Schaubergwerk startet in neue Saison
Raumländer nehmen Schieferproduktion auf

Der Bad Laaspher Feuerwehr-Chef Dirk Höbener, Gewinner des Spaltwettbewerbes 2019, brachte die heilige Barbara am Donnerstagabend nach Raumland mit und überreichte die Trophäe an die Vereinsvorsitzende Jutta Plaschke.
  • Der Bad Laaspher Feuerwehr-Chef Dirk Höbener, Gewinner des Spaltwettbewerbes 2019, brachte die heilige Barbara am Donnerstagabend nach Raumland mit und überreichte die Trophäe an die Vereinsvorsitzende Jutta Plaschke.
  • Foto: Martin Völkel
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Raumland. Ein ganz wichtiger Teil Wittgensteiner Heimatgeschichte ist zurück: Der Heimatverein Raumland startet am Samstag, 19. Juni, mit seinem in jeder Hinsicht sehenswerten Schieferschaubergwerk in die Saison 2021 – wegen der Pandemie rund ein Vierteljahr später als gewohnt. Wer bislang noch nicht wusste, warum Raumland weit über Wittgensteins Grenzen hinaus als Schieferdorf bekannt ist, der kann sein Wissen bei einer der fachkundigen Führungen auffrischen. „Wir freuen uns einfach, dass es wieder losgeht. Darauf hat unsere Mannschaft seit Wochen hingearbeitet“, sagte Jutta Plaschke, die 1. Vorsitzende des Vereins, am Donnerstagabend beim Pressetermin.

Keine Frage – wegen der Pandemie muss der Heimatverein Abstriche machen, aber in einem vertretbaren Rahmen. Maximal zehn Teilnehmer dürfen bei einer Gruppe dabei sein, samstags werden immer zwei Führungen angeboten, die erste um 14 Uhr und die zweite um 15 Uhr. Allerdings unterstrich Jutta Plaschke in diesem Zusammenhang, dass eine Anmeldung über die Internetseite des Vereins zwingend erforderlich sei, damit eine Rückverfolgung der Kontakte möglich sei. Außerdem seien die Regeln gültig, die man von anderen Angeboten auch kenne.

Frisches Blut fürs Team

Der Heimatverein hat die Corona-Zwangspause genutzt, um sich in einigen Bereichen neu aufzustellen und sein Team zu verstärken. Im Vorstand deute sich eine noch breitere Basis an, verriet Jutta Plaschke, und mit Michael Fettig habe man einen Mitstreiter gewonnen, der sich für Führungen zur Verfügung stelle. „Ich möchte auch nach Beginn meines Ruhestandes noch etwas machen, was mich geistig fordert“, sagte der Neuzugang. Und: Er schätze das ehrenamtliche Engagement rund um das Schieferschaubergwerk enorm und wolle seinen Beitrag leisten, dass dies auch in Zukunft so sei: „Das Ehrenamt kann Nachwuchs gut gebrauchen.“

Kirchlicher Wettbewerb

Mit der Eröffnung des Museums unter Tage nimmt der Heimatverein Raumland – wenn auch vorsichtig – das Thema Veranstaltungen wieder in den Blick. Am Sonntag, 22. August (14 Uhr), soll die dritte Auflage des Schiefer-Spaltwettbewerbes über die Bühne gehen. Nachdem Bad Laasphes Feuerwehr-Chef Dirk Höbener im Jahr 2019 die Meisterschaft gegen seine Amtskollegen Klaus Langenberg und Karl-Friedrich Müller für sich entschieden hatte, musste der Wettbewerb im Vorjahr wegen Corona ausfallen. Jetzt also der neue Anlauf – diesmal mit kirchlichen Vertretern.

Zugesagt haben die Erndtebrücker Pfarrerin Kerstin Grünert, ihre Bad Berleburger Kollegin Christine Liedtke sowie Stephan Berkenkopf als Pfarrer des katholischen Pastoralverbundes Wittgenstein. Dirk Höbener lieferte die heilige Barbara als Trophäe, um die es am 22. August beim Wettbewerb geht, am Donnerstag wieder in Raumland ab.

Und prognostizierte einen spannenden Wettkampf: „Jeder kann gewinnen, man braucht auch einfach etwas Glück.“ Auf jeden Fall mache es riesig Spaß. Ob man unter Tage Zuschauer zulassen werde, stehe noch nicht fest, so Jutta Plaschke. Das mache der Verein von der Situation in zwei Monaten abhängig. Allerdings werde man mit Sicherheit ein Angebot unter freiem Himmel schaffen – mit der musikalischen Unterstützung von „Hewe Deeg“.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen