzeit einsehbar und es gibt einen Messenger-Dienst. Die städtische Realschule war schon vor Corona größtenteils digitalisiert, aber das sei nochmal ein „Booster“ gewesen, wie Manfred Müller sagte.

Kompaktkurs „Lernen Lernen“ angeboten

Um sich besser auf den Schulalltag an der weiterführenden Schule vorzubereiten, werde in der 5. Klasse der Kompaktkurs „Lernen Lernen“ angeboten. Dabei werden Themen rund um das möglichst stressfreie aber gleichzeitig auch effektive Lernen behandelt. „Wie bereite ich mich für eine Klassenarbeit vor? Wie mache ich meine Heftführung? Was ist eine Mindmap und wie sortiere ich meinen Schreibtisch? Dafür gibt es auch ein Methodenheft, wo alles erklärt wird“, erklärte Manfred Müller.

Die Städtische Realschule Bad Berleburg verfolgt das Ziel, die Schüler hinsichtlich ihrer Begabungen, Interessen und ihres Entwicklungsbedarfs zu fördern. Die Kinder sollen lernen, selbstständig zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Das habe sich am Tag der offenen Tür in den Schul-Arbeitsgemeinschaften (AGs) widergespiegelt. Wie Manfred Müller erklärte, hätten sich mittlerweile auch Schul-AGs entwickelt, die zuvor von den Schülern selbst gegründet wurden.
Am Ende der Veranstaltung traten auch einige der AGs auf. Es gab Choreografien von der Einrad-AG und der Keulen-AG. Auch die Fünftklässler der Realschule führten etwas auf – im Chor sangen sie das Lied „Wer, wenn nicht wir“ (Vincent Weiss). Zum Abschluss wurde noch ein Video über die Realschule präsentiert. Rundum war es ein gelungener Tag der offenen Tür. Die Anmeldephase für das neue Schuljahr an der Städtischen Realschule Bad Berleburg beginnt am Montag, 7. Februar, und endet am Freitag, 18. Februar.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen