SZ

Wie das Chlor ins Wasser kommt
Rothaarbad Bad Berleburg gewährt Einblicke in die Technikräume

Von der komplexen Schwimmbadtechnik, die sich direkt unter dem 25-Meter-Sportbecken befindet, bekommen die Gäste des Rothaarbads nichts mit.
5Bilder
  • Von der komplexen Schwimmbadtechnik, die sich direkt unter dem 25-Meter-Sportbecken befindet, bekommen die Gäste des Rothaarbads nichts mit.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ako Bad Berleburg. Laute Geräusche dröhnen in den Ohren. Warme und schwüle Luft schlägt einem ins Gesicht, wenn man den weitläufigen Keller des Rothaarbads betritt. Während oben im Becken die Badegäste ihre Bahnen ziehen, wird dort unten im Verborgenen das Badewasser gefiltert, aufbereitet und kontrolliert. Das Wasser durchläuft dabei permanent einen riesigen Kreislauf – einen Stillstand gibt es nicht. Allerdings handelt es sich um gesonderte Wasserkreisläufe, die voneinander getrennt sind. So hat das Kinderplanschbecken einen anderen Kreislauf als zum Beispiel das große Sportlerbecken. Doch wie funktioniert das System? Betriebsleiter Manuel Spies und Mitarbeiterin Sarah Beumer gewähren der SZ bei einer Führung hinter der Fassade detaillierte Einblicke in die komplexe Technik.

ako Bad Berleburg. Laute Geräusche dröhnen in den Ohren. Warme und schwüle Luft schlägt einem ins Gesicht, wenn man den weitläufigen Keller des Rothaarbads betritt. Während oben im Becken die Badegäste ihre Bahnen ziehen, wird dort unten im Verborgenen das Badewasser gefiltert, aufbereitet und kontrolliert. Das Wasser durchläuft dabei permanent einen riesigen Kreislauf – einen Stillstand gibt es nicht. Allerdings handelt es sich um gesonderte Wasserkreisläufe, die voneinander getrennt sind. So hat das Kinderplanschbecken einen anderen Kreislauf als zum Beispiel das große Sportlerbecken. Doch wie funktioniert das System? Betriebsleiter Manuel Spies und Mitarbeiterin Sarah Beumer gewähren der SZ bei einer Führung hinter der Fassade detaillierte Einblicke in die komplexe Technik.

Rohwasser im Rothaarbad Bad Berleburg wird zu Filterkessel überführt

Der eigentliche Kreislauf beginnt bereits in den Schwimmbecken des Rothaarbads. Wenn das Wasser über den Rand schwappt, gelangt es zunächst über die Überlaufrinnen in den Rohwasserspeicher – auch Schwallwasserbehälter genannt. Dieser fungiert als eine Art Zwischenspeicher, zur Steuerung der Wassermenge im Becken: „Wenn mehr Menschen ins Becken gehen, fließt auch mehr Wasser ab“, erklärt Manuel Spies.

Im Schwimmmeisterraum hat Betriebsleiter Manuel Spies alles genau im Blick.

Vom Schwallwasserbehälter wird das genutzte Wasser – Fachleute sprechen an dieser Stelle von Rohwasser – mithilfe einer Umwälzpumpe zu einem Filterkessel überführt. „Auf dem Weg zur Filterung wird dem Rohwasser ein Flockungsmittel zugeimpft, das Schmutzteile bindet“, sagt Sarah Beumer. Während Haar- und Faserfänger vor der Pumpe bereits grobe Verunreinigungen aufnehmen, werden mithilfe der Flockung feine Partikel wie beispielsweise Hautschuppen gebunden.

Danach durchläuft das Wasser den Filterbehälter, der bei einem großen Becken mehrere Meter hoch und breit sein kann. „Das Wasser fließt von oben nach unten und durchläuft im Filterbehälter mehrere Schichten Filtermaterial“, sagt Manuel Spies. Die gängigen Filtermaterialien sind laut Sarah Beumer beispielsweise Kies, Sand oder Aktivkohle. Das jetzt als Filtrat bezeichnete Wasser wird nun desinfiziert. „Dafür verwenden wir Chlorgas, das wir hinzufügen“, so die Fachangestellte für Bäderbetriebe. Anschließend wird das gefilterte Wasser auf den richtigen bzw. vorgesehenen ph-Wert gebracht und auf die gewünschte Temperatur erhitzt: „Ein Teilstrom des Wassers fließt nach der Chlorung durch einen Wärmetauscher. Dort wird das Wasser erwärmt“, sagt Sarah Beumer. So hat beispielsweise das Variobecken immer eine konstante Temperatur von 32 Grad.

Badewasser im Rothaarbad Bad Berleburg wird rund um die Uhr überwacht

Das erwärmte Wasser fließt danach durch Rohre zurück in den Kreislauf und vermischt sich mit dem Filtrat. Als Reinwasser gelangt es letztendlich über Einströmdüsen wieder ins Becken. „Der Wasserkreislauf beginnt nun von vorne“, sagt Sarah Beumer, die seit Anfang September das Team verstärkt. Jedes der sechs Schwimmbecken im Rothaarbad verfügt über einen eigenen Wasserkreislauf – wegen seiner Größe habe das Sportbecken sogar zwei Kreisläufe, so Manuel Spies.

Das Badewasser wird von einem Computer, der sich im Keller befindet, rund um die Uhr überwacht. Sarah Beumer kann die Richtwerte hier aber auch manuell anpassen.
  • Das Badewasser wird von einem Computer, der sich im Keller befindet, rund um die Uhr überwacht. Sarah Beumer kann die Richtwerte hier aber auch manuell anpassen.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Das Badewasser wird täglich rund um die Uhr von einem Computer überwacht. Dabei wird der ph-Wert oder der Chlorgehalt analysiert. Über das System können die Richtwerte bei Bedarf angepasst werden, merkt Manuel Spies an. Jeden Monat entnehmen Mitarbeiter des TÜVs Wasserproben, auch das Gesundheitsamt überprüft das Badewasser mehrmals im Jahr auf mögliche Erreger.

Eine Hauptaufgabe des Personals ist es folglich, darauf zu achten, dass die Technik reibungslos funktioniert. Alle Anlagen und Rohre sind deshalb beschriftet worden. „Es ist wichtig, dass man auf dem Schirm hat, was wo ist“, betont der Betriebsleiter. Die gelben Aufkleber, die auf fast allen Apparaturen zu finden sind, sollen aber auch neuen Mitarbeitern die Orientierung erleichtern. Schließlich gibt es eine Vielzahl verschiedener technischer Komponenten. Ein durchaus komplexes System – um alle Maschinen bedienen zu können, ist fachkundiges Personal notwendig. Während der Lehre besuchen die Auszubildenden auch eine Lernwerkstatt, erklärt Manuel Spies.

Rothaarbad Bad Berleburg will C02 einsparen

Kleine Reparaturen werden des Öfteren von den Mitarbeitern des Schwimmbads selbst durchgeführt. Wenn ein großes Rohr reißt, müsse dem Betriebsleiter zufolge aber eine externe Firma gerufen werden. Die großen Filterbehälter werden regelmäßig gereinigt. „Im Falle einer Verschmutzung muss eine Filterrückspülung vorgenommen werden“, sagt Sarah Beumer. Auf den Schwimmbadbetrieb habe das aber keine Auswirkungen.

Das Rothaarbad verfügt über ein Blockheizkraftwerk, das Wärme und auch Strom erzeugen kann (Grundlast). Im Keller stehen zudem ein großer Holzhackschnitzelkessel (Hauptlast) und zwei Gasbrenner – diese werden aber nur bei Bedarf genutzt. Trotz des hohen Energieverbrauchs „versuchen wir so gut es geht, CO2 einzusparen“, sagt Manuel Spies.

Zahlreiche Rohre und viele verschiedene technische Anlagen: Jedes der sechs Schwimmbecken im Rothaarbad verfügt über einen eigenen Wasserkreislauf.
  • Zahlreiche Rohre und viele verschiedene technische Anlagen: Jedes der sechs Schwimmbecken im Rothaarbad verfügt über einen eigenen Wasserkreislauf.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Weil das Blockheizkraftwerk so viel Wärme generiert, kann das Rothaarbad auch die Schulen am Stöppel beheizen – dafür sei extra eine Leitung verlegt worden: „Wir haben das wirtschaftlich gelöst. Seit 2019 versorgen wir die benachbarten Schulen mit Wärme“, sagt der Betriebsleiter, der auf Anfrage auch gerne für Führungen mit Schulklassen oder Kleingruppen zur Verfügung steht.

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.